Kleines Gimmick: Fraenk zeigt Datenverbrauch jetzt im Widget an

Der 10 Euro Tarif im Telekom-Netz

Wir haben ja schon mehrfach über Fraenk berichtet, mittlerweile ist der letzte Artikel aber auch schon über zwei Monate her. Im neuen Jahr ist eine kleine Empfehlung auf den 10-Euro-Tarif aber durchaus gestattet, möglicherweise habt ihr euch ja zum Jahreswechsel vorgenommen, eure Verträge ein wenig zu sortieren.

Bevor wir dazu kommen, wollen wir aber erst einmal einen Blick auf das aktuelle Update der Fraenk-App werfen, über die ihr den Tarif auch buchen und verwalten könnt. „Das fraenk Widget ist da, endlich! Wir haben auf euch gehört“, heißt es in der Update-Beschreibung von Version 1.5.0 und damit ist eigentlich auch schon alles gesagt.


Okay, nicht komplett. Das Fraenk-Widget gibt es in zwei verschiedenen Größen (klein und mittel) und es zeigt den aktuellen Datenverbrauch an. Das sind die Daten, die ihr auch direkt nach dem Start der ohnehin übersichtlich gestalteten App erhaltet. Nun gibt es also eine weitere Option, direkt auf dem Homescreen.

Das bekommt ihr bei Fraenk für 10 Euro

Wer noch erfahren möchte, was man bei Fraenk alles für sein Geld bekommt – und was nicht – der darf sich noch die folgenden Zeilen durchlesen. Fraenk bietet für 10 Euro im Monat, die ausnahmslos per PayPal gezahlt werden können, eine Telefon- und SMS-Flat im deutschen Telekom-Netz. Das monatliche Datenvolumen beträgt standardmäßig 5 GB pro Monat mit maximal 25 Mbit/s, kann aber auf bis zu 10 GB erhöht werden. 1 GB gibt es mit dem Einladungscode BRIE1 – zudem könnt ihr nach der Aktivierung auch noch selbst Freunde einladen und Datenvolumen erhalten. Kündigung könnt ihr bei Fraenk mit einer Frist von zwei Wochen immer zum Monatsende.

Es gibt aber auch Dinge, die Fraenk nicht kann. Ihr könnt beispielsweise keine ausländischen Rufnummern anrufen, hier empfehle ich Satellite als VOIP-Alternative. Zudem ist die Nutzung nur innerhalb der EU sowie in Großbritannien, Liechtenstein, Norwegen, Island und der Schweiz möglich. In der Türkei, Kanada oder den USA bucht sich Fraenk erst gar nicht ins Mobilfunknetz ein.

Auch bei Discountern gibt es ja mittlerweile günstige Tarife im Telekom-Netz – Ja Mobil und Penny Mobil sind hier zwei Alternativen, die vor allem für Wenig-Surfer noch günstigere Angebote auf Lager haben. Aus meiner Sicht ist Fraenk aber eine recht faire Sache, denn man weiß genau, was man für 10 Euro bekommt. Und mittlerweile ist sogar eine eSIM möglich.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

    1. Bei mir tut es auch nicht auf. Deshalb habe ich gerade lange mit dem Chat kommuniziert (bei fraenk). Auch habe ich Screenshots dorthin gesendet, da die Chat-Mitarbeiterin überrascht war dass es bei iOS gehen soll. Und nach interner Rückfrage dort sei das wohl ein Fehler und aktuell ist das widget wohl nur Für Android verfügbar.
      Jetzt wundert mich nur die Information bei appgefahren. Denn sie beschreiben ja dass es in zwei Größen geht?

      1. Hab die App aktualisiert und das Widget war nicht da. Nach dem ich die App aber einmal geöffnet habe und geschlossen war das Widget da und funktioniert ohne Probleme 🙂

        1. Ja, das ist oftmals so, nicht nur bei Fraenk, sondern auch anderen Tipps. Denke mal, dass beim ersten Start nach dem jeweiligen Update das Widget „initialisiert“ wird – oder so ähnlich.

        2. Hab das Tel. zwischendurch auch mal neu gestartet.
          Aber jetzt konnte ich es mit beim Bearbeiten mit dem „+“ oben links auch hunzufügen. Vielleicht hatte es auch einen Hänger-hatte heute schonmal ein Problem mit nem Widget-Stapel 🙂
          Interessant ist aber dass der Support bei fraenk-inkl. interner Nachfrage dort-meint dass das Widget aktuell nur auf Android geht 🙂
          Schönen Abend und Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de