LeYo!-Bücher von Carlsen: Bilderbücher mit App-Anbindung und interaktiven Inhalten

Ich bin immer wieder erstaunt, welche großartigen Möglichkeiten es durch die moderne Technik mittlerweile für Kinder gibt – so auch mit den LeYo!-Büchern von Carlsen.

LeYo 1

Da mein Neffe und meine Nichte bisher noch etwas zu klein sind, um als Testpersonen für die uns vorliegenden Kinderbücher zu agieren, habe ich selbst sprichwörtlich das Buch in die Hand genommen und erste Eindrücke gesammelt. Die LeYo!-Buchreihe aus dem Carlsen-Verlag verfügt über eine Vielzahl von großformatigen Bilderbüchern, die zu Preisen zwischen 14,99 Euro (ca. A4-Format) und 19,99 Euro (36 x 27 x 2 cm) bei Amazon bestellt werden können.

  • LeYo!-Kinderbücher zu verschiedenen Themen ab 14,99 Euro (Amazon-Link)

Geeignet sind die Papp-Bilderbücher, die über 16 bunt illustrierte Seiten verfügen, für ein junges Publikum ab einem Alter von vier Jahren. Unsere uns vorliegenden Exemplare, „Der Wald“, „Mein großes Musikbuch“ und „Der Flughafen“ verfügen über einige Wimmelbilder, sowie größere Textboxen mit Erklärungen und Informationen zum jeweiligen Thema – für ganz kleine Kinder von 1-2 Jahren eignen sich die Bücher daher noch nicht.

Die großen Bücher an sich sind schon eine Augenweide und wirken dank dicker Pappseiten und einem festen Einband wie ein robustes Stück Wissen – wirklich interessant wird es jedoch, wenn der Nutzer bzw. die Eltern der kleinen Entdecker die zugehörige iOS-Anwendung aus dem App Store herunterladen. Die LeYo!-App (App Store-Link) lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen und enthält interaktives Material für alle bisher veröffentlichten Bücher der Serie.

Download von Buchinhalten vor der ersten App-Nutzung

Bevor man also das iPhone oder iPad über die Buchseiten streifen lässt, heißt es zuvor jedoch, das entsprechende Material für das vorhandene Buch aus der Bibliothek der App herunterzuladen. Bei meinem Testbuch „Der Wald“ waren dies akzeptable 79 MB, die ich binnen weniger Sekunden downloaden konnte.

LeYo 2

Danach gibt es eine kleine Einführung in die Nutzung der Augmented Reality-App, die im Grunde genommen über vier große Bereiche verfügt: Geräusche, Durchblick, Hörerlebnis und Interaktion. Wird die Kamera auf eine aufgeschlagene Buchseite gehalten, erwacht sie buchstäblich zum Leben und erlaubt es, Aktionen durch die Anwendung der vier beschriebenen Symbole durchzuführen.

Wenn das Notensymbol aktiviert ist, befindet man sich im Geräusche-Modus, der Tierlaute oder andere Sounds abspielt. Ein Fingertipp auf das Augen-Symbol macht zuvor Unsichtbares sichtbar, um neue Dinge entdecken zu können. Tippt man das Ohr-Symbol an, wird der Erzähl-Modus aktiviert, um sich Geschichten und Infos vorlesen zu lassen. Das Hand-Symbol erlaubt es dem kleinen Leser, den Interaktions-Modus zu starten und mit den einzelnen Figuren zu interagieren. Besonders praktisch: Die App erkennt das Umblättern einer Seite und lädt ohne eigenes Zutun automatisch die Inhalte der nächsten Seite.

Nachdem ich nun einige Zeit fasziniert mit den LeYo!-Büchern verbracht habe, werde ich selbige wohl schon bald im richtigen Alter meinen Neffen und Nichten zur Verfügung stellen. Denn auch wer keine iOS-Geräte im Haushalt hat oder einen Wechsel zu Android vollzieht, steht nicht mit leeren Buchseiten da: Es gibt ebenfalls eine Android-Variante der LeYo!-App, die sich bei Google Play kostenlos herunterladen lässt.

LeYo!: Dinosaurier Pappbilderbuch mit App
4 Bewertungen
LeYo!: Dinosaurier Pappbilderbuch mit App
Sie bevölkern jedes Kinderzimmer: die Dinosaurier. Doch was für wundersame Wesen waren diese Echsen eigentlich? Wer war der fieseste Räuber, wer der gefährlichste Fleischfresser? Und welcher Dino war so hoch wie ein Kran?

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de