Logitech Folio Touch: Tastatur-Hülle mit Trackpad für das iPad Pro ausprobiert

Direkter Vergleich mit dem Magic Keyboard von Apple

Seit März und dem Start von iPadOS 13.4 unterstützt Apples beliebtes Tablet auch Trackpads. Quasi zum Start der neuen Funktion hat Apple mit dem Magic Keyboard ein passendes Zubehör-Produkt vorgestellt: Eine Tastatur-Hülle mit eingebautem Trackpad, die das iPad Pro quasi zu einem kleinen Notebook macht.

Mit einem Preis von weit über 300 Euro ist das Magic Keyboard leider nicht gerade günstig. Eine preiswertere Alternative gibt es zumindest für Besitzer eines iPad Pro mit 11 Zoll Display ab sofort von Logitech. Wir haben das Logitech Folio Touch bereits ausprobiert und es mit dem Magic Keyboard verglichen.


Der Formfaktor: Während das Magic Keyboard auf ein minimalistisches Design setzt, bekommt man beim Logitech Folio Touch einen echten Rundumschutz. Das iPad Pro ist auch am Rahmen geschützt, kann aber nicht so einfach entnommen werden. Dafür kann man die gesamte Tastatur aber auch einfach nach hinten klappen, was beim Magic Keyboard nicht funktioniert. Dagegen bietet Apples Lösung ein wenig mehr Stabilität, wenn man das Magic Keyboard auf dem Schoß nutzt. Einen klaren Sieger gibt es in dieser Kategorie nicht.

Das Material: Das Polyurethan, mit dem Apple die Außenhaut des Magic Keyboards herstellt, ist robust – allerdings geht der Alltag nicht spurlos daran vorbei. Fettflecken und anderes Übel ist definitiv sichtbar. Hier sollte der Stoffüberzug des Logitech Folio Touch definitiv mehr verzeihen.

Die Tastatur: Beide Modelle haben ein Problem: Aufgrund des Verzichts auf den Home Button ist das iPad Pro mit 11 Zoll Display recht schmal. Es ist einen knappen Zentimeter schmaler als das aktuelle iPad Air mit 10,5 Zoll Bildschirm. Und das macht sich beim Tippen bemerkbar: Die Tasten sind kleiner und zum Teil etwas verschoben. Hier ist etwas Übung gefragt. Das Logitech Folio Touch punktet im Vergleich mit dem Magic Keyboard mit einer zusätzlichen Reihe mit praktischen Funktionstasten, die ich bei Apples Lösung tatsächlich vermisse. Vom Tippgefühl her bieten beide Kandidaten ein gutes Ergebnis.

Das Trackpad: Von der reinen Größe her liegt Logitech hier knapp vorne, vor allem in der Höhe ist das Trackpad deutlich größer. Dafür lässt es sich im Gegensatz zur Lösung von Apple nicht überall nach drücken, sondern nur in der unteren Hälfte. Am Ende dürfte das aber nur eine Sache der Gewöhnung sein, somit liegen beide Modelle in etwa gleichauf.

Die Technik: Beide Tastatur-Hüllen verbinden sich mit dem Smart Connector mit dem iPad Pro und müssen daher nicht umständlich gekoppelt und auch nicht aufgeladen werden. Das Magic Keyboard bietet zusätzlich einen eigenen USB-C-Anschluss, über den das iPad Pro geladen werden kann. Darauf muss man beim Logitech Folio Touch verzichten – Aufladen und gleichzeitig USB-C-Zubehör anschließen, das funktioniert daher nicht.

Das Fazit: Fällt mir gar nicht mal so leicht. Sowohl Magic Keyboard als auch Logitech Folio Touch haben Stärken und Schwächen, die sich zum Teil deutlich überschneiden. Die ultimative Tastatur-Hülle mit Trackpad muss wohl erst noch geschaffen werden – und so kommt es am Ende auf eure persönlichen Anforderungen und auch euer Budget an, wenn es um die Frage geht: Apple Magic Keyboard oder Logitech Folio Touch?

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

    1. Die Tastatur hat ein deutsches Layout. Die Fotos im Apple Online Store zeigen zwar das QWERTY Layout, geliefert wird aber QWERTZ. Siehe unsere Fotos.

  1. Guter Vergleich der Tastaturen. Find persönlich das Magic Keyboard ziemlich gelungen. Einziger Punkte, der mich stört ist die fehlende Umklappbarkeit. Abgesehen davon sehr coole Tastatur. Über den Preis ist ja schon alles gesagt worden…

  2. Welcher Aspekt in der Betrachtung fehlt, ist, dass man das iPad mit Logitech Folio Touch in einer weiteren Stellung nutzen kann.
    So kann mit umgeklappter Tastatur ein kleiner Winkel eingestellt werden, so dass das iPad leicht angewinkelt ist. So lässt sich sehr gut auf dem iPad zeichnen oder auch einfach das Touchscreen nutzen.
    Offenbar war das für den Ersteller des ansonsten sehr guten Videos nicht von Belang, der er keinen Pencil nutzt und Touch allein nur mit „nacktem“ iPad genutzt wird.

    Na ja.

  3. Ich habe mir für knapp 40 EUR eine Hülle mit abnehmbarer BT-Tastatur und für 10 EUR eine BT Maus für mein iPad geholt. Funktioniert auch super und ist nicht so bleischwer wie die Logitech Combo und hat sogar eine Funktionstastenreihe und Tastaturbeleuchtung.

    Wieso solche Tastaturen so teuer sein müssen kann ich nicht nachvollziehen. Einen Mehrwert der diesen Aufpreis rechtfertigt sehe ich nicht.

  4. Hallo, wie hoch/dick ist iPad mit dem Logitech Folio Touch? Ich habe eine Tasche und würde gerne wissen, ob das iPad dann da noch reinpasst.
    Vorab vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de