macOS Big Sur: Intel-Macs streiken bei Internet-Wiederherstellung

Probleme mit Apple Servern

Waren es zum Start der neuen Apple Silicon M1-Macs vor ein paar Wochen zunächst diese Geräte, die massive Probleme mit der Wiederherstellung von macOS Big Sur hatten, gibt es aktuell Hinweise darauf, dass die Internet-Recovery von Intel-Macs mit macOS 11 nicht funktioniert. So berichtet derzeit unter anderem das Magazin t3n.

Betroffenen Nutzern von Intel-Macs, die ihr Gerät über die Internet-Recovery-Funktion wiederherstellen wollen, werden von Apple lediglich mit macOS 10.15 Catalina versorgt, können aber nicht das aktuelle macOS 11 Big Sur erneut aus dem Internet laden und dann auf dem Mac installieren. „Angeblich sei sich Apple über das Server-Problem bewusst und arbeite daran“, heißt es dazu bei t3n.


Auch macOS 10.14 Mojave leidet unter Server-Bug

Auch Nutzer von macOS 10.14 Mojave beklagen derzeit einen weiteren Server-Bug: Sie haben Probleme mit dem Mac App Store und können diesen nicht vernünftig verwenden. „Betroffene erhalten bei dem Versuch, eine App zu aktualisieren, die Fehlermeldung der ‚Kauf‘ könne nicht abgeschlossen werden und daher sei der Prozess abgebrochen worden. Angeblich trennt der zuständige Server aus unerfindlichen Gründen die Verbindung zu der App-Store-Software.“ Ein Lösungsvorschlag ist, sich aus dem Mac App Store an- und wieder abzumelden.

Diese beiden Probleme sind nicht die ersten, die im Zusammenhang mit Apples Betriebssystem auftreten. Zum Start von macOS wurden ältere Macs durch die Aktualisierung unbrauchbar, auch Probleme mit externen 4K-Monitoren und der Wiederherstellung traten in den letzten Wochen nach dem Release von macOS 11 auf, eine zentrale Ursache konnte jedoch nicht ausfindig gemacht werden. So hangelten sich betroffene User von Workaround zu Workaround. Die Hoffnung bleibt, dass Apple bei serverseitigen Problemen wie den aktuellen für gewöhnlich schnelle Hilfe leisten kann. Seid ihr auch betroffen?

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Musste ich gestern leider bei meinem MBPro erleben. Die Neuinstallation von BigSur ging zwar, allerdings konnte ich auf die TimeMachine Daten für BigSur nicht zugreifen. Dort wurde ich wegen fehlender Kompatibilität auf den Migrationsassistenten verwiesen. Also BigSur gestartet und den Assi verwendet. Dort konnte dann keine Verbindung auf mein NAS mit dem Backup hergestellt werden. Für die Wiederherstellung musste ich dann ein älteres Festplattenbackup verwenden ??

  2. Sowas darf einfach bei so heftig teuren Computern nicht passieren? Warum brauch man diesen „Zwang“ jedes Mal das Update durch einen Server verifizieren zu lassen? Ja damit alle UserInnen ihr Betriebssystem aktuell halten. Ich versteh schon – autoritäre Applewelt. Aber mal ehrlich – wenn schon so autoritär dann sorgt doch einfach dafür dass sowas nie passieren kann? Hatte vor 2 Wochen dasselbe Problem mit meinem MBP 2017 :-!

    1. Sehe ich genau wie Du. Abgesehen davon hatte ich vor BigSur noch kein Mac OS, das so schlecht gelaufen ist. Teils schließen Programme erst nach vielen Sekunden oder irgendwas stürzt ab. Hoffe, dass es bald deutlich stabiler wird.

  3. Generell ist die Politik ätzend geworden – ein Beispiel das zb bei Software im AppStore der gleiche Zwang passiert – Beispiel Logic Pro x – ist man zb auf Version 10.4.8 – Mojave – würde ein Update auf 10,5.1 gehen – dieses wird aber. Ich mehr angeboten ( obwohl im mai 2020 erschienen ) – stattdessen nur Version 10,6 das nur mit BS geht – ein Unding

  4. Ich weiß schon warum mein MacBook Pro von Ende 2013 noch nicht mit BigSur läuft. Ich bin zufrieden wie es aktuell läuft und werde kein Update riskieren. Nach den extremen Problemen, die ich mit den Updates auf iOS 14 und watchOS 7 hatte, habe ich den Glauben in Updates die auf Anhieb funktionieren, verloren.

  5. Die Meldung, dass der Kauf nicht abgeschlossen werden konnte hatte ich bei der App Nord VPN. Ich habe zwei drei mal auf Laden geklickt und dann hat es trotzdem funktioniert.

  6. Ich habe seit dem Update ein ganz anderes Problem und zwar wird mir gesagt, dass ich eine Kamera an meinen Macbook anschließen soll, der aber eine integrierte Kamera besitzt und ich hab auch den Zugriff darauf erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de