Magicka: Verrücktes Zauber-Abenteuer jetzt auch für das iPhone

Ihr seid auf der Suche nach einem verrückten Adventure? Dann werft einen Blick auf Magicka.

Magicka auf dem iPadMit dem Update auf Version 1.3.1 liegt das verrückte Magicka (App Store-Link) als Universal-App zum Download bereit und funktioniert somit auch auf dem iPhone. Neben den iPhone-Support wurde das Spiel zusätzlich an iOS 7 angepasst und bietet ein verbessertes Coop-Gameplay zwischen verschiedenen Geräten und Plattformen.

In Magicka dreht sich alles um verschiedene Zaubersprüche, die man frei miteinander kombinieren und so noch mehr Schaden anrichten kann. In den Action-Adenture geht es durch zahlreiche Level, noch mehr Spaß als im Single-Player hat man allerdings im Coop-Modus, in dem man zusammen mit bis zu vier Spielern gegen Zombies antritt.

Wenn vier Spieler gleichzeitig über das Display wuseln, muss man höllisch aufpassen: In Magicka kann man mit einem falsch gezielten Zauberspruch auch seine Kollegen zur Strecke bringen, sie gleichzeitig aber auch heilen oder wiederbeleben. So kann es schnell unübersichtlich werden und man weiß manchmal gar nicht mehr, was auf dem Display wirklich passiert.

Alle wissenswerten Informationen über Zaubersprüche und Gegner kann man zu jeder Zeit im Buch des Wissens nachschlagen. Dort kann man sogar alle Zauberkombinationen, die man gelernt hat, speichern und später wieder aufrufen. Denn bei vielen Gegner ist es wichtig, den richtigen Zauber zu kombinieren, damit man maximalen Schaden anrichtet.

Schon damals hatte uns Magicka richtig gut gefallen, wer möchte kann jetzt auch mit dem iPhone unterwegs weiterspielen. Magicka ist ein verrücktes Abenteuere mit Rollenspiel-Charakter, das gerade durch seinen Humor und Mehrspielermodus überzeugen kann. Zur Zeit wird das Spiel für iPhone und iPad zu 1,79 Euro vertrieben und zeigt sich nachfolgend noch einmal im Video (YouTube-Link).

Magicka im Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de