Manifold Garden bei Apple Arcade: Großartiges Puzzle ist ein Fest für die Sinne

Gesetze der Schwerkraft gelten nicht mehr

Dass das neue Spiele-Abo Apple Arcade so einige Leckerbissen für Gamer bereithält, ist schon seit dem Start des Abonnement-Dienstes bekannt. Mit Manifold Garden (App Store-Link) gibt es seit kurzem auch ein fantastisches Puzzle-Game für Freunde dieses Genres, die zusätzlich bildgewaltige Spektakel, ein ungewöhnliches Gameplay und abstrakte Umgebungen mögen. Im Apple Arcade-Abo ist der Download von Manifold Garden natürlich kostenlos, zusätzlich werden etwa 3,1 GB an freiem Speicherplatz sowie iOS 13.0 oder neuer benötigt. In den Einstellungen des Spiels kann auch eine deutsche Lokalisierung ausgewählt werden.

Der US-Entwickler William Chyr aus Chicago begann mit der Arbeit an Manifold Garden bereits im November 2012, damals noch unter dem Projektnamen „Relativity“. Anfangs als kleines Projekt zum Erlernen der Basics im Bereich Spiele-Entwicklung und Unity 3D Engine gedacht, erlaubte ihm 2013 ein sechsmonatiger Aufenthalt als Stipendant im Swatch Art Peace Hotel in Shanghai, China, sich in Vollzeit mit der weiteren Entwicklung zu beschäftigen. 2015 wurde Manifold Garden vom Indie Fund unterstützt und seitdem auf mehr als 20 Game Conventions präsentiert, darunter E3, Tokyo Game Show, XOXO Fest und IndieCade East. 

Manifold Garden setzt in einer vom niederländischen Künstler und Grafiker M.C. Escher inspirierten geometrischen Welt auf einen völligen Verzicht von Gesetzen der Schwerkraft. „Erkunde die wunderschöne eschereske Welt, in der die Gesetze der Physik anders sind“, erklärt dazu auch der Entwickler im App Store. „Geometrie wiederholt sich unendlich in jede Richtung, und das Herunterfallen führt dich zurück zu dem Punkt, an dem du angefangen hast. Manipuliere die Schwerkraft, um deine Perspektive zu ändern und die Welt auf neue Weisen zu sehen. Meistere die Regeln des Universums und stelle eine karge Welt mit Vegetation und Leben wieder her.“

In voller Pracht auch auf dem Apple TV spielbar

Mit Hilfe von virtuellen Dual Sticks bewegt man sich in den futuristisch-kalt anmutenden Welten umher und kann sich auch umsehen. Durch Antippen des Screens lässt sich die Schwerkraft außer Gefecht setzen – grundsätzlich kann in Manifold Garden jede sichtbare Fläche begangen werden. Zum Start hat man mit genau diesen Elementen zu spielen und löst Puzzles, für die die eigene Perspektive geändert werden muss. Knöpfe müssen gedrückt oder andere Mittel und Wege gefunden werden, um Türen und Portale öffnen zu können. 

Die Steuerung ist selbst auf dem kleineren Screen eines iPhone XR intuitiv und funktioniert auch ohne externen Bluetooth-Controller wie dem PS4 DualShock hervorragend und präzise. Auf dem großen Screen macht Manifold Garden allerdings noch mehr Spaß: Glücklicherweise bietet Apple Arcade in diesem Fall auch eine Unterstützung für das Apple TV an, so dass man sich mit diesen großartigen und surreal wirkenden Welten in voller Größe auch vor den Fernseher setzen kann. Ich zumindest bin ziemlich begeistert von diesem Indie-Game, das selbstverständlich auch ohne weitere Zukäufe, Werbung oder Abonnements auskommt, und empfehle den Download ausdrücklich. Weitere Eindrücke liefert abschließend der kurze Trailer zum Spiel bei YouTube.

‎Manifold Garden
‎Manifold Garden
Entwickler: William Chyr Studio
Preis: Exklusiv bei Arcade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de