MediaShare Wireless: Urlaubsfotos per WiFi direkt aufs iPhone & iPad

Verbatim schickt mit dem neuen MediaShare Wireless eine echte Allzweckwaffe zum Verwalten von Fotos und Videos ins Rennen. Wir haben uns die kleine Box angesehen.

MediaShare Wireless 2MediaShare Wireless 1MediaShare Wireless 3MediaShare Wireless 4

Zu einem Kampfpreis von nur 42,87 Euro (Amazon-Link) schickt Verbatim seinen MediaShare Wireless ins Rennen. Es handelt sich um eine kleine Box, auf die man nicht nur mit seinem Computer, sondern auch mit dem iPhone oder iPad zugreifen kann. Angeschlossen werden können so nicht nur USB-Speichermedien, sondern dank eines SD-Kartenlesers auch entsprechende Speicherkarten, etwa aus einer Digitalkamera. Insbesondere für den Urlaub ist das praktisch, Apples Camera Connection Kit ist ja nicht gerade günstig und erlaubt lediglich die Nutzung mit dem iPad.

Bevor wir zur App kommen, die man auf iPhone und iPad installieren muss, um auf das MediaShare Wireless zugreifen zu können, wollen wir uns um die Hardware kümmern – die ist aus meiner Sicht nämlich schon sehr ausgereift und durchdacht. Die nur 11,2 x 7,9 x 1,4 Zentimeter große Box verfügt neben den beiden Speicherslots auch über einen eigenen USB-Anschluss, über den man nicht nur Daten aufladen, sondern auch einen integrierten Akku laden kann.

Dieser Akku hat eine Kapazität von 3.000 mAh und dient nicht nur dafür, das MediaShare Wireless selbst mit Strom zu versorgen, sondern auch am USB-Port angeschlossene Geräte wie 2,5 Zoll Festplatten oder auch ein iPhone, falls dem Apple-Smartphone der Saft ausgehen sollte. Mit dem iPad funktioniert das leider nicht, da hier zu wenig Strom geliefert wird.

Die Kommunikation mit iPhone und iPad (oder auch dem Computer) erfolgt per WLAN. Bei vielen anderen Geräten wird dabei die Internet-Anbindung des Geräts unterbrochen. Beim MediaShare Wireless ist das anders – in den Einstellungen kann man sich mit einem schon bestehenden WLAN verbinden und die Internet-Daten so umleiten. Sehr praktisch, wenn man nicht ständig zwischen zwei Netzwerken wechseln will, nur weil man während dem Durchstöbern der Bilder kurz eine Mail versenden möchte.

Die Hardware ist ohne Zweifel klasse, aber wie sieht es mit der App aus? MediaShare Wireless (App Store-Link) steht kostenlos zum Download bereit und kann als Universal-App natürlich auf iPhone und iPad installiert werden. Die Verbindung zwischen den Geräten ist auch dank der deutschen Bedienungsanleitung kein Problem. Allerdings muss man ganz klar sagen, dass die App derzeit noch die Schwachstelle des MediaShare Wireless ist.

MediaShare App 1MediaShare App 3MediaShare App 4MediaShare App 2

Die App ist nicht nur nicht komplett übersetzt, sondern erinnert auch in Sachen Design eher an einen alten Windows-Computer, statt an ein modernes iOS-Betriebssystem. Hier sollten die Entwickler auf jeden Fall noch einmal einen Designer beauftragen, der die Apple-Version von MediaShare Wireless an entsprechende Standards anpasst.

Von den Funktionen her gibt es eigentlich fast alles, was man sich wünscht. Man kann Fotos von der Speicherkarte auf das iPhone oder iPad laden, sie direkt anschauen oder Fotos vom iPhone auf die angeschlossenen Speichermedien laden. Ein Bug, der auf jeden Fall noch behoben werden muss, betrifft Geräte mit Retina-Displays: Auf dem iPhone 5 oder iPad 3 wurden Fotos nur sehr pixelig angezeigt, auf dem iPad mini gab es dieses Problem dagegen nicht. Hier hoffen wir auf ein baldiges Update, Verbatim zeigte sich jedenfalls sehr kommunikativ.

Auch bei Videos gab es bei Retina-Geräten noch Probleme: Kleine wie auch größere Clips wurden teilweise nur mit lange Wartezeiten abgespielt, während es mit den gleichen Videos bei Geräten ohne Retina-Display quasi keine Probleme gibt. Ein weiterer Wunsch: Man sollte eine Auswahl von Fotos nicht nur innerhalb der App, sondern ohne Umwege auch in der iOS-Bibliothek speichern können.

Aus Hardware-technischer Sicht macht das MediaShare Wireless aus unserer Sicht schon eine gute Figur und der Preis von rund 42 Euro ist wirklich fair. Die App allerdings muss in den nächsten Wochen und Monaten noch weiter verbessert werden, um den hohen Ansprüchen eines Apple-Nutzers gerecht werden zu können.

Trailer: Verbatim MediaShare WireLess

Kommentare 46 Antworten

  1. Geile Sache, meint ihr es funktioniert auch mit einer über USB angeschlossenen Kamera die gerade geknipsten Bilder direkt auf dem iPhone zu sehen???

    1. Werde ich spätestens morgen ausprobieren. Denke schon, dass das gehen sollte. Ist ja für das Gerät nichts anderes als ein USB Stick. Melde mich dann hier noch einmal.

    2. So, hab es ausprobiert. Wenn ich die Kamera in den USB-Modus setze, den ich auch zum Verbinden mit dem Computer auswähle, kann ich per USB auf die Daten zugreifen. Nur gleichzeitig knipsen kann ich mit meiner Kamera nicht, da muss ich erst wieder den Modus wechseln.

  2. Ich hab nirgends gelesen ob man auch digitalen Download Film Copien von iTunes abspielen kann bzw. kennt ihr ein anderes Gerät das dieses kann oder besser kann, da mein iPad recht voll ist und das mit der 64 Gb Version?

  3. Ich denke der einzige Weg wäre dann ein USB Kabel zu nutzen. Damit könnte man die Kamera verbinden und der Inhalt würde dann angezeigt als externes Speichermedium. So stell ich es mit vor – wird bei Erhalt ausprobiert.
    Mich würde interessieren ob diese Verbindung auch unter Goodreader eingerichtet werden könnte !? Als eine Art Server (FTP o.ä) Das wäre ideal – um Dokumente (PDF) zu verwalten (Uni)

    1. Also ich glaube das mit GoodReader geht wohl nicht. Obwohl die Kamera bei einer Einbindung ins lokale Netzwerk auch per WLAN mit dem Mac aufgerufen werden kann. Das heißt, dass ja prinzipiell die Datenübertragen per WLAN auch über irgendwelche Standards möglich ist. Da reichen meine Fachkenntnisse aber leider nicht aus.

  4. Verstehe ich das richtig, dass die Mediashare Box an sich keinen eigenen Speicher hat? Ich muss mir also erst noch eine SD Karte kaufen?

  5. Bin sehr gespannt auf die weiteren Testergebnisse.
    Ich suche so etwas für das Auto. Ideal wäre eine Festplatte, die Filme per WLAN im Auto streamt. Somit könnten meine Kids auf ihren iPads eigene Filme schauen. Mit einer separaten Platte scheint das mit der Box ja zu funktionieren. Hat sie auch einen Stecker fürs Auto? Oder kennt jemand etwas vergleichbares?

    1. Was meinst du mit einem Stecker fürs Auto? Geladen wird das MediaShare ja über USB, also kannst du einfach einen Adapter für den Zigarettenanzünder verwenden.

      1. Damit meinte ich eigentlich, ob so ein Kabel mitgeliefert wird. Aber habe inzwischen gesehen, dass es nicht so ist. Ein Standardkabel reicht dann ja zum Aufladen. Also soweit alles klar. Danke!

  6. Aufladen dürfte kein prob sein da Ladung über Micro USB. Hier die Infos von der Hersteller Seite.

    Lithium-Ionen-Akku mit 3000 mAh
    Akkulaufzeit: bis zu 9,5 Stunden durchgehender Betrieb
    Aufladung über USB-Mikro-B-Anschluss.

  7. Wäre auch noch interessant, welches Format die Filme haben müssen und ob ich auch eine andere App als die von Verbatim verwenden kann.

  8. Das ist doch in etwa das gleiche wie die „PQI Air Drive“, oder? Kenne mich mit so was nicht wirklich aus ;-)! Wurde hier auch vorgestellt und ließ sich über ibood bestellen. Hab sie damals gekauft und auch ausprobiert.
    Jetzt ist nur meine Frage, welchen Mehrwert dies hier hätte? Kann mir das einer beantworten? Danke ;-)!

    1. Das PQI Air Drive hab ich nicht mehr ganz auf dem Schirm. Dort gibt es aber zB nur einen SD-Slot, wenn ich mich nicht irre. Kein USB, über das man evtl auch ein iPhone laden kann.

  9. Das bedeutet man könnte die mp4 Filme aus iTunes auf eine Speicherkarte schieben und dann von dort über die Box zb im Urlaub anschauen , sofern der Speicherplatz des iPad nicht ausreicht ?

  10. Ist ja wie die Seagate Wireless Plus ?! Nur das die Seagate eine Integrierte Festplatte hat und man keine SD Karten und USB Sticks nutzen kann. Man müsste beides Kombinieren… Eine Festplatte mit den Möglichkeiten der MediaShare

  11. Naja ich bin mal gespannt was sich bzgl. der Software tun wird. Denke da ist wie schon im Artikel erwähnt einiges zu tun. Hoffe auf Ausweitung und Verbesserung der Verwaltung von non-Media Daten.

  12. Kann man mit dem ding das wlan erweitern? Also ich meine wenn ich im hotel bin und nur ein login habe das ding als router benutzen?

    1. Habe CloudFTP selber nie im Einsatz gehabt – versuche entsprechend eher neutral bei Bewertungen und Aussage zu sein. Was ich sagen kann, dass ich öfter gehört hab, dass ein Radius von 1m manchmal schon die Reichweitengrenze darstellt. Stimmt das ?

  13. Bei mir kam die Lieferung gestern an – habe jedoch nicht soviel Zeit damit verbringen können. Ein paar Sachen sind mir aber positiv aufgefallen. Es wird das SMB Protokoll unterstützt somit ist man nicht unbedingt gezwungen die vorgesetzte (m.M.n noch unausgereifte) APP zu nutzten. Mediaplayer mit SMB Unterstützung sowie die gefragte Goodreader App (s.o) können auf die Daten dann zugreifen (natürlich auch andere mit SMB Unterstützung)
    Zudem ist der Support schnell, nett und hilfsbereit – ich hoffe ich habe einen kleinen Teil zum Gesamteindruck beigetragen.

    1. Ich habe viele MediaPlayers aus probiert, wie Oplayer der SMB protocol unterstüzt. Ich kann kein Video mit dem Ipad schauen. Welches App habt Ihr gewählt ?
      Danke.

      1. Hallo zusammen!

        Für den SMB Zugang bei Goodreader und vermutlich auch bei anderen Apps ist der Username: admin und Password: bleibt leer.
        Vielleicht hilft die Info weiter.
        Rene S.

  14. Ich würde das Teil gern nutzen, um Videos von meiner GoPro Hero 3 schon im Urlaub zu Sichten. Die sind aber in Full-HD-Auflösung, also recht große Dateien, die eine hohe Übertragungsgeschwindigkeit brauchen. Hat das schon jemand ausprobiert? Und ist das Problem mit den Retina-Geräten inzwischen behoben?

  15. Ich habe über itunes gekaufte Filme auf dem iPad und möchte diese nun mit der App auf die SD-Card verschieben.
    Wenn ich aber in der Mediashare-App bei „My Device“ in Verwaltung auf den Ordner Movies gehe, wird mir nur ein leerer Ordner angezeigt !!! 🙁
    In der Videos App des iPad werden die Dateien aber angezeigt (2 Staffeln „Two and a Half Men“) !!!

    Leider habe ich nur ein iPad und keinen Rechner mit iTunes für den Kopiervorgang zur Verfügung :-/

    Hatte jemand dasselbe Problem ???

    HILFE !!!

  16. Habe mir diese Woche den Mediashare gekauft, es passt fast alles bis auf die Tatsache das man keine erworbene Filme (Digitale Copy die bei den Blu-Rays dabei sind) von iTunes mit dem Format m4v (die lt. Bedienungsanleitung funktionieren sollen) abspielen kann, nur mp4 kann ich abspielen!

    Habe auch den Support bei Verbatim angeschrieben, warte mal ab was da rauskommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de