Modernes Babyphone: Webcam mit App-Anbindung

14 Kommentare zu Modernes Babyphone: Webcam mit App-Anbindung

Für alle Eltern, die es gerne etwas moderner mögen, haben wir die passende Lösung gefunden: iZON.

Seit der Erfindung des Babyphones können junge Eltern wieder beruhigt im Wohnzimmer oder auf der Terrasse sitzen, ohne ihr Kind aus den Ohren zu lassen. Aber was, wenn es mal zum Nachbarn nach drüben geht und der Empfang des Babyphones nicht so weit reicht? Im Internet-Zeitalter ist das kein Problem mehr – und auch iPhone oder iPad werden in die Überwachung eingebunden.

Eine amerikanische Firma hat iZON entwickelt, eine Video- und Audio-Überwachung, die sich über das heimische WLAN sogar mit dem Internet verbindet. Die nötige Kompatibilität zu iPhone oder iPad stellt eine passende App her.

Im Prinzip handelt es sich nicht um mehr als eine Webcam, die allerdings einige Zusatzfunktionen mit sich bringt. Etwa einen Bewegungsmelder, der bei einer Bewegung in einem zuvor ausgewählten Bildausschnitt Alarm schlägt und sogar eine Push-Benachrichtigung an die verbundene App sendet.

Neben einer laut Hersteller verlässlichen Verschlüsselung ist auch eine YouTube-Funktion integriert, mit der man 30-sekündige Aufnahmen direkt auf die Video-Plattform hochladen kann – ob man letzteres wirklich braucht, bezweifeln wir allerdings.

Praktisch ist auf jeden Fall, dass durch die iZON-App (App Store-Link) jederzeit neue Funktionen hinzugefügt werden können. Der Nachteil: Bisher ist das iZON Remote Room Monitor nur in den USA oder über die Hersteller-Webseite für einen Preis von rund 130 US-Dollar erhältlich.

Kommentare 14 Antworten

  1. Wenn das Ding ein bewegungsmelder hat kann man es gut als raumuberwachung benutzen für denn Urlaub.
    Hatte vor paar Jahren eine App. Fürs Nokia.
    Wird Bewegung registriert schickt es entweder SMS oder Mail/mms mit foto. Gibt es sowas fürs iPhone auch?!

  2. Alternativ kann ich die App IP Cam Viewer empfehlen, hat zwar keine Funktion bezüglich Bewegungsmelder oder Push, aber dafür Zoom und ne fast 360 Grad Schwenkfunktion. Damit behält man bis zu 4 Cams auf einen Blick.

  3. Is schon verrückt was man heutzutage für geld alles bekommt trotzdem würde ich mein baby nicht alleine daheim lassen trotz solcher gadgets. Wenn mal der server oder sonstiges abschmiert is man ange … Naja wers braucht.

    1. Gebe dir recht. Das haus verlassen geht garnicht. Auch wenn nichts abschmiert bis man zuruck ist…
      Aber wenn man im Nebenraum ist für faule eine feine Sache.

      Wobei meine Ambitionen hab ich ja oben kundgetan 😉

      1. Stimmt soweit hatte ich noch gar nicht gedacht. Wenn man was sieht könnte es ja schon zu spät sein. Aber als überwachungssoftware für leicht „paranoide“  is das sicher was feines. Wobei wenn man im ausland ist muss man auch wieder aufpassen das man dann nicht von seinem mobilfunkanbieter des vertrauens ausgeraubt wird 

  4. Also ich bin schon ziemlich neugierig auf das Spielzeug! Unser Babyphone schafft trotz theoretisch 300 m Reichweite kaum eine Etage im Haus. WLAN gibts überall :). Werde mich mal näher informieren. Besten Dank für den tipp!

  5. Auf der Herstellerseite habe ich gar keine nähere Angaben gefunden zu den Technischen Details.
    Bildgrösse, Megapixel, Wieviel Zeilen etc.
    Auc ist da keine Angabe ob das Teil mit Batteriebetrieb geeignet ist und ob man dafür ein Netzwerkkabel reinstecken muss.
    Es sollte sich in ein Wlan automatisch einklinken können, damit es nützlich ist.
    Gibt es kein iPhone Programm das dies auch kann? (Camera als Überwachung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de