Mögliche iWatch: Ehemaliger Apple-Mitarbeiter spekuliert

Die Gerüchteküche ist schon wieder fleißig dabei, über neue iPhones, iPads und natürlich einen Apple Fernseher zu philosophieren. Aber wie sieht es eigentlich mit einer Uhr aus?

Über Pebble (im Bild) und Cookoo haben wir in den letzten Wochen ja zu genüge berichtet. In Amerika hat sich nun der ehemalige Apple-Mitarbeiter Bruze Tognazzini in einem ausführlichen Blog-Post zu Wort gemeldet und sich über mögliche Ideen einer iWatch ausgelassen. Tognazzini geht davon aus, dass auf der Uhr zwar auch eigenständige Apps laufen würden, die interessantesten Funktionen aber in Verbindung mit einem iPhone angeboten werden.


Eine der seiner Meinung nach möglichen Funktionen in Verbindung mit einem iPhone wäre das Eliminieren einer Passcode-Sperre. „Solange meine Uhr in Reichweite ist, lass mich herein. Das wäre für mich eine der besten Funktionen, die eine solche Smartwatch anbieten könnte. Wenn die Uhr nichts anderes könnte, als mir 10 bis 20 Mal pro Tag die Eingabe des Passcodes abzunehmen, würde ich sie mir kaufen.“

Tognazzini ist sogar der Meinung, dass Apple unbedingt einen NFC-Chip in die Uhr einbauen müsste. „NFC gehört in die iWatch, nicht in das iPhone. Schließlich wüssten wir dann genau, wo es die ganze Zeit ist – am Handgelenk und immer einsatzbereit“, so der ehemalige Apple-Mitarbeiter. „Währenddessen ist das iPhone, das die notwendige Kommunikation übernehmen würde, versteckt und sicher verstaut. Selbst wenn jemand an unsere Uhr kommen würde, könnte er damit nicht viel anfangen. Bei einem Diebstahl wäre der Schaden so nicht so groß. Und da nicht jeder Händler NFC unterstützt, könnte man für den Anfang auch QR Codes aus dem Passbook auf der Uhr anzeigen lassen.“

Das war es aber noch nicht mit den verrückten Ideen. Tognazzini würde der Apple-Uhr sogar einen Sensor für Luftdruck spendieren, um Apple Maps weiter zu verbessern und mit Höhendaten zu versehen. „Wenn man die Luftdruckdaten von mehreren Millionen Uhren verwendet, könnte Apple eine exakte Karte mit allen Höhen und Tiefen generieren.“ Abgerundet würde die wohl von Design-Experte Jonathan Ive entworfene Uhr mit einigen Apps, Siri-Integration und kabellosem Laden.

Insgesamt sind das auf jeden Fall interessante Gerüchte und Ideen, die vielleicht schon bald Wirklichkeit werden könnten. Eines sagt uns der Blog-Post von Tognazzini aber auf jeden Fall: Während die Gerüchte rund um iPhone und iPad mittlerweile langweilig werden, hat Apple wohl noch viel mehr auf Lager…

Anzeige

Kommentare 51 Antworten

  1. Wenn die Uhr nicht alles gleich bei facebook oder Twitter postet und auch die Uhrzeit mit Datum anzeigt (neben den vielen weiteren Funktionen) sich mit mehr als nur einem iDevice verbinden lässt und nicht jeden Abend an die Steckdose muss: haben will

    1. 1. NFC soll laut Apple unsicher sein, weshalb ich es auch für richtig empfinde dies noch nicht einzubauen.
      2. NFC kann sich nur durchsetzen, wenn viele mitmachen. Und das würde zwar Apple viel Geld kosten mit vielen zu reden und Apple müsste evtl. finanziell einige Händler unterstützen, aber dann könnte es sich durchsetzen. Allerdings würde Apple vielen Androiden damit eine Funktion für ihr schon längst integriertes NFC schenken. Und Apple will dem Konkurrenten natürlich nicht etwas „Tiefgreifendes (im Leben)“ schenken. Deshalb wird NFC in Zukunft vermutlich der nächste Internet-Kühlschrank. Und vielleicht haben sie doch Recht, dass NFC zu unsicher ist.

        1. Toll! Dein Argument Bullshit wird gut bewertet, aber Gründe liefert die Aussage Bullshit nicht. Was soll denn Bullshit sein? Es ist doch wohl klar, dass Apple vielleicht wegen möglicher Unsicherheit NFC nicht einbauen wollen und es jetzt auch praktisch ist die Androiden als System mit einer nutzlosen Funktion darzustellen. Oder wird woanders außer in Japan NFC genutzt?

    1. Klar, endlich wären die Karten von Apple „Top!“. Das Auto würde einfach nur die von Apple freigegebenen Straßen nutzen und die Fanboys würden das noch geil finden….

  2. Ich warte die ganze Zeit schon auf so eine Uhr. Deshalb will ich mir im Moment auch keine Pebble kaufen…
    Mal sehen was die Zeit und Apple so bringt, vll mal wieder was innovatives?! ;D

  3. Dachte am Anfang das Apple mit IceWatch kooperiert :D, aber es geht ja um die iWatch^^ also rein vom Aussprechen her lässt sich das unter den Konsumenten bestimmt mal verwechseln^^

  4. Klar, ich denke es ist auch nur eine Frage der Zeit bis so eine Uhr auf den Markt kommt. Schließlich hat man mit dem ipod nano ( 6. Generation ) indirekt schon eine Apple Uhr herausgebracht. Würde dem Unternehmen auch nicht schaden, da es mal wieder eine Technik wäre, die anderen Unternehmen vorerst nicht aufzuweisen hätten…..und was den technischen Stand angeht muss Apple mal Gas geben.

    1. Stornieren, nur weil ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter im Netz irgendeinen Scheiß spekuliert? Manchmal frage ich mich, wie lange die Menschheit noch überleben wird und/oder die Affen die Macht ergreifen werden…

        1. Grundsätzlich auch richtig, aber manchmal ist das feine Hochdeutsch nicht geeignet, den Unsinn treffend auszudrücken. Im Übrigen kommt’s auch auf die Gegend an, in der man wohnt, das wird manchmal ein Fäkalausdruck nicht als so schlimm empfunden, als woanders. Ich werde mich bessern.

      1. Nein 😉 Die Uhr wird momentan frühestens Ende April / Anfang Mai geliefert und auch dann erst bezahlt 😉
        Die Vorbestellung ist in dem Sinn nicht verbindlich!
        Und wenn bis dahin dann was von Apple kommt, dass die Funktionen der Pebble übertrifft, dann werd ich die „reservierte“ Pebble eben nicht kaufen 🙂

  5. „Während bla bla…. , hat Apple wohl noch viel mehr auf Lager.“ Mir fehlt zu diesem Satz wieder der Zusammenhang. Interessante Apps und interessante Artikel sind ja hier immer dabei, aber naja… Profiredakteure seid ihr nicht gerade!

          1. Ich habe gesagt, es sind immer wieder gute Artikel dabei! Zum Beispiel „Reflektor: iOS auf Computer streamen“ gefällt mir. Ist sehr informativ. Aber ich entschuldige mich… meine Meinung war auch nicht gefragt. Gegen Appgefahren gibt es keine Alternative, insgesamt machen die Jungs gute Arbeit, aber ich mags irgendwie nicht, wenn zu viele eigene Gefühle und Euphorie mit einfließen. Zu Apple stehe ich recht neutral… mag deren Politik nicht, aber ich gebe zu: Die machen die besten Produkte und eine entsprechende Uhr würde die Produktpalette abrunden. Ich beiße mir nächstes Mal auf die Lippen 😉

        1. multikulti… Sprachen entwickeln sich ständig weiter. Nichts ist beständiger als der Wandel. Ist eben in jedem Bereich so – nicht nur in der Technik 😉

    1. Ein Profi Kommentator hätte nicht völlig unberechtigt andere herabgesetzt u. als Amateure bezeichnet. Der Beitrag ist nicht zu beanstanden, nur dein Kommentar.

  6. Nehmt es doch als das hin was hier steht: „ex Mitarbeiter spekuliert“. Schlechter Journalismus wäre wenn daraus gemacht wird „ex Mitarbeiter weiß.“ Also ich finde solche News gehört auf eine Fanpage. Schade nur das viele gleich an die Decke gehen.

    1. Ich hatte das nur so empfunden, dass die Redaktion selbst genau das verwechselt hat, was du meinst. Weil „Ex-Mitarbeiter spekuliert“ und „apple hält noch einiges parat“ passt nicht so richtig zusammen. (wollte niemanden beleidigen)

        1. Ich stehe auch zu meiner Meinung! Entschuldige mich nur, weil das nicht hier her gehört! Aber Kumpel, das Thema ist doch langsam durch oder?

  7. und… die Innovation käme abermals nicht von Apple selbst, denn es gibt mittlerweile unzählige solcher Uhren. Mein „Liebling“ diesbezüglich wurde noch gar nicht genannt
    Es wird echt zeit, dass Apple wieder mal was überraschenderes aus dem Hut zaubert. Ne Uhr würde mich jetzt nicht so toll überraschen

    1. Aber die luft gibt es doch schon-nennt sich iBreath-kann man viel besser atmen als die normale…
      Wieso erwartet eigentlich jeder von Apple Innovationen, bzw wieso kann Apple jeden davon überzeugen, dass sie es zuerst entwickelt haben?
      Ich glaube die Leute sind einfach zu naiv…..

      1. Aha, Apple hat nie etwas erfunden … solche Smartphones wie das iPhone gab es schon lange … hießen ja schließlich auch Smartphones … Microsoft hatte mit Win CE/Mobile schon längst Entsprechendes … Aha … ich glaube die absolut alles! 😉

        1. Ich habe nie gesagt, dass apple nie etwas erfunden hat, aber es ist nunmal so ,dass apple gerne so tut als ob es noch nie etwas ähnliches gab-und die windows smartphones waren nie schlecht-aber ja es waren smartphones und apple behauptet von ihrem smartphone, dass es kein smartphone sei..blablabla-wo genau lag jetzt dein problem mit meinem kommentar?

  8. Die Apple-Aktie geht genauso hoch wie die Apple-Fanboys springen wenn sie solche Gerüchte lesen. Ist doch immer wieder faszinierend…

    In welcher Funktion war dieser Ex-Apple’er egtl tätig? Facility Management? 😉

  9. Ach ja was für komische Gerüchte.

    Früher hatten wir Infrarot, konnten damit Daten, Bilder, Adressen und Apps austauschen, heute braucht man dafür NFC, oder BT oder sogar Internet wobei dann weniger ausgetauscht werden kann wie 1996 beim Palm… Das nennt sich Fortschritt

    Ja ja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de