Neues Puzzle-Spiel von EA: Liqua Pop

5 Kommentare zu Neues Puzzle-Spiel von EA: Liqua Pop

Und wieder einmal hat Electronic Arts eine neue App an den Start gebracht – Liqua Pop.

Die nur für das iPhone konzipierte App Liqua Pop hat schon eine gewisse Ähnlichkeit mit dem bekannten Spiel Bejeweled und seinen ganzen Klonen, letztlich setzt es sich aber doch deutlich ab.

Doch was ist Liqua Pop eigentlich? Wir wollen euch einen ersten Eindruck gewähren. In Liqua Pop muss man dem kleinen Frosch Toadie helfen, in jedem Level den Wassertropfen zu erreichen, der sich am oberen Bildschirmrand befindet. Doch dafür braucht er die Hilfe des Spielers.

Das Spielprinzip
Das Puzzle-Spiel besteht aus verschieden großen Wassertropfen, die alle eine andere Farbe haben. Damit das Display nicht irgendwann überfüllt ist, müssen gleichfarbige Tropfen mit einem Fingerwisch zusammengezogen werden. Sind genug gleichfarbige Tropfen vereint, erscheint ein Timer, der anzeigt wann der große Tropfen zerplatzt und Toadie so seinem Ziel näher kommt. Je größer der Tropfen ist, desto mehr Punkte gibt es natürlich. Um den Timer abzubrechen und um noch mehr Tropfen zu einem Wasserball zu vereinen genügt ein Doppelklick auf diesen. Wer den Timer dagegen beschleunigen möchte, schüttelt das iPhone kurz und lässt alle vollen Wassertropfen auf einmal zerplatzen.

Zudem gibt es noch sieben Arten von Käfern, die sich in den Tropfen befinden können. Wenn man die richtigen Käfer befreit, helfen diese Toadie ins nächste Level zukommen, doch wenn man die falschen Käfer freilässt, stellen sie Hindernisse in den Weg.

Grafik und Fazit
Die Grafik von Liqua Pop ist zwar für das iPhone 4 optimiert, doch bekommt man anfangs den Startbildschirm angezeigt, der nicht hochauflösend ist. Lohnt sich die Investition von 1,59 Euro? Die Frage ist schwer zu beantworten, doch wir können euch eine kleine Denkhilfe mit auf den Weg geben: Alle Puzzle-Fans finde sicher ihren Spaß an der App, doch da man immer das gleiche machen muss, könnte einen die Eintönigkeit schnell einholen.

Kommentare 5 Antworten

  1. Nur zwei Minuspunkte?
    – eintönig
    – wird schnell langweilig

    Da ginge doch mehr!
    – macht kaum lange Spass
    – wird wohl schnell fade
    – öde
    – schnarch
    😉

  2. ich hätte mich gefreut wenn EA es für einen 79 cent einstiegspreis gegeben hätte.

    nun muss ich 2 mal überlegen ob ich es mir kaufen, da der trailer mich zwar zum kaufen eingeladen hat, aber nicht für 1,59 €

    schade. trotzdem lustiges spiel.

    1. Also sorry, aber wegen 79 Cent mehr oder weniger solche überflüssigen Überlegungen anzustellen *rolleyes*
      Isst du eben einen Cheeseburger weniger und machst gleichzeitig was für deine Figur 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de