Nur heute gratis: Silent Film Director

29 Kommentare zu Nur heute gratis: Silent Film Director

Kaum schreiben wir über eine App, die Fotos auf alt trimmen kann, gibt es schon das nächste Gratis-Angebot im fast identischen Genre: diesmal aber sind eure Videos dran.

Die ansonsten 1,59 Euro teure App für iPhone und iPod Touch kann nur heute kostenlos geladen werden, laut Herstellern aufgrund des Geburtstages der unvergesslichen Marilyn Monroe. Der Silent Film Director (App Store-Link) benötigt nur knapp 17 MB an Speicherplatz und bekommt von den Nutzern im App Store im Durchschnitt 4,5 Sterne.

Mit der App lassen sich Videos aus der Camera Roll hochladen und in sechs unterschiedlichen Styles verwandeln, um ihnen einen gewissen Retro-Effekt zu verleihen, so unter anderem „60’s Home Video“, „20’s Movie“ oder „Vintage Sepia“. Das Ganze lässt sich mit passenden Soundtracks unterlegen: dazu sind 8 vorgefertigte Piano-Melodien im Stummfilm-Stil, ein täuschend echtes Projektor-Rattern oder auch die komplette Stummschaltung des Tons möglich. Wer lieber Songs aus der eigenen Bibliothek verwenden möchte, kann auch das tun.

Ein besonderes Plus der App: die fertigen Videos lassen sich in HD-Qualität (1280×720) speichern. Ob das allerdings bei bewusst auf alt getrimmten Videos Sinn macht, sei dahingestellt. Auch toll: Die Videos lassen sich, ganz wie die alten Stummfilme, in ihrer Geschwindigkeit erhöhen. Wer es lieber in Slow-Motion mag, kann die Abspielgeschwindigkeit auch verringern. Und um alles noch zu toppen, kommt die App in toll aufgemachter Retina-Grafik daher.

Wer dann noch meint, doch noch ein wenig Geld bezahlen zu müssen, kann sich mit dem „PRO“-In-App-Kauf für 1,59 Euro etwas Gutes tun und zusätzliche Titelbilder, Übergänge oder auch spezielle Schriftarten zu seinem Video hinzufügen. Wir finden: Silent Film Director ist für Video-Fans ein absolutes Muss und kann sehr viel Spaß machen, insbesondere, da die App momentan noch gratis zu haben ist.

Kommentare 29 Antworten

  1. Nabend , kann mir bitte jemand erklären wie man Videos hochladen kann im app?die Erklärung unter Fragezeichen bringt mir nicht viel , habe s nicht so mit englisch.traurig aber wahr.

    Danke Ingo

    1. Im Startmenü auf „Action!“ gehen, dann im folgenden Screen unten rechts auf den Kasten „Load Video“ gehen, dann entweder „Load Video from Library“ (= aus der Camera Roll des Geräts) oder „Load Video via Sharing“ (= wenn du Videos per iTunes oder ftp hochladen willst). Das sollte es sein. 🙂

    1. Der Artikel musste schnell fertig werden, damit Nutzer wie du auch noch etwas vom Gratis-Angebot habt. Da passieren schon mal solche Fehler, die eigentlich keinen SINN ERGEBEN. 😉

      1. Nein. Das ist nur ein „übersetzter Anglizismus“, der nichts in der deutschen Sprache zu suchen hat. Auch ist der Ausdruck „sinnvoll sein“ genauso schnell geschrieben wie „Sinn machen“.
        Wenn man solche Dinge manchmal nicht öffentlich anprangert, ändert sich nie etwas.
        Als Deutsche dürfen wir hier lebende Ausländer nicht kritisieren, wenn sie unsere Sprache nicht beherrschen, aber selbst dazu beitragen, dass diese verkommt und wir teilweise gar nicht wissen, was richtig oder falsch ist. (Beliebter Fehler auch:…“diesen Jahres…“)

  2. Interessante Diskussion „Sinn machen“, „Sinn ergeben“… Da merke ich mal wieder, dass ich als Rheinhessin total benachteiligt wurde… Daheim nicht gelernt und die Lehrer waren ebenfalls dem Dialekt verfallen. 🙁 Wo lernt man so etwas? Literaturtipps?

    Die app ist übrigens sehr cool. Leicht in der Anwendung und das Ergebnis ist zum Brüllen komisch. 🙂

  3. Etwas off topic, aber: Wir könnten hier jetzt wohl ewig weitermachen und die Tiefen der deutschen Sprache ausgraben.
    Ich bekenne mich auch freimütig als Liebhaberin einer gepflegten deutschen Sprache und halte Grammatik, Rechtschreibung und Satzzeichen immer noch für das Nonplusultra – auch wenn gerade im schnellen Internetzeitalter eben diese Attribute schnell verloren gehen.
    Und ja: ich habe noch eine gedruckte, aktuelle Duden-Ausgabe zuhause – und die drei Bastian-Sick-Bücher liegen auch bei mir auf dem Schreibtisch.
    Trotzdem: Shit happens, insbesondere, wenn Artikel unter Zeitdruck geschrieben werden müssen.

    1. Facebook hat vor ein paar Tagen seine API (Schnittstelle) geändert. Vermutlich liegt es daran. Leider lässt sich das nur durch ein Update beheben, wir kämpfen mit dem gleichen Problem.

  4. Bei mir hat die App gestern mein iPhone 4 lahm gelegt. Ich hatte ein vorhandenes Video ausgewählt, die Erstellung hat dabei so lange gedauert, dass ich das iPhone gesperrt und zur Seite gelegt habe. Wenige Minuten später konnte ich es nur noch mit einem Hardeset wieder zum leben erwecken. Nach dem Neustart hat die App noch gelaufen, allerdings die Meldung gegeben, dass der Speicher wohl nicht ausgereicht hätte. Es kann aber sein dass dies durch meinen Hardreset erzeugt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de