„Ooops! Die Arche ist weg…“: Das Spiel zum neuen Kinofilm

Seit Donnerstag läuft „Ooops! Die Arche ist weg…“ in den deutschen Kinos. Wir stellen euch das passende Spiel zum Film vor.

Ooops die Arche ist weg 1 Ooops die Arche ist weg 2 Ooops die Arche ist weg 3 Ooops die Arche ist weg 4

Wenn man an erstklassige Animationsfilme mit tollen Effekten und Stimmen denkt, ist es ja meist nicht mehr weit bis zu Pixar. Dass auch wir Europäer tolle Ideen haben, soll der neue Film „Ooops! Die Arche ist weg…“ unter Beweis bestellen, unter anderem mit Katja Riemann und Christian Ulmen als Stimmen der kleinen bunten Tiere, die es irgendwie auf die Arche Noah schaffen wollen. Die große Arche findet man zwar auch im Spiel so schnell nicht, dennoch wollen wir einen Blick auf das Spiel für iPhone und iPad werfen.

„Ooops! Die Arche ist weg…“ (App Store-Link) wird anders als viele andere Spiele, die passend zu einem Kinofilm erscheinen, nicht kostenlos im App Store angeboten. Stattdessen muss die Universal-App mit 1,99 Euro bezahlt werden, dafür gibt es aber auch keine In-App-Käufe. Verzichtet wird ebenfalls auf eine Anbindung an Apples Game Center, stattdessen darf man optional Facebook nutzen, um seine Highscores mit Freunden zu vergleichen.

Am ehesten könnte man „Ooops! Die Arche ist weg…“ mit einem Endless-Runner vergleichen, wobei in diesem Spiel definitiv nicht gelaufen wird. Stattdessen schleudert man durch zahlreiche Kanonen und muss die Spielfigur mit einem Fingertipp zum richtigen Zeitpunkt abfeuern, um es immer weiter zu schaffen. Die Steuerung könnte einfacher nicht sein.

„Ooops! Die Arche ist weg…“ hat natürlich eine tolle Grafik

Richtig gelungen ist die Grafik von „Ooops! Die Arche ist weg…“. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn immerhin handelt es sich ja um ein Spiel zum Animationsfilm, da wären farblose Grafiken und fehlende Effekte nur halb so spaßig. Und selbst an einige Bösewichte haben die Entwickler der App gedacht, auch sie müssen mit einem Fingertipp zum richtigen Zeitpunkt ausgeschaltet werden.

Nach einigen Spielrunden bin ich allerdings noch nicht ganz sicher, was ich von „Ooops! Die Arche ist weg…“ halten soll. Auf der einen Seite muss man sich konzentrieren, um immer den richtigen Zeitpunkt zu treffen und einen Bonus-Balken für noch mehr Punkte aufzuladen, auf der anderen Seite kann man sich allerdings auch Zeit lassen – und dann ist „Ooops! Die Arche ist weg…“ keine echte Herausforderung mehr.

Auch wenn das Spiel laut Angaben der Entwickler für alle Altersgruppen geeignet ist, sehe ich doch eher die jüngere Zielgruppe als geeignet. Wenn eure Kids also einen großen Spaß am Kinofilm hatten, spricht nichts gegen einen Download der App. Was das Spiel drauf hat, zeigt der folgende Trailer.

Kommentare 3 Antworten

  1. Also der Trailer sieht sehr danach aus, wovor viele Spiele auf den Konsolen warnen: „Bei einem kleinen Prozentsatz der Bevölkerung können Blinkende Lichter und Muster beim Spielen von Videospielen, epileptische Erscheinungen auslösen.“ ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de