Ozaki O!Tool V2: Überarbeitete Kombination aus Lightning- und MicroUSB-Ladekabel

Wenn im eigenen Haushalt nicht nur Apple-Geräte, sondern auch andere Smartphones oder Gadgets mit MicroUSB-Anschluss zum Einsatz kommen, lohnt sich ein Blick auf das neue Ozaki O!Tool V2.

Ozaki OTool V2 1 Ozaki OTool V2 2 Ozaki OTool V2 3 Ozaki OTool V2 4

Das Ozaki O!Tool gibt es schon seit längerer Zeit im Internethandel zu kaufen, allerdings hatte die erste Version ein entscheidendes Manko: Das kombinierte Lightning- und MicroUSB-Kabel verfügte über einen sehr breiten Lightning-Anschluss, der das Anbringen an Apple-Geräte mit eng bemessenen Cases erschwerte oder gar unmöglich machte.

Nun haben die Produktdesigner von Ozaki eine überarbeitete Variante des praktischen O!Tools herausgebracht, die in zwei Farben, namentlich in schwarz und in weiß, zum Preis von 19,99 Euro bei Amazon inklusive Prime-Option erhältlich ist (Amazon-Link). Die als O!Tool V2 bezeichnete Kabel -Kombination samt Lightning- und MicroUSB-Anschluss wurde uns in der weißen Version zur Verfügung gestellt und hat sich in den letzten Wochen beim Aufladen und Synchronisieren unserer Geräte beweisen müssen.

Ozaki O!Tool V2 lädt problemlos Apple-Geräte und andere Smartphones

Bei der Entwicklung des Kabels, das in seiner Gesamtlänge etwa 5 cm länger ist als das Original-Lightning-Kabel von Apple und über eine Zertifizierung „Made for iPod/iPhone/iPad“ verfügt, wurde nun der Lightning-Stecker der alten Version um einiges in der Breite reduziert, um das Anschließen an Apple-Geräte samt angelegtem Case zu vereinfachen. Der Lightning-Anschluss wird dabei ähnlich wie der separat von Apple erhältliche MicroUSB-auf-Lightning-Adapter auf das eigentliche MicroUSB-Kabel aufgesteckt und ist im Fall des Ozaki O!Tool V2 mit einer kleinen Kunststoffverbindung versehen, damit der kleine Stecker nicht verloren geht.

Bei meinen Versuchen mit meinem iPhone 6, dem iPad Air 2 und einem iPad Mini der 1. Generation gab es beim Aufladen und Synchronisieren keinerlei Probleme – die Geräte wurden genauso schnell wie mit einem Original-Apple-Kabel aufgeladen. Als weiteres Versuchsobjekt diente mein Zweitgerät, ein Nokia Lumia 930 mit MicroUSB-Ladebuchse. Auch hier erfolgte der Ladevorgang ohne Fehlermeldungen. Da auch viele Apple-Zubehör-Produkte, beispielsweise Bluetooth-Tastaturen für das iPad oder externe Akkus oft über MicroUSB-Anschlüsse zum Aufladen verfügen, ist das Ozaki O!Tool V2 auch auf Reisen ein wirklich nützliches Gadget – und spart zudem Platz im Koffer.

Weiße Farbvariante ist eher ein hellgrau

Verarbeitungstechnisch lassen sich ebenfalls keine Makel erkennen – das Combo-Kabel wirkt stabil und wertig. Ein kleines Manko ist allerdings die Farbe des Ozaki O!Tools: In meinem Fall war das als „weiß“ angepriesene Kabel eher ein hellgrau als das Apple-typische Schneeweiß, und ist zudem fast doppelt so dick wie das Original-Apple-Kabel. Durch eine leichte Gummierung wirkt das Ozaki O!Tool V2 allerdings auch sehr griffig und robust. In Zukunft wird sich außerdem zeigen müssen, ob die relativ dünne Kunststoffverbindung weiterhin stabil bleibt oder irgendwann einreißt.

Insgesamt jedoch ist das Ozaki O!Tool V2 dank des optimierten Lightning-Steckers, der sich problemlos auch an eng bemessene Cases anbringen lässt, eine echte Kaufempfehlung. Auch die Rezensenten bei Amazon vergeben bisher im Schnitt 4,5 von 5 möglichen Sternen. Bedenkt man, dass Apple selbst für ein Original-Lightning-Kabel schon 19 Euro verlangt, bekommt man in etwa zum gleichen Preis gleich ein MicroUSB-Kabel dazu – und spart Platz im Koffer oder an der Steckdose zuhause.

Kommentare 2 Antworten

  1. Ich nehme immer ein kurzes Micro UDB Kabel und den originalen Apple Adapter auf Lighning. Auch schön kompakt und beides dabei. Vor allem passt das immer mit den Apple Hüllen. Einen meiner beiden Lightning Adapter hab ich mal bei einer Amazon Aktion für 5€ bekommen und der ist wirklich Original (gab noch nie eine Fehlermeldung im 5s)

    1. So mache ich das mittlerweile auch. 🙂 diese in Regelmäßigkeit nach ein paar wenigen Wochen auftauchende Meldung „kein Originalzubehör blabla“ und das damit stoppende Laden des iPhones hat mir zu oft ein leeres oder fast leeres iPhone beim morgendlichen Weg zur Arbeit gebracht. Selbst bei zertifizierten Kabeln und sogar bei Dockingstationen. Einfach lächerlich sowas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de