PDF Expert 7 jetzt offiziell verfügbar: Alle wichtigen Infos zur Abo-Umstellung

Das ändert sich jetzt

Vor rund zwei Wochen hat Readdle auf sich aufmerksam gemacht, allerdings eher im negativen Sinne. Die Experten für Produktivitäts-Apps haben PDF Expert 7 als neue App veröffentlicht und dabei auf ein neues Abo-Modell gesetzt. Das ganze ist ohne große Ankündigung passiert, allerdings hat man uns danach informiert, dass es sich um einen Test handelt.

Dieser ist nun vorüber und PDF Expert 6 wird jetzt zu PDF Expert 7 (App Store-Link). Das Update steht kostenlos zum Download bereit. Alle wichtigen Informationen zur Umstellung möchten wir euch mit auf den Weg geben.

Was ändert sich für PDF Expert 6-Nutzer?

  • Alle Funktionen, die in PDF Expert 6 verfügbar waren, bleiben weiterhin nutzbar.
  • Diejenigen, die den PRO In-App-Kauf in PDF Expert 6 gekauft haben (PDF-Text und -Bilder bearbeiten, Links hinzufügen, sensible Daten bearbeiten), können diese Funktionen in PDF Expert 7 weiterhin nutzen.

Was ist neu in PDF Expert 7?

  • Überarbeitetes, schlankes Design
  • Bessere Seitenverwaltung
  • Sticker-Pakete
  • Verbesserte Engine auf der Basis von Metal
  • Integration in die Dateien-App
  • Erweiterte Suche
  • Neues Tool für zusammengefasste Anmerkungen und vieles mehr

Diese Neuerungen sind für alle Nutzer verfügbar, folgende Funktionen werden neu mit dem neuen Pro-Abo eingeführt.

PDF Expert 7 Pro: Das ist neu

  • PDF-Konverter: Wandeln Sie Office-, Excel-, Word-Dateien sowie Bilder in qualitativ hochwertige PDFs um.
  • Personalisierbares Interface – Ihre meistverwendeten Tools sind immer zur Hand, so dass Sie bei Bedarf sofort darauf zugreifen können.
  • Dateien komprimieren – Verringern Sie die Größe Ihrer PDFs, so dass Sie in der App Speicher sparen.
  • Text ändern und zensieren, Bilder und Links hinzufügen (wenn Sie diese Funktionen nicht vorher als in-App-Kauf erworben haben)
  • Regelmäßige Updates

PDF Expert 7 steht ab sofort zum Download bereit. PDF Expert 7 Pro kostet nun 49,99 Euro pro Jahr und ist als Abo verfügbar. Ich persönlich finde die Entscheidung okay, denn die Weiterentwicklung muss gesichert sein. Natürlich hätte man auch einen neuen Einmalkauf anbieten können, allerdings haben sich die Entwickler dagegen entschieden.

Wie gesagt: PDF Expert 6-Nutzer können alle Funktionen weiterhin wie gewohnt nutzen. Neue Nutzer haben eine stark begrenzte Nutzung. Wer auf alle Funktionen zugreifen will, wird nicht um das Abo herumkommen.

PDF Expert 7: PDF bearbeiten
PDF Expert 7: PDF bearbeiten
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: Kostenlos+

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 60 Antworten

  1. Mir wird in der 6‘er Version ein Pro-Upgrade mit 30% Preisnachlass angeboten, für 7,99€ einmalig (also kein Abo). Da in der Beschreibung von 7‘er Version heißt, dass vorher gekaufte Pro-Version ihre Gültigkeit beibehält (in erster Linie geht‘s hierbei um die Annotation-Funktion; also Texte vermerken, kennzeichnen und ändern), überlege ich, die 7,99€ einmalig zu bezahlen und danach auf 7 zu aktualisieren. So könnte man das Abo umgehen.

    1. Laut @TOGOR kann es dort bei zu spätem InApp-Kauf zu Problemen kommen. Evtl. ändert Readdle in einem Update dies und ist kulanter. Aber fraglich ist, ob sie dies tun. Es ist reines Glücksspiel für dich. Evtl. bekommt @TOGOR durch ein Update noch fast alle Pro-Funktionen ohne Abo und du evtl. nicht, da noch später gekauft.

  2. Ich finde die Entscheidung auch ok. Nur von mir werden sie keinen Euro sehen. Einmalzahlungen ok. Abo never. Wenn jemand die App jeden Tag nutzt, mag es gehen. Für die meisten Gelegenheitnutzer rechnet sich nur ein Einmalkauf.

    1. Da zitiere ich gerne Readdle noch einmal: „Wir möchten betonen, dass das PRO-Abonnement freiwillig ist und sich an professionelle User richtet.“ Wenn man die App nur ab und an nutzt, würde ich auch kein Abo abschließen.

      1. Na ja, über „professionelle User“ kann man diskutieren. Auch als Nicht-Professioneller wird man immer wieder stellen markieren, vermerken, ersetzen, unterstreichen usw. Das ist alltäglich. Geht aber nun nur mit Pro-Version.

      2. Ok ich war Pro Kunde in der Version 6 und konnte da PDF Dokumente bearbeiten… hab jetzt das Update auf Version 7 gemacht und da kann ich jetzt keine PDF Dokumente mehr bearbeiten…
        mach ich da was falsch? Weil es heißt das alle Funktionen die man in Version 6 hatte auch in Version 7 funktionieren… ist aber nicht der Fall… das ist doch Betrug

        1. Sprichst du immer so rücksichtslos mit anderen? Man kann bei Software hinreichender Komplexität nicht alles testen. Das ist sicherlich ein unvorhergesehener Fehler. Entweder wartest du auf ein fehlerbereinigendes Update (wobei du hoffen musst, dass sie den schnell bemerken und bereinigen), oder du kontaktierst den Support. Die sind sehr schnell und können durchaus helfen.

  3. Ich habe den in-App-Kauf auf die Pro-Funktionen mit der Version 6 letzte Woche gemacht und bei mir hat das Update auf die 7er Versionen eben genau diese gekauften Pro-Funktionen abgeschaltet (iPhone und iPad). Sie lassen sich auch nichtmit Kaäufe wiederherstellen reaktivieren. Readdle hat das Problem aber schon über Twitter anerkannt und ein baldiges Update angekündigt. Trotzdem ist das ein unschöne Begleiterscheinung bei der Einführung der Abo-Version.

    1. Ja, sowas nennt man im deutschsprachigen Raum Betrug, wenn man eine Leistung verspricht und sie nicht erhält.
      Ich gehe ja davon aus, dass eine Firma ihr Produkt vor dem Verkauf prüft und für gut befindet.

      Also Vorsatz!

      1. Eigentlich nicht. War halt nur relativ praktisch, weil man egal was auch immer man da kopiert, über das Teilen-Menü zu einer PDF konvertieren kann.

        Habe ich auch oft als Zwischenstufe für die Printer Pro App genutzt, weil man da mehr Einstellungen hat und eine Voransicht bekommt.

        1. Verstehe ich immer noch nicht.

          Über das Teilen-Menü (richtig) gehe auf „Drucken“. Und in der Vorschau ziehe ich mit zwei Fingern (Daumen und Zeigefinger) kurz nach außen. Es öffnet sich eine PDF-Ansicht, die man dann in einer anderen App abspeichern kann.

          Ich hatte die ReaddleApp auch… auch die PrinterPro… Seit mindestens einem Jahr allerdings nicht mehr.

          1. Danke für den Tipp!

            Da bliebe aber noch das fehlende Umbenennen der PDF, fehlende Möglichkeit aus der Zwischenablage zu konvertieren, nicht immer vorhandene Vorschau der Ausrichtung (Querformat wird nicht hervorgehoben und es fehlt die Anzeige, dass es sich um A4 mit Rändern handelt – besonders wenn man einzelne Fotos kopiert).

            Es ist auch leichter mehrere PDF gleichzeitig in der App zu verwalten, ohne jetzt in Files o.ä. zwischenzuspeichern. Das erlaubt es auch die App in Kurzbefehle mit einzubinden.

          2. Printer Pro brauche ich grad sowieso, da zuhause ein guter Laserdrucker steht, der aber leider keine Internetanbindung hat.

            Der kleine Umweg über PC/Laptop ist praktisch genug für die seltenen Fälle, wo es mal benötigt wird.

            Oder gibt es dazu auch eine Alternative?

  4. Oder wenn Abo, dann PDF Pro 3. Da werden 9.99/Jahr oder 1.49/Monat.
    Bin gespannt..besitze PDF Expert schon sehr sehr lange und nutze ihn innerhalb der App Documents, da die Funktionen beim einmaligen Kauf von PDF Expert 6 (damals also) dann in Documents integriert wurden. Bis jetzt habe ich in Documents keine Veränderung bemerkt. Bislang sind alle Funktionen einer PDF Bearbeitung dort gleich geblieben.

  5. Ich versteh die Reaktionen nicht. Warum sollte man nun alle Apps löschen? Sie funktionieren doch weiter genau so, wie sie bezahlt wurden. Oder wird hier erwartet, dass man für einen einmaligen Kauf lebenslang Updates und neue Funktionen erhält? Geht das auch mit meinem Auto? Oder verschrotte ich das jetzt, weil mir das nun neu erschienene Modell nach meinem Kauf vor 5 Jahren zu teuer ist und ich es nicht kostenlos als Tausch erhalte?

    1. Ich korrigiere mal dein Autobeispiel so dass es zu dem passt was hier abläuft: Du kaufst dir ein nagelneues Auto. Dein Traum: sieht toll aus, hat alles was du willst und du fährst so richtig gerne damit. Nach zwei Jahren kommt der Hersteller nachts vorbei, nimmt dein altes Auto mit und lässt ein neues da. Es kann alles was das alte auch kann. Aber die neue Farbe gefällt dir nicht, die Form ist irgendwie Mist und die ganzen neuen Knöpfe im Cockpit machen es auch nicht besser. Außerdem tauchen im Tacho ständig Warnmeldungen auf: Jetzt Pro mieten.

      1. aber mir hat doch niemand die alte app bzw. das alte auto weggenommen?! Wer zwingt mich denn dazu, die neue App zu laden? Die alte geht doch weiterhin?

          1. Wann kann man endlich Beiträge editieren? Als nochmal von vorne. Spätestens mit dem neuen iPadOS im Herbst dürfte PDF Expert 6 Geschichte sein in jeder Zwangsumgestellt werden oder PDF Expert funktioniert nicht mehr.

  6. Ich bin gespannt wie es weiter geht. Ich finde das Abo für gelegentliche Nutzungen aus zu teuer.
    Bin vor kurzem weg von ScanBot zu Scanner von Readdle, da sich bei mir kein Abo für eine Scanner App lohnt.
    Sofern Readdle ihre Scanner App auch zum Abo machen sollte, hoffe ich sehr, dass es dann ein Abo für alle Apps gibt. Auch zusammen mit der PDF Expert Mac App. Das wäre dann ein gutes Kombiangebot und dann wird’s vielleicht für den ein oder anderen wieder interessanter.

  7. Have das Update jetzt gemacht, alle in-App-Käufe wiederhergestellt und es funktioniert alles wie gehabt-somit bin ich zufrieden. Abo brauche ich nicht generell.

  8. Ich möchte auf den Unsinn, den Reg auf der Webseite [Link folgt als Antwort, da dies erst manuell freigeschaltet werden muss] verzapft hat und immer wieder mich versuchte zu diskreditieren, und die ganzen Unterstellungen, Beleidigungen und Gewaltandrohung gegen mich verweisen.

    Es ist offenbar bei PDF Expert 7 so eingetreten, wie ich vermutet hatte. Und die parallele Version war tatsächlich eine Testversion und keine vollständige Version, weshalb die parallele Version/Testversion auch InApp-Käufe und/oder den Kauf von Version 6 um entsprechende Funktionen in der App ohne Abo nicht freischalten konnte.

    Es ist beschränkt zu behaupten, dass Testversionen nur in Testflight veröffentlicht werden. Es kann gute Gründe geben, warum man Testflight nicht nutzte. Aber Reg nahm dies als angebliches Indiz, dass die Testversion schon die Vollversion sei und keine gekauften Funktionen wiederherstellt.

    Für Käufer der Version 6 (und evtl. mit altem InApp-Kauf) ist dieser Upgrade super, da kein Abo nötig ist, aber es hoffentlich Abonnenten gibt und somit die App und die freigeschalteten Funktionen für neue iOS-Geräte und -Versionen an angepasst und für neue PDF-Standards aktualisiert werden.

    1. Nein. War vorher auch Pro-Kunde und hatte nach dem Update versucht, die Einkäufe wiederherzustellen. Funktionierte nicht und die Abo-Kosten sind viel zu hoch. Daher alles von Readdle gelöscht.

      1. Prüf mal, ob du im AppStore noch mit deiner Apple ID angemeldet bist. Dieser Fehler passiert ab und zu, wenn man Apple IDs wechselt. Oder die App hat bei dir irgendeinen Fehler. Entweder wartest du auf ein fehlerbereinigendes Update, oder du kontaktierst deren Support (die antworten sehr schnell).

        1. Bei mir funktioniert es wie bei vielen anderen auch nicht… meine Vermutung ist das es so gar nicht geplant war aber durch den Gegenwind von den Kunden wurde kurz vor der Veröffentlichung entschieden die gekauften InApp Käufe von Version 6 auch in der Version 7 zu Verfügung zu stellen nur war die Zeit dazu zu knapp und das soll jetzt mit einem Update korrigiert werden… den guten Ruf wo Readdle hatte ist nun erstmal weg… alles nur wegen Geldgier…

          1. Nein, das ist falsch. Es war seit Ankündigung geplant, dass alle Kunden vor Abo jeweils mit und ohne InApp-Kauf vor dem Abo jeweils gewisse Funktionen bekommen.

            Ich hatte es noch nicht probiert. Eben habe ich es beim iPhone probiert, weil auf dem iPad habe ich momentan zeitkritische Dokumente (arbeite in der Uni – bin Informatiker). Und tatsächlich ging auf dem iPhone zuerst nichts. Aber aus Erfahrung suchte ich die Option Käufe wiederherzustellen. Als ich dies tat, wurden anscheinend alle Pro-Funktionen (getestet natürlich nicht alle, sondern ein paar), die ich vor dem Abo gekauft hatte, freigeschaltet ohne ein Abo einzugehen.

            Vermutlich haben das Problem alle anderen auch, aber wissen nicht, dass man die Einkäufe wiederherstellen muss. Ja, bei einigen Apps wurde nach der Umstellung automatisch wiederhergestellt. Aber hier scheint dies ein Fehler zu sein, wie ich vermutet habe.

            Jetzt wage ich es auch auf dem iPad. Falls es dort schief gehen sollte, kann ich noch auf Documents ausweichen, um das OpenGL Programming Guide und andere Bücher wie für RegEx zu Rate ziehen zu können.

          2. Wenn ich auf Käufe wiederherstellen drücke bekomm ich folgende Meldung „Bisher nichts Gekauft“ obwohl ich den InApp Kauf gestern noch schnell gemacht habe.

          3. Jetzt habe ich das iPad versucht. Ich konnte z.B. sofort Text markieren. Dennoch habe ich in Einstellungen auf Einkäufe wiederherstellen gedrückt. In PDFs konnte ich Seiten löschen und weiteres ohne ein Abo abgeschlossen zu haben.

            Evtl. habt ihr das Problem, dass im AppStore ihr nicht mit der Apple ID angemeldet seid, mit der ihr Einkäufe getätigt habt. Sonst schreibt den Support an und schimpft nicht rücksichtslos auf andere ein, nur weil etwas nicht funktioniert. Das kann ein Fehler von Readdle oder vom Anwender sein. Das habe ich oft bei vielen anderen erlebt, dass sie etwas falsch machten, aber dann lautstark plärrten, dass die Entwickler angeblich schuld seien.

          4. Aha, @TOGOR, das ist interessant. Evtl. hast du leider zu spät gekauft und die Entwickler nutzen die amerikanische Zeitrechnung. Evtl. hast du Pech und hättest am Tag vor der Meldung kaufen müssen. Ich hatte dies letztes Jahr gekauft. Versuche den Support zu kontaktieren. Evtl. stellen sie den Restore für den InApp-Kauf kulanter ein.

      1. Unglaublich, wie erbärmlich du bist. Du hast von Appgefahren gefordert, dass sie den Post mit dem Link zur Appgefahren-Seite, wo dein haltlosen Beleidigungen, Unterstellungen und die Gewaltandrohung stehen, zu löschen. Und peinlich von Appgefahren ist, dass sie es tatsächlich löschten.

        Nur weil du weiterhin lügst, dass di angeblich nur aachlich warst, wird dadurch deine Lüge nicht sachlicher!

        1. Wenn du an Paranoia leidest, dann suche dir bitte Hilfe. Vom Herzen gute Besserung.

          Ansonsten vermeide es mich überall vollzuspammen – wie bereits hingewiesen, ist deine Phantasie für mich belanglos.

          1. Hallo, du grundloser Beleidiger!

            Es ist schade für andere Leser, dass sie den vorherigen Artikel mit der Ankündigung von Readdle manuell suchen müssen und nicht ganz einfach den Link parat haben.

            Dann sieht man dort, dass deine Unterstellungen und Beleidigungen grundlos sind.

            Schönen Tag noch?!

    2. Ist doch manchmal wie im Kindergarten hier. Wer bist du denn überhaupt und was für eine Reputation wirst du schon haben? 🤦🏻‍♂️
      Erzähl doch mal

    3. Appgefahren ist peinlich, weil sie den Post mit dem Link auf ihre eigenen Seite, wo Reg viel Unsinn erzählt, mich ständig beleidigt, Dinge unterstellt und sogar Gewalt androht, wieder gelöscht haben.

    4. Warum wurde der Post mit dem Link gelöscht? Reg behauptet, dass er angeblich immer nur sachlich war. Dann ist der Verweis auf die Seite mit seinen Posts kein Problem. Jeder soll sich die Meinung bilden können, ob Reg sachlich war, oder eher nicht! Sonst ist das Zensur!

    5. Schon auf der Seite https://www.appgefahren.de/readdle-stellt-klar-fuer-bestehende-nutzer-von-pdf-expert-aendert-sich-nichts-256563.html#comment-781813 hatte ich angekündigt, dass sie laut ihren Aussagen vermutlich dies so umsetzen werden wollen, abgesehen davon, dass es bei ein paar Leuten Probleme gibt.

      Ich war nicht so geizig und habe den InApp-Kauf am Tag vor dem Upgrade der App mit Abo-Möglichkeit, sondern ich habe dies mind. 1 Jahr zuvor gekauft. Und bei mir wie auch einigen anderen, die früher den InApp-Kauf tätigten funktioniert es offenbar.

      Dennoch meint Reg ständig Dinge mir zu unterstellen, zu beleidigen und Gewalt anzudrohen. Er meint nun aber, dass er immer sachlich gewesen sei. Wenn die anderen Teilnehmer dies von Reg auch denken, dann lest die alte Seite auf Appgefahren bzgl. der Ankündigung der Umstellung von Einmalkauf zu Abo.

    6. Schon auf der Seite https[://]www[.]appgefahren[.]de/readdle-stellt-klar-fuer-bestehende-nutzer-von-pdf-expert-aendert-sich-nichts-256563.html#comment-781813 hatte ich angekündigt, dass sie laut ihren Aussagen vermutlich dies so umsetzen werden wollen, abgesehen davon, dass es bei ein paar Leuten Probleme gibt.

      Ich war nicht so geizig und habe den InApp-Kauf am Tag vor dem Upgrade der App mit Abo-Möglichkeit, sondern ich habe dies mind. 1 Jahr zuvor gekauft. Und bei mir wie auch einigen anderen, die früher den InApp-Kauf tätigten funktioniert es offenbar.

      Dennoch meint Reg ständig Dinge mir zu unterstellen, zu beleidigen und Gewalt anzudrohen. Er meint nun aber, dass er immer sachlich gewesen sei. Wenn die anderen Teilnehmer dies von Reg auch denken, dann lest die alte Seite auf Appgefahren bzgl. der Ankündigung der Umstellung von Einmalkauf zu Abo.

    7. Du erzählst völligen Quark denn Version 6 Käufer werden nach dem updaten auf Version 7 spätestens nach einem Jahr Nutzung auch ein Abo abschließen müssen um alle Funktionen weiterhin nutzen zu können. Nirgends, aber auch nirgends steht das Version 6 Updater die Version 7 dauerhaft kostenlos nutzen dürfen mit allen Funktionen.

  9. Bei mir sind alle Funktionen vorhanden nachdem ich auf Wiederherstellen gedrückt habe.

    Das Programm zeigt es als Popup an aber nicht dauerhaft.

    Das wird wohl mit dem Update behoben

  10. Ich habe den Einkauf wiederhergestellt und mitgeteilt bekommen, dass ich keine Einkäufe getätigt hatte. Wie denn auch sei. Dennoch kann ich PDF’s unterschreiben, Markierungen vornehmen usw. Ich habe demnach keinen Unterschied zur Version 6 feststellen können.

      1. Ja, zur Sicherheit habe ich den Einkauf wiederhergestellt.Und dann teilt die App mit, dass meine Einkäufe wiederhergestellt wurde. Bei @TOGOR ist das ein spezieller Fall. Er hat gestern den Kauf getätigt. Evtl. ist die App zu restriktiv oder falscher Zeitrechnung programmiert, weshalb sein InApp-Kauf nicht wiederhergestellt wurde.

        Schön zu lesen, dass ich nicht der Einzige bin, bei dem alles funktioniert.

  11. Also,
    Es ist doch wirklich völlig Wurscht, ob es bei einigen oder wenigen funktioniert oder nicht.
    Es ist fehlerhaft!

    Die App ist fehlerhaft.

    Und dafür verlangen die Geld? Und es spielt keine Rolle ob es 2,99 oder 49,- Ocker sind. Ich kaufe eine fehlerhafte App.
    Und dann zahle ich dafür auch noch im Abo?

    Gehts noch Readdle???
    Wieder keine Freunde gemacht. Gier macht einsam!

  12. Schade das Webeiten wie appgefahren.de ständig Werbung für solche Abzockerfirmen machen. Abo Apps einfach nicht mehr erwähnen wäre deutlich hilfreicher gegen diese Seuche!

    1. @pinball: ICH bin in der Lage, SELBST zu entscheiden, ob ich Apps mit Abos kaufe/verwende bzw. ob ich Abos abschließe – u.a. auf Basis der Berichterstattung von appgefahren.de
      DU dagegen möchtest eine Berichterstattung, die mit DEINEM sehr „übersichtlichen“ Weltbild übereinstimmt – nach dem Motto: Alles, was „pinball“ nicht passt, einfach „nicht mehr erwähnen“…

      Hast du gerade den Knall gehört? Nein?
      Dachte ich mir…

      1. Exakt @WePe! Anscheinend sind auf dieser Seite in der Regel die Nutzer ziemlich unselbstständig und egoistisch. Zum Glück gibt es dennoch Ausnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de