Fifteen: Klassisches Schiebe-Puzzle setzt auf die dritte Dimension

100 Level in einer Premium-App

Es ist schon eine ganze Weile her, seit dem ich zum letzten Mal ein richtig gutes Puzzle-Spiel aus dem App Store geladen habe. Bei Fifteen (App Store-Link) bin ich mir sicher, einen erneuten Treffer gelandet zu haben. Es gibt nur einen nicht ganz unbedeutenden Punkt, über den ich euch am Ende dieses Artikels aufklären möchte.

„Fifteen: 3D & AR 15 puzzle“, so der komplette Name der App, bringt jedenfalls alles mit, was ich mir von einem Puzzle-Spiel wünsche. Der Preis der Universal-App fällt mit 2,29 Euro sehr human aus, In-App-Käufe gibt es keine. Mit vier Themengebieten und insgesamt 100 Puzzles bietet Fifteen zudem genügend Umfang.

Auch sonst gibt es nicht viel zu bemängeln, sondern eher Grund zur Freude: Die Entwickler haben eine vernünftige deutsche Übersetzung integriert und erklären das Spiel in einem kleinen interaktiven Tutorial. Fifteen bietet zudem einen Dunkelmodus und sogar Puzzle-Spaß per Augmented Reality, auch wenn ich davon kein großer Fan bin – aber das macht ja nichts.

Mein Gehirn ist leider zu doof für dieses tolle Puzzle

Ich habe ein ganz anderes Problem mit Fifteen: In dem Schiebepuzzle müssen Wahrzeichen, prominente Menschen, Tiere und Fahrzeugen in 3D aus 15 Teilen auf einem Spielfeld mit 16 Kästchen wieder richtig zusammengesetzt werden. Man kann also immer nur einen Stein verschieben, so ein Puzzle habt ihr sicherlich schon gesehen. Und genau dafür war ich schon immer und werde ich wohl auch weiterhin einfach zu doof sein. Meine Gehirnwindungen sind einfach nicht für ein Puzzle dieser Art gemacht.

Falls das bei euch anders aussieht, dürft ihr euch bei Fifteen auf ein wirklich tolles Puzzle-Spiel mit einer exzellenten Aufmachung und vielen kleinen Details freuen. Ich würde mir lediglich einen Reset-Knopf und vielleicht eine Hilfe-Funktion, die aber bitte ohne In-App-Käufe, wünschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de