Philips Hue Lichtschalter ab sofort im Apple Store verfügbar

Philips erweitert sein Sortiment um einen Lichtschalter für die wirklich tollen Hue-Lampen.

Philips Hue TapWer sein Zuhause mit den Philips Hue-Lampen ausstattet, kann bequem per Smartphone-App das bunte Licht steuern. Zusätzlich hat Philips mit dem Lichtschalter „Tap“ eine weiteres Produkt veröffentlicht, mit dem sich die Lampen auf herkömmliche Art und Weise steuern lassen.


Der Lichtschalter kann an der Wand montiert werden und verfügt über vier Tasten, die frei belegt werden können. Das kann dann praktisch sein, wenn gerade kein Smartphone griffbereit ist oder der Akku mal wieder bei 0 Prozent angekommen ist. Der Vorteil des Lichtschalters: Es sind keine Batterien erforderlich – die Energieversorgung wird durch den Tastendruck geregelt. Ebenfalls praktisch: Ihr könnt den Lichtschalter von der Halterung abnehmen und frei in anderen Räumen nutzen.

Mit der Philips Hue-App (App Store-Link) könnt ihr die verschiedenen Szenarien programmieren, wobei die große Taste zum An- und Ausschalten des Lichtes dient. Damit der Lichtschalter Sinn macht, müsst ihr natürlich über Hue-Lampen oder entsprechendes Zubehör verfügen.

Das Starterkit mit drei Lampen kostet stolze 199,95 Euro – ihr habt ihr neben den E27-Sockeln auch die Möglichkeit Lampen mit GU10-Sockel zu erwerben. Einen ausführlichen Test mit diversen Einrichtungsmöglichkeiten haben wir schon in der Vergangenheit angefertigt – klickt euch dazu einfach in diesen Artikel.

Der Lichtschalter von Philips kann ab sofort im Apple Online Store für 59,95 Euro (Apple Store-Link) bestellt werden und ist innerhalb von 24 Stunden versandfertig. Ein paar Eindrücke des Lichtschalters liefert das folgende Video (YouTube-Link).

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. Endlich 🙂
    Hab mittlerweile 14 Hue Lampen im Einsatz, da passt so ein Lichtschalter gut rein
    Nur 60€ find ich etwas zu teuer 🙁

  2. Technik hat zwar ihren Preis aber ich finde den „leicht“ zu teuer.
    Das Starter-Kit ist okay vom Preis aber der Rest könnte ruhig bei 50% liegen.

    1. Philips bietet meinen Erfahrungen nach und auch vielen ernsthaften Tests nach durchweg die oder mit die beste Technik. Wer sich für detailliertere Infos interessiert als die allseits beliebten „macht gutes Licht“ und des englischen mächtig ist, dem kann ich den YouTube Kanal „electronupdate“ empfehlen. Nichtsdestotrotz lassen sie sich das aber auch doppelt und dreifach bezahlen. 🙂

  3. Also habe mir heute den Tap gekauft und werde ihn zurückbringen er funktioniert überhaupt nicht und woran es liegt weiß ich auch. Mann muss 10 mal drauf drücken bis er mal reagiert. Traurig Philips was ihr für Mist produziert.

  4. Pingback: Philips Hue Lux: Per App steuerbare Lampen jetzt auch farblos erhältlich « Apfelportal Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de