Photoful: Wunderschöne Foto-Gallery im iOS 7-Design

Mit Photoful kann man sich eine weitere App installieren, die im Flat-Design passend zu iOS 7 entwickelt wurde.

Photoful 1 Photoful 4 Photoful 3 Photoful 2

Photoful (App Store-Link) hatten wir schon einmal im Januar auf dem iPhone installiert, haben damals aber von der Berichterstattung aufgrund mangelnder Funktionen abgesehen. Jetzt liegt die kostenlose Applikation für das iPhone in einer komplett überarbeiteten Version 2.0 vor und hat umfangreiche Änderungen, ein neues Layout und nützliche Funktionen erhalten.


Schon den Screenshots zu Folge haben sich die Entwickler am neuen Design von iOS 7 orientiert. Mit Photoful kann man seine Fotobibliothek kinderleicht verwalten und in einem schöneren Layout ansehen. Im Gegensatz zur bisherigen Standard-App von Apple, kann man in Photoful sogar Tags verwenden, um Fotos so schneller wiederzufinden.

Direkt zum Start dauert der erste Import der Fotos ein wenig Zeit, diese verbringt man aber mit einem kleinen Tutorial, das alle wichtigen Funktionen und Gesten aufzeigt. In der Übersicht sind Fotos nach Ereignissen und Daten sortiert, wer möchte kann jedem Album einen eigenen Namen geben, Fotos verschieben oder auch neue Alben erstellen.

Mit der typischen Zoom-Gesten lässt sich die Ansicht verändern. Zoomt man hinaus, werden die Bilder kleiner und man bekommt einen ersten Eindruck, wie viele Fotos in einem Album vorhanden sind. Auch die Detail-Ansicht gefällt mir gut. Hier werden die Fotos nicht horizontal gewischt, sondern vertikal. Ähnlich wie bei Facebook genügt ein Fingerwisch nach oben und man gelangt wieder zur Übersicht und kann durch die anderen Bilder scrollen.

Neben dem neuen Layout gibt es noch zusätzliche Optionen um Bilder zu teilen oder zu bearbeiten. So lässt sich das Foto mit Filtern versehen, automatisch verbessern, einrahmen, beschneiden oder neu ausrichten. Auch an Helligkeit oder Kontrast kann über Schieberegler geschraubt werden. Die Fotos können danach natürlich über diverse soziale Netzwerke geteilt werden.

Ebenfalls eine sehr nützliche Funktion ist die Mehrfachauswahl von Bildern. Mit einem einfachen Wisch über mehrere Bilder werden diese ausgewählt und können so zum Beispiel geteilt oder bearbeitet werden. Apple hat zum Beispiel beim Versand von Bildern per Mail die maximale Auswahlanzahl auf fünf Bilder limitiert, mit Photoful können auch mehr Fotos in einer Mail verschickt werden.

Insgesamt finde ich Photoful wirklich gelungen und wer schon jetzt den Flair von iOS 7 auf seinem iPhone verspühren möchte, sollte den 17,7 MB großen Download sofort tätigen. Photoful ersetzt bei mir ab sofort die Foto-App von Apple, zumindest solange bis iOS 7 noch nicht installiert ist.

Im Anschluss könnt ihr euch noch eine kurze Demo im Video (YouTube-Link) ansehen, die viele Funktionen von Photoful zeigt.

Photoful im Video

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Die app zeigt nur leider nicht den fotostream an. Meine Fotos lösche ich immer wenn diese im Stream sind. Somit für mich nutzlos.

    Und im Apple Album habe ich 6 Fotos in der app werden nur 3 angezeigt ( ein Screenshot, ein aus dem Netz gespeichertes und eins das ich per Mail bekommen habe werden nicht angezeigt. )

    1. Photostream geht wohl nicht, da andere Apps nicht darauf zugreifen können.

      Dein zweiter Punkt ist kein Bug, sondern ein Feature. Die App sortiert wohl alles aus, was kein richtiges Foto ist (wie etwa Screenshots)

      1. Dann ist es eine nette sortier app, die aber dann nicht zum kompletten Wechsel gedacht ist… Die app hätte die Fotos die keine richtigen sind ( 😀 ) zumindest in einem bestimmten Ordner anzeigen können.

        Naja, egal. Warte weiter auf die zweite ios beta und nutze bis dahin die Apple Foto app.

        Aber danke für dein Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de