Pixelmator Pro: Mac-Bildbearbeitungs-App nach Update mit neuer ML-Farbanpassung

Auch ein Transformations-Werkzeug ist neu in Version 1.3.4.

Zu Beginn dieses Jahres wurde Pixelmator Pro (Mac App Store-Link) von Apple als Mac-App des Jahres 2018 ausgezeichnet. Kein Wunder, ist die etwa 172 MB große und ab macOS 10.13 zu installierende Anwendung doch eine hervorragende Alternative zu teuren Adobe-Produkten, und eignet sich bestens für den gemeinen Heimanwender, der sein Bildmaterial aufpolieren und selbst kreativ werden will. Mit einem einmaligen Kaufpreis von aktuell 43,99 Euro im Mac App Store ist die Applikation zudem deutlich günstiger als die Konkurrenz.

Zu den einzelnen Funktionen müssen wir wohl kaum noch ein Wort verlieren – das würde den Artikel bei weitem sprengen. In der nun vorliegenden Version 1.3.4 von Pixelmator Pro dreht sich nämlich alles um einige praktische Neuerungen und Optimierungen, die das Team von Pixelmator auf den Weg gebracht haben.

„Mit der unglaublichen ML Farbanpassung können Sie jetzt die Farben verschiedener Bilder mit bahnbrechendem maschinellen Lernen abgleichen“, heißt es so im Changelog zu Pixelmator Pro v1.3.4 im Mac App Store. „Füge es ein und ML Farbanpassung kann die Farben der eingefügten Objekte intelligent an die Bilder anpassen, in die Sie einfügen.“ Die ML Farbanpassung findet sich unter „Format“ -> „Farbanpassungen“ und erlaubt es auch, Objekte per Drag-and-Drop automatisch einzubinden und anzuwenden.

Einfacheres Zentrieren von Objekten in v1.3.4

Zudem gibt es ein komplett neues freies Transformations-Werkzeug, das es zum Kinderspiel machen soll, Objekte in der Größe frei zu verändern, die Perspektive anzupassen, schräg zu stellen, zu verzerren und zu drehen. Dabei kann jede Ebene transformiert werden, egal ob Text, Form, eine Gruppe, eine offene Pfadebene oder sogar eine RAW-Ebene. Beim Transformieren steht dem User zudem ein Gitter zur Verfügung, um die Transformationen zu steuern oder auszuschalten, wenn man es wünscht. 

Darüber hinaus kommen in v1.3.4 von Pixelmator Pro zahlreiche kleinere Verbesserungen zum Tragen, darunter eine Option zum automatischen Zentrieren von Objekten per gedrückter Shift-Taste beim Einfügen in eine Komposition, eine verbesserte Zoomleistung bei Werken mit vielen Ebenen, eine Fortschrittsanzeige für Reparaturwerkzeuge auf der Leinwand und eine standardmäßige Aktivierung von Beschränkungsproportionen für RAW-Layer. Last but not least gibt es die üblichen Fehlerbehebungen und Bugfixes, so dass sich das Arbeiten mit Pixelmator Pro nun noch angenehmer gestalten sollte. Die Aktualisierung auf v1.3.4 steht allen Usern der App kostenfrei zur Verfügung.

Pixelmator Pro
Pixelmator Pro
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 43,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de