Pokémon GO: Neuer Fang-Bonus, verbessertes Arena-Training, verkürzte Entwicklungszeit & Abschaltung der Scanner

Das nächste Update steht zur Installation bereit. Folgende Neuerungen bringt Pokémon GO 1.11.2 mit.

Pokemon Go gym

Ja, ich spiele es immer noch. Niantic versucht die Pokémon GO-Spiele (App Store-Link) bei Laune zu halten und liefert in regelmäßigen Abständen Updates aus, die neue Funktionen und Verbesserungen mitbringen. Version 1.11.2 kümmert sich um Kleinigkeiten, die zwar ganz nett sind, allerdings wünschen sich viele Spieler andere Funktionen, zum Beispiel die Möglichkeit Pokémon zu tauschen oder einen richtigen Pokémon-Tracker.


Ab sofort gibt es einen neuen Fang-Bonus, der die Wahrscheinlichkeit erhöht, bestimmte Pokémon-Typen einfacher fangen zu können. Basierend auf den Medaillen, zu finden im eigenen Profil, erhöht sich die Fang-Wahrscheinlichkeit. Ein Beispiel: Habt ihr die Medaille „Vogelfänger“ erhalten, ist die Chance ein Pokémon vom Typ Flug einfacher zu fangen. Habt ihr also ganz viele Taubsis gefangen, lassen sich zum Beispiel Glurak, Aerodactyl oder Dragoran besser fangen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Pokémon aus dem Ball ausbüchsen, verringert sich allerdings nur um wenige Prozente.

Arena-Training jetzt mit 6 Pokémon möglich

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, befreundete Arenen einfacher im Level zu erhöhen. Denn nun kann man mit insgesamt sechs Pokémon statt nur mit einem trainieren. Das mag zwar ganz gut klingen, vereinfacht und beschleunigt das Arena-Training, allerdings kann man so eine Arena im Handumdrehen auf Level 10 pushen – das ist für das eigene Team sicher gut, doch auch die beiden anderen Teams können davon Gebrauch machen.

Des Weiteren hat Niantic folgende Verbesserungen vorgenommen: Die Anzeige der zurückgelegten Kilometer im Eier-Screen funktioniert jetzt in Echtzeit und aktualisiert die Daten sofort – zuvor musste man den Screen verlassen und erneut aufrufen, damit die neuen Daten angezeigt wurden. Ebenso wurden weitere Audio-Fehler behoben (spielt wirklich jemand mit aktiviertem Ton??), auch haben die Entwickler die Animation bei Entwicklungen verkürzt, so dass man mit einem Glücksei mehr Entwicklungen schaffen sollte.

Abschaltung der Scanner durch neues Capture-System

fastpokemap

Der immer noch nicht gut funktionierende Tracker „Gesichtet“, macht das Fangen von wilden Pokémon nicht einfach. Es ist möglich, aber schwierig, da man seine komplette Umgebung absuchen muss. Zuvor erleichterten Dienste wie Fastpokemap.se das Auffinden von Pokémon in der Umgebung, allerdings hat Niantic jetzt ein Sicherheitscapture integriert, das die Tracker und Scanner funktionsuntüchtig macht. Die Macher dieser Tools stecken Unmengen an Freizeit in die Entwicklung, hier dauert es wohl noch Wochen bis eine Lösung gefunden wird – falls überhaupt eine Lösung gefunden wird.

‎Pokémon GO
‎Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 17 Antworten

  1. Wenn man hier die Kommentare liest kann man sich nur wundern. Toleranz ist ein Fremdwort für viele!

    Das Update ist nicht schlecht! Jetzt lohnt es sich mit dem Glücksei hoch zu leveln. Level 30 ich komme?!

    1. Lohnte sich das vorher nicht? Und meinst Du, die 2 Sekunden, die die Sequenz kürzer ist, bringen was? App abschießen und neu starten ist immer noch schneller, von daher keine Verbesserung.

    1. Es ist schon eine Verbesserung!
      Pokémon hauen nicht mehr so oft ab.
      Man schafft mehr Punkte mit einem Glücksei und die Kilometer werden besser gezählt. Das mit dem Arenatraining kommt auch noch dazu!

      1. Dass Pokemon nicht mehr so oft abhauen, habe ich nicht gemerkt. Ich muss immer noch 10 Bälle auf ein Weedle werfen, damit es mal drin bleibt. Und mit dem Lucky Egg schaffe ich genauso viele Punkte wie vorher, weil App schließen und neu starten immer noch genauso lange dauert wie vorher und deutlich schneller geht als die Entwicklungssequenz abzuwarten.

  2. Tut mir leid aber was kümmert einen eure dummen Updates, wenn man Pokemon braucht die man auf dem Radar hat und dann nicht findet. Hätte auch gerne ein Dragoran oder Lapras ;(. (Sollte eines am Radar erscheinen und verschwinden) Die PokemonFastMap war eine Idee die 100% funktionierte. Wieso seid Ihr (Pokemon Go – Zuständigen) nicht auf diese Idee gekommen? Ich meine, was soll ich mit 1000 Sch…iß Taubsis und Traumatos anfangen? (Egal ob Glücks-Ei- Methode, brauch ich nicht)
    Wenn bitte ich Euch darum, mit den FastMap – Herstellern zu reden und diese Mappe wieder einzuführen, damit wir unseren Pokedex besser vervollständigen können.
    Ps. Falls noch keiner gesehen (Insbesondere Pokemon-Go). Im Internet haben einige Videos erstellt um ihre Ausdrücke über die Abschaffung der FastMap zu bedauern.

    1. Niantic weiß eben, wie man die wenigen Leute, die noch motiviert sind zum Spielen, auch vergrault.
      Das Spiel hätte der Hammer werden können, und was hat Niantic daraus gemacht? Nichts! Man kann nicht tauschen, man kann nicht PvP kämpfen, ja selbst bei so einfachen Sachen wie eine Anzeige, welches Pokemon in welcher Arena steht, versagen sie. Von einem funktionierenden Tracker will ich erst gar nicht reden. Aber da war das schnell verdiente Geld eben wichtiger als Spieler langfristig ans Spiel zu binden.

  3. Ein Tracker der anzeigt wo die Pokemons sind ist Top denn hinlaufen muss ich dennoch.
    Lieber irrt man stundenlang rum und findet nur Taubsis und Kram den man nicht braucht.Ich verstehe nicht das man nicht einen Drittanbieter lässt damit man die Pokemons findet.
    Es macht nur noch wenig Sinn rum zu laufen deshalb laufen die Leute Weg.
    Würde ich auch auf dem Dorf Fukanos usw finden bräuchte ich keinen Scanner aber die spawnen da ja nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de