Bolt von Waterfield Designs: Laptop-Rucksack, der für ein ganzes Leben gemacht worden ist

Im Laufe meines Lebens habe auch ich bereits so einige Rucksäcke verschlissen. Beim Waterfield Designs Bolt Rucksack könnte es allerdings sein, dass so schnell kein neues Exemplar gekauft werden muss.

Waterfield Designs Bolt Rucksack 1

Die Taschenmanufaktur Waterfield Designs aus dem kalifornischen San Francisco setzt seit ihrer Gründung durch Ex-Fahrradkurier Gary Waterfield auf lokale Produktion in den USA, hochwertige Materialien und Taschen, die dafür gemacht sind, den Besitzer mehr als nur wenige Monate oder Jahre zu begleiten. Ein Taschenfreund fürs Leben quasi, wenn man so will. Diese Langlebigkeit und die Produktion vor Ort in der hauseigenen Manufaktur hat daher auch ihren Preis – und so ist es kein Wunder, dass der seit Juli dieses Jahres im Webshop von Waterfield Designs erhältliche Bolt Rucksack mit 329 USD (ca. 298 Euro) zu Buche schlägt.

Wahrlich kein Schnäppchen für einen Rucksack, so mag man nun denken. Das Besondere am Bolt-Modell ist allerdings nicht nur der verhältnismäßig hohe Preis, sondern auch die Qualität, die man dafür bekommt. Ich hatte die Möglichkeit, in den letzten Jahren bereits einige Taschen der kalifornischen Manufaktur genauer unter die Lupe zu nehmen – und trotz der Tatsache, dass einige Exemplare mittlerweile seit Monaten, gar Jahren fast täglich im Einsatz sind, haben sie qualitativ keinerlei Einbußen machen müssen. Keine abgerissenen Gurte, keine Löcher, keine defekten Reißverschlüsse, keine offenen Nähte. Im Gegenteil: Durch die verwendeten Materialien aus gewachstem Leinen und Leder gewinnen die Produkte im Verlauf der Zeit an Charakter hinzu.

Waterfield Designs Bolt Rucksack 2

Auch beim neuen Bolt Rucksack, der in zwei Materialvarianten (gewachstes braunes Leinen oder schwarzes ballistisches Nylon) sowie drei Lederakzenten (hellbraunes, dunkelbraunes und schwarzes Leder) im Webshop von Waterfield Designs ausgewählt werden kann, ist dies nicht anders. Der mit etwa 40 x 32 x 14 cm großformatig angelegte Rucksack wirkt nach dem ersten Auspacken in der Variante aus gewachstem Leinen noch etwas steif und braucht einige Tage „Eingewöhnungszeit“, um sich geschmeidig um die Schultern zu legen.

Ich konnte den Bolt Rucksack bereits seit einiger Zeit im Alltag testen und bin seither immer wieder begeistert, wie viel Platz in dieser 1,4 kg schweren Allround-Tasche ist. Neben einem ausgewiesenen, gepolsterten Laptopfach für MacBooks bis 15 Zoll und einem vorgelagerten Tabletfach für iPads bis 12.9“ Größe, verfügt der Bolt im Inneren über zwei weitere kleinere Schubfächer für Kleinigkeiten wie Ladekabel oder Portemonnaies, sowie einen Karabinerhaken zum Anbringen von Schlüsseln.

Bequemer Sitz und jede Menge Platz für alles Notwendige

Außen lassen sich jeweils an der linken und rechten Seite Wasserflaschen deponieren – mit meiner 0,6l-Sigg-Aluflasche gab es dabei keinerlei Probleme. Des weiteren befinden sich an der Front ein großes Reißverschlussfach und zwei größere Einschübe, die mit einer magnetischen Lederklappe verschlossen werden. Besonders praktisch und bei Waterfield Designs-Produkten zum Standard geworden ist eine Auskleidung im Inneren mit hellem orangefarbenem Stoff, die es dem Nutzer deutlich erleichtert, in den Tiefen der Tasche Gegenstände wiederzufinden. Ebenfalls nützlich ist ein zweiter Reißverschluss an der Oberseite, der direkten Zugriff auf das Tablet- und Laptopfach gewährt – vor allem am Flughafen beim Sicherheitscheck ein großer Vorteil.

Waterfield Designs Bolt Rucksack 3

Durch die großen Maße des Bolt Rucksacks eignet sich selbiger auch gut und gerne für einen kurzen Wochenend-Ausflug oder einen langen Tag in der Uni. Ich habe den Rucksack zu einem Theatertreffen mitgenommen und konnte neben MacBook, iPad Air 2, iPhone samt Ladekabel und Ladegerät, 5-6 Büchern und Wasserflasche auch noch meine Verpflegung und eine Jacke problemlos im Bolt unterbringen. Durch die weich gepolsterten Schultergurte und ein spezielles, atmungsaktives Mesh-Polster am Rücken war vom Gewicht kaum etwas zu merken. Wer den Rucksack doch lieber schieben als tragen möchte, kann eine Reisetrolley-Halterung in Anspruch nehmen, bei der die rückseitige Mesh-Polsterung über den Trolley-Griff gestülpt wird.

Ingesamt ist der Waterfield Designs Bolt Rucksack daher wie auch schon andere von uns getestete Produkte des Herstellers eine echte Empfehlung für alle Nutzer, die einen hochwertigen, geräumigen, langlebigen Begleiter im Alltag suchen. Während sich die Leinen-Variante eher an Outdoor- und Casual-Menschen richtet, ist das schwarze Nylon-Modell aufgrund seiner dezenten Lederakzente durchaus auch im Business-Bereich einsetzbar: Der Bolt kann daher zum ultimativen Begleiter für alle Lebenslagen werden – ich möchte ihn schon jetzt nicht mehr missen. Um euch selbst einen ersten Eindruck in audio-visueller Form zu verschaffen, gibt es abschließend eine kleine Produktvorführung von Waterfield Designs-CEO Gary Waterfield im YouTube-Video.

Kommentare 5 Antworten

      1. Hallo Gollum. Für mich ist es sinnlos, diesen Rucksack zu kaufen. Fertig!!!! Du brauchst auch hier nicht zu schreiben was dich geritten hat usw. Zieh deine Windeln aus und schreib normal. Und finde dich ab mit Leuten die eine Meinung haben.

  1. Hallo Gollum. Für mich ist es sinnlos, diesen Rucksack zu kaufen. Fertig!!!! Du brauchst auch hier nicht zu schreiben was dich geritten hat usw. Zieh deine Windeln aus und schreib normal. Und finde dich ab mit Leuten die eine Meinung haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de