Polizei-App tu-was: Zivilcourage gegen Verbrechen

Erst gestern haben wir über eine App berichtet, die über „Verbrechen“ berichtet. So weit muss es natürlich nicht kommen.

Technisch viellicht noch nicht ganz ausgereift, dafür inhaltlich aber umso wertvoller ist die App der polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Das klingt zunächst mal kompliziert, ist es aber gar nicht.

In der ersten App der deutschen Polizei geht es um Zivilcourage. Das ist genau das, was viele Mitmenschen in Notsituation nicht an den Tag legen – aus welchen Gründen auch immer. Für die Betroffenen wäre Hilfe allerdings wertvoller als kaum etwas anderes.

Die kostenlose iPhone-App bietet unter anderem einige Videos, die Beispiele zum richtigen Verhalten in Notsituationen zeigen und zum „tu-was“ bewegen. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht notwendig erscheint: Lieber einmal zuviel über mögliche Verhaltensweisen informieren, als einmal zu wenig.

Deshalb lautet unser kurzes Abschlussfazit: Auch wenn „tu-was“ nicht unbedingt die bestumgesetzte App ist, die es jemals auf euer iPhone geschafft hat: Ein Blick lohnt sich.

Kommentare 10 Antworten

  1. Die App. ist an sich sehr nett und bietet informative Videos aber mal ehrlich: wie kann man im Dezember 2010 eine App. rausbringen, die keinen Retina Support bietet? Darauf kann man ja wohl achten..
    Alte programme umzustellen auf Retina ist mit Sicherheit teilweise ne Menge Arbeit, aber neue apps mit hochauflösenderen Grafiken zu erstellen benötigt fast keinen höheren Aufwand..

  2. @ elephanteum: hättest du den Bericht gelesen, wüsstest du, dass die App. nur sehr wenig mi „Bullen“ zu tun hat.

    Naja, der Horizont mancher Menschen ist leider arg begrenzt, oder soll ich sagen beschränkt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de