Porsche Design Mini-LED Monitor kostet 1999 Euro und ist Mac-kompatibel

Die bessere Wahl?

Während bei Apple nur das Pro Display XDR mit Mini-LED ausgestattet ist und das für Consumer entwickelte Studio Display auf diese Technik verzichtet, macht Porsche Nägel mit Köpfe und bietet für 1999 Euro einen Mini-LED Monitor mit 32″ an.

Sichtbare Dynamik, vereint mit der Leistung der AOC-Gaming-Technologien: Der Porsche Design AOC Agon Pro PD32M setzt neue Maßstäbe im Feld der Gaming-Monitore. Absolute Spitzenklasse im Monitorbereich: Das rahmenlose 32-Zoll-Flachbildschirm-Mini-LED-Display. Es ruht gemeinsam mit dem hinteren Display-Gehäuse auf einem trapezförmigen Aluminium-Standfuß im Stil der Porsche Lenkräder. Auch das kühne, schlanke Design des Monitors ist inspiriert von der Welt der Porsche Sportwagen. Die Leistung hält, was die Performance-Optik verspricht: Das Panel, Display HDR 1400-zertifiziert mit 4K-Auflösung und einem breiten Farbraum von 97 % DCI-P3, sorgt für eine exzellente visuelle Wiedergabe bei Spielen, Streaming und Grafiken. Die hohe Bildwiederholfrequenz (144 Hz), eine Reaktionszeit von 1 ms, AdaptiveSync und die beeindruckende, detaillierte Grafikwiedergabe (Spitzenhelligkeit von 1.600 nits) ermöglichen ein noch flüssigeres Spielerlebnis. Anschlussmöglichkeiten wie HDMI 2.1, DisplayPort 1.4 und USB-C sowie eine Bildschirmkonfiguration im Quer- als auch im Hochformat machen den Komfort für professionelle Gamer perfekt.

Der Porsche Mini-LED Monitor ist für Gaming optimiert, lässt sich via USB-C aber auch problemlos mit einem Mac betreiben. Letztendlich sind 1999 Euro viel Geld und das Studio Display gibt es schon ab 1749 Euro. Bleibt abzuwarten, wann Apple ein Mini-LED Display auf den Markt bringen wird, der Porsche Monitor wird jedenfalls erst im Juni ausgeliefert.


Auf einen Blick

  • Rahmenloses 32″-Mini-LED-Display für Gaming, Streaming und Grafik.
  • Display mit 4K-Auflösung, 144 Hz Bildwiederholfrequenz, Display HDR 1400-zertifiziert und breiter Farbraum von 97% DCI-P3.
  • Zwei Lautsprecher, je 8 W, DTS Sound-zertifiziert.
  • Anschlüsse: HDMI x 2 (unterstützt HDMI 2.1), DisplayPort x 1, USB Typ C x 1, USB 3.2 x 4, Kopfhörer.
  • Light FX, LED Logo Projektion
  • Wireless Quick Switch
  • Headset Halter

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Dieser RGB-LED-Kram ist Geschmackssache. Und leider nur 4K plus dicker Displayrand unten. Es gibt aktuell kein perfektes Display. auch die neue M8-Serie von Samsung enttäuscht.

    5K, Mini-LED, USB-C mit 90W, Ethernet-Passthru und gern in 24, 27 und 32 Zoll. Kamera und Speaker müssen nicht sein.

  2. Materialien alleine machen keinen schönen Display Die Daten sind jedoch ganz gut. Obwohl für mich 32 Zoll schon ein wenig groß ist. Optionen der Bildschirmgröße fehlen wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de