Preiskracher: iMac mit 27 Zoll aus 2013 für 1.499 statt 2.099 Euro

In den Saturn Sonderangeboten hat sich heute ein überaus interessanter iMac versteckt.

Apple iMac Gravis eBay

Gerade im Desktop-Segment muss es nicht immer der neuste Schrei sein, auch ich arbeite noch sehr gut mit einem iMac aus dem Jahr 2011 und bin mehr als zufrieden. 27 Zoll sind eine sehr angenehme Größe, zudem ist das Teilchen mehr als leise und schnell genug sowieso. Einzig allein vermissen könnte man das Retina-Display, wobei das aufgrund des höheren Sichtabstands nicht ganz so stark zum Tragen kommt wie bei mobilen Geräten.


  • iMac 27 Zoll Late 2013 für 1.499 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 1750 Euro

Bei Saturn gibt es heute einen knapp zwei Jahre alten iMac mit 27 Zoll Bildschirm, der sehr gut ausgestattet ist. Mit einem 3,2 GHz Quad-Core-Prozessor von Intel, 8 GB Arbeitsspeicher und der GeForce GT 755M Grafik-Karte ist man für sämtliche normalen Arbeitsprozesse sehr gut ausgerüstet und dürfte auch in den kommenden Jahren keine Geschwindigkeitsprobleme bekommen. Ebenso verbaut ist eine 1 TB Festplatte, die man später gegen schnellen SSD-Speicher austauschen könnte, um einen weiteren Performance-Schub zu erhalten.

Es handelt sich wie gesagt um einen iMac aus Ende 2013, der bereits im neuen Design gefertigt ist. Das heißt: Die Rückseite wird in Richtung Rand immer dünner, dort ist der iMac nur noch wenige Millimeter breit. Das sieht spitze aus, hat allerdings einen Nachteil: Für ein optisches DVD-Laufwerk bleibt kein Platz mehr. Falls diese Silberlinge tatsächlich noch von jemandem genutzt werden wollen, müsste also ein externes Laufwerk her.

Vom ersparten Geld ist das locker drin. Apple verkauft den baugleichen iMac als Einsteiger-Modell für 2.099 Euro. Im Internet-Preisvergleich kommt man bereits etwas günstiger weg, dort kostet der iMac mit 27 Zoll und der gleichen Ausstattung aber auch noch 1.750 Euro. Das Saturn-Angebot für 1.499 Euro kann sich also definitiv sehen lassen, denn auch hier sind selbstverständlich Magic Mouse und kabellose Tastatur im Lieferumfang enthalten.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Gegen SSD Platte tauschen kann? Ja, mit sehr viel Aufwand bei diesem Modell, am besten durch eine Umrüst-Firma. Einzig der Arbeitsspeicher lässt sich problemlos tauschen und erweitern.

  2. Ein altes Gerät würde ich nicht kaufen. Ich habe die Erfahrung gesammelt, dass nach ein paar Jahren Gebrauch, der Sat-Ball öfters zu sehen ist. Okay, das Gerät ist neu.

  3. Eine veraltete Hardware die trotzdem zu Preisen von aktueller (!) Hardware (bei der Konkurrenz) verkauft wirft als Preiskracher zu bezeichnen ist schon eine sehr weite Definition des Wortes Preiskracher. Eine SSD drin, dann wäre es durchaus als Preiskracher zu bezeichnen. Aber trotz der wirklich guten CPU, Grafikkarte und der großen Menge Arbeitsspeicher sind 14xx Euro für ein Gerät mit „so lala“-Display (zumindest in der Preisklasse) und HDD kein besonders guter Deal.

    1. Doch, denn 50% zählt man ja schon allein für den Namen….und dann noch nur 750 Euro für die Hardware ist dann doch ein Preiskracher 😉

      Wer für den Namen nichts zahlen will holt sich einen All in One von Aldi 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de