PUSS!: Verrückter Platformer stellt eure Wahrnehmung auf die Probe

Mehr als 150 durchgedrehte Level

Wem es gar nicht absurd genug zugehen kann in iOS-Games, sollte sich das kürzlich veröffentlichte Spiel PUSS! (App Store-Link) einmal genauer ansehen. Als Premium-Titel ist PUSS! zum einmaligen Kaufpreis von 3,49 Euro erhältlich und kann ab iOS 9.0 oder neuer sowie bei 590 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät geladen werden. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für PUSS! vorhanden, trotz der fehlenden Info im App Store.

„In diesem Spiel übernimmst du die Rolle eines Katers, der in einer anderen Dimension feststeckt. Finde einen Ausweg oder bleib für immer dort!“ – So beschreiben die Entwickler von teamcoil um Ivan Zasiadvovk ihren neuen Titel im App Store. Und diese Umschreibung ist eigentlich noch mehr als neutral ausgedrückt. Bevor man sich mit PUSS! auseinandersetzt, sollte man wissen, dass das Spiel auf zahlreiche flackernde, wabernde und blinkende Elemente setzt. Wer an Epilepsie oder Migräne leidet oder generell empfindlich auf derartige Effekte reagiert, sollte daher genau überlegen, ob ein Download Sinn ergibt.


Das Gameplay ist schnell erklärt: In mehr als 150 verrückten Leveln heißt es, einen kleinen Kater zum Ausgang der jeweiligen Welt zu bewegen. Dies geschieht mit Hilfe von Wischgesten auf dem Screen. Aber Vorsicht: Die Wände des Levels dürfen zu keinem Zeitpunkt berührt werden, sonst heißt es, von neuem zu beginnen. Und ja, oft sehen die Level anfangs leicht aus – sind aber in vielen Fällen nicht ganz einfach zu bewältigen. Eine einigermaßen ausgeprägte Frusttoleranz ist bei diesem durchgedrehten Spiel auf jeden Fall von Vorteil.

Ein Spiel wie ein LSD-Trip

Die große Besonderheit von PUSS! sind aber zweifelsohne die total absurden Grafiken: Es blinkt an jeder Ecke, zudem gibt es immer wieder merkwürdige, in schreiend-bunten Farben eingeblendete Katzen, Palmen und andere Objekte, die zudem mit wabernden Farbwechseln auf sich aufmerksam machen. Ein Spiel wie ein LSD-Trip, könnte man annehmen.

Als Entschädigung für diese Herausforderung kann der Spieler in PUSS! die eigenen Ergebnisse mit denen anderer Katzenfans in einer weltweiten Rangliste vergleichen, sich in Boss Fights beweisen und auch verschiedene Skins für den eigenen Spielkater freischalten. Spaß macht PUSS! definitiv, allerdings dürfte dieses verrückte Platformer-Puzzle nicht jedermann ansprechen. Für eine weitere Entscheidungsfindung haben wir euch abschließend den Trailer bei YouTube eingebunden.

‎PUSS!
‎PUSS!
Entwickler: Ivan Zasiadvovk
Preis: 3,49 €

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de