Romans In My Carpet: Absurdes rundenbasiertes Strategie-Spiel mit Monty Python-Humor

Wie man auf eine Spielidee wie die von Romans In My Carpet kommt, ist mir immer noch fraglich. Immerhin ist das Game so durchgedreht, dass es schon wieder witzig ist.

Romans In My Carpet 1 Romans In My Carpet 2 Romans In My Carpet 3 Romans In My Carpet 4

Romans In My Carpet (App Store-Link) ist als Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad am heutigen Mittwoch neu im deutschen App Store aufgeschlagen und kann dort zum Preis von 2,69 Euro auf eure iDevices geladen werden. Für die Installation solltet ihr mindestens 88 MB an freiem Speicherplatz und iOS 4.3 oder neuer bereithalten, außerdem sind gute Englischkenntnisse unerlässlich, wenn man alle kleinen und großen Hinweise und den typischen Humor dieses verrückten Games verstehen will.


Als Schauplatz von Romans In My Carpet haben sich die Developer der Witching Hour Studios einen äußerst ungewöhnlichen Ort ausgesucht – ein Jugendzimmer. Ja, richtig gelesen. Und zwar nicht irgendein Jugendzimmer, sondern ein äußerst unaufgeräumtes, das genügend Platz für mikroskopisch kleine Armeen bietet. 

In einer kultigen 16-Bit-Grafik ist es die Aufgabe des Gamers, sich zunächst mit einem neumodischen Facebook-Account anzumelden, oder über eine Mail-Adresse samt Passwort für Romans In My Carpet anzumelden. Hat man sich einen besonders wohlklingenden Namen verpasst, steigt man direkt ins Spielgeschehen ein, das mit einem spöttisch-witzigen Tutorial in zwei Akten beginnt.

In rundenbasierten Schlachten gegen andere Armeen von… nun ja… sehr nach Ungeziefer aussehenden Kämpfern gilt es dann, die Oberhand im Kinderzimmer zu behalten und sich an verschiedenen Schauplätzen, beispielsweise im Teppich, oder auch auf der Carrera-Bahn, durchzusetzen. Beachten sollte man dabei, dass Romans In My Carpet zwingend eine Online-Verbindung zum Spielen benötigt. Komischerweise fragt die App beizeiten, ob sie meinen aktuellen Ort verwenden darf – was die Entwickler damit bezwecken, außer vielleicht Online-Matches aus der unmittelbaren Umgebung zuzuteilen, bleibt höchst fraglich.

Wer sowieso nicht gerne gegen eine künstliche Intelligenz spielt, kann sich in Romans In My Carpet auch gegen andere Kämpfer auf der ganzen Welt beweisen. Dazu lässt sich neben einem Kampagnen-Modus auch ein Online-Multiplayer-Modus auswählen, in dem man entweder gegen zufällige oder selbst ausgewählte Gegner spielt.

Leider gibt es auch In-App-Käufe in Romans In My Carpet – allerdings sind diese genauso albern und abgefahren wie es das Spiel in großen Teilen schon vorlebt. So erwartet man auch nichts anderes als drei Banner-Packs zu jeweils 89 Cent, die ganz im Nonsense-Stil mit „Quality Banner Assortment“, „The Banner Package Tour“ und „Utterly Useless Banners“ betitelt worden sind. Sie werden im Game selbst natürlich nicht benötigt und bringen dem Spieler keinerlei Vorteile – sondern pimpen das Wappen des Gamers optisch ein wenig.

Eine Anbindung an das Game Center von Apple erlaubt es dem Nutzer von Romans In My Carpet außerdem, errungene Erfolge mit anderen Spielern zu teilen. Aufgrund der Retro-Grafiken und eines sehr speziellen Humors eignet sich Romans In My Carpet sicher nicht für jeden, aber Fans des typischen schwarzen Monty Python-Humors werden sicher ihre Freude an diesem Titel und dem nachfolgenden YouTube-Trailer haben. Now go away or I shall taunt you a second time!

Trailer: Romans In My Carpet!

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de