Pizza Connection 3: Das Pizza-Kultspiel in neu aufgelegter Version für Mac und PC erschienen

Die Entwickler von Assemble Entertainment haben ihren Strategie-Klassiker aus den Neunzigern aufgemöbelt und nun für macOS, Windows und Linux veröffentlicht.

Pizza Connection 3 Mac 1

Vor über 20 Jahren erschien Pizza Connection, eine Art verrückte Wirtschaftssimulation, erstmals auf dem Bildschirm – damals noch für PCs und Amiga. Damals, im Jahr 1994, noch vom deutschen Studio Software 2000 veröffentlicht, versuchten sich erstmals Horden von Gamern, ein eigenes Pizza-Imperium aufzubauen. Mittlerweile ist Software 2000 Geschichte, und das Team von Assemble Entertainment hat übernommen, um das Kultspiel einer moderneren Version wieder zum Leben zu erwecken. Erhältlich ist Pizza Connection 3 als Day One Edition inklusive deutscher Sprachversion als Download für 29,99 Euro bei Steam.

  • Pizza Connection 3 (Download) für 29,99 Euro (Steam-Link)

Auch in Pizza Connection 3, das nicht nur grafisch überarbeitet wurde, sondern auch einige Neuheiten gegenüber den Vorgängerversionen aufweist, dreht sich wieder alles um den Erfolg als Pizzabäcker und den Aufbau eines eigenen Imperiums – „vom einfachen Pizzabäcker in den Straßen Roms hoch zum Eigentümer der erfolgreichsten Pizza-Kette der Welt“, wie es in der Beschreibung bei Steam heißt. „Erschaffe dazu mit Hilfe des berühmten Pizza Creator deine individuellen Pizza-Kreationen.“

Pizza Connection 3 Mac 2

Gespielt werden kann Pizza Connection 3 in einer umfangreichen Kampagne, in der neben geschmackvollen Pizzen auch zielgerichtete Werbung und ein auf die jeweiligen Kunden abgestimmtes Ambiente von großer Bedeutung ist. So ist es beispielsweise nicht tragisch, wenn für die Studenten-Pizzen auch gerne einmal billiger Analogkäse oder ein paar Ameisen auf dem Pizzateig landen. Vergrault man die Gäste allerdings mit zu langen Wartezeiten oder ungenießbarem Essen, hat man es schwer. Auch die eigenen Mitarbeiter müssen perfekt zusammenarbeiten, das Lager gefüllt sein, aber Zutaten nicht verderben… stressfrei ist das Leben als Pizzabäcker also keinesfalls.

Entwickler liefern noch kein perfektes Spiel ab

Mittlerweile trudeln auch die ersten Rezensionen zu Pizza Connection 3 ein – und die sind bisher eher durchwachsener Natur. Kritisiert wird vor allem das hohe Einstiegsniveau und daraus resultierende erste Frustration. Ein wenig hilfreiches Tutorial und erboste Gäste erfordern einiges an Nachjustierungen, die sich dem ungeübten Spieler nicht sofort erschließen. Auch kleinere Bugs, beispielsweise falsch beschriftete Restaurants und eine vergleichsweise träge Steuerung per Maus sorgen für Punktabzüge.

Eine schöne Zusammenfassung liefert jedoch Jörg Breithut von Spiegel Online: „Ist man erst einmal drin im Geschäft, dann läuft der Managerjob fast von alleine. Dann kann man sich auf die wichtigen Dinge im Mafialeben konzentrieren. Zum Beispiel darauf, welche Plakate der Konkurrenz übersprüht werden sollen, welche Lebensmittellager aufgebrochen und in welcher Küche die Kakerlaken platziert werden sollen. Das fühlt sich dann fast so großartig an wie früher in den Neunzigerjahren.“

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de