Secret Escapes: Noch eine App für günstige Reisen im Check

Mal eben schnell ein Hotelzimmer per App buchen – das ist längst kein Problem mehr. Wir haben die App Secret Escapes unter die Lupe genommen.

Secret Escapes 2 Secret Escapes 1 Secret Escapes 3 Secret Escapes 4

Neben den großen Anbietern wie Booking.com oder HRS gibt es mittlerweile viele kleine Apps, die mit besonders guten Angeboten locken. Vor einigen Wochen haben wir euch TravelBird vorgestellt und auch Hotel Tonight hat zuletzt Schlagzeilen gemacht, nachdem es erstmals die Buchung für mehrere Tage im voraus erlaubt. Heute richten wir unseren Blick auf Secret Escapes (App Store-Link), wo man nicht nur die besten Hotels, sondern auch Luxusreisen finden soll.


Bevor wir näher auf die App eingehen, werfen wir einen Blick auf die Hintergründe von Secret Escapes. Das Unternehmen aus England wurde bereits 2011 gegründet und hat Anfang des Jahres das Berliner Start-Up JustBook übernommen, das sich auf Last-Minute-Buchungen spezialisiert hatte. Im Sommer erfolgte dann der Start einer App in Europa und den USA.

Die App ist nur für das iPhone verfügbar und kann kostenlos geladen werden. Danach ist man innerhalb von Secret Escapes vor allem in zwei Bereichen unterwegs: Escapes und Last Minute. Wer aus dem Alltag flüchten will und nach einem Escape sucht, kann sich entweder inspirieren lassen oder gezielt nach einer Stadt und einem Reisedatum suchen – aktuell gibt es in Secret Escapes über 100 spezielle Angebote. Wie gut die Angebote sind, wollten wir in Stichproben herausfinden.

Kameha Grand Hotel Bonn: In Secret Escapes wird eine Übernachtung für zwei Personen im 5 Sterne Luxushotel für 155 Euro inklusive Frühstück angeboten. Das Hotel ist bei Holidaycheck mit 5,2 von 6 Punkten bewertet und wird von 88 Prozent der Gäste weiterempfohlen. Preisvergleich: 184 Euro.

5 Tage Island: Vier Nächte im Hotel inklusive Flug von München oder Frankfurt gibt es für 699 Euro pro Person. Auch hier bleiben beim Hotel keine Wünsche offen, es ist modern und sehr gut bewertet, allerdings ist man auf ausgewählte Reisetermine beschränkt. Preisvergleich: etwa 725 Euro.

Die Preise und auch die Qualität der Hotels scheint in Secret Escapes also durchaus zu stimmen. Wir haben im September bereits eine normale Hotelbuchung über die App vorgenommen – auch das ist problemlos möglich – und konnten in Sachen Reservierung, Check-In und Bezahlung keine Schwierigkeiten feststellen.

Secret Escapes: App hat noch Luft nach oben

Die App selbst hat allerdings durchaus noch Potenzial nach oben. So vermissen wir beim Durchstöbern der Angebote eine Kartenansicht, über die man das Wunsch-Ziel noch etwas schneller finden kann – diese ist aktuell nur im Last Minute Bereich verfügbar. Außerdem ist der Bereich „Ihre Buchungen“ mehr als ausbaufähig: Hier werden nur Hotelname und Reisedatum angezeigt – zusätzliche Informationen wie etwa eine Karte oder eine Kontaktmöglichkeit sucht man vergeblich. Hier bietet iOS dank Passbook oder Widgets viele Optionen, die nicht genutzt werden.

Das absolute No-Go ist aus meiner Sicht allerdings: Um Secret Escapes auf dem iPhone überhaupt starten zu können, muss man sich per Mail-Adresse oder Facebook-Login anmelden. Immerhin: Wer sich über diesen Link anmeldet, erhält immerhin 15 Euro Guthaben für die erste Buchung.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Habe jetzt mehrfach über die App Hotels in Berlin gebucht und parallel auf den Hotel- Webseiten nach dem jeweils besten Preis geschaut. Die Escape-Angebote waren bis auf wenige € fast identisch mit den Hotelangeboten. Als Anregung für schöne Hotels ganz brauchbar, zum echten Sparen weniger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de