Sinch: Zubehör gegen den Kabelsalat

31 Kommentare zu Sinch: Zubehör gegen den Kabelsalat

Auf Spiegel Online bin ich heute auf ein witziges, aber auch nützliches Zubehör gestoßen, das ich euch kurz vorstellen möchte.

Ich glaube dieses Problem haben wir alle schon einmal gehabt: Man kramt iPhone oder iPod und seine Kopfhörer aus der Tasche, muss aber erst einmal das Kabel auseinander klamüsern, bevor man Musik hören kann. Mit dem Sinch soll das der Vergangenheit angehören – mit ihm kann man sein Kabel einfach aufwickeln und zusammenhalten.


Eigentlich ist der Sinch nicht viel mehr als ein kleiner Clip, der über magnetische Enden verfügt. Zusätzlich ist eine kleine Aussparung für den Klinkenstecker freigehalten – so hat man verschiedene Möglichkeiten, den Sinch mit seinem Kopfhörerkabel und dem iPhone zu nutzen.

Einige nützliche Tipps und Aufrollmöglichkeiten zeigen die Hersteller auf dieser Webseite. Sehr praktisch scheint der „basic wrap“ zu sein – hier wird der Sinch am Gerät gehalten und das Kabel auf der Rückseite zusammengehalten. Das ganze Prinzip funktioniert natürlich auch ohne Gerät, man kann den Kopfhörer mit dem Sinch einfach abziehen und in der Tasche verstauen.

Weitere und sehr ausführliche Informationen zum Produkt findet ihr auf der Hersteller-Webseite – dort ist auch ein nettes Promo-Video eingebunden, das ich leider nicht direkt am iPhone ansehen konnte.

Ein Problem hat die ganze Sache dann aber doch: Momentan kann man den Sinch zwar in zwei Farben für 16 US-Dollar bestellen, aber nur in die USA liefern lassen. Eine Bezugsquelle in Deutschland konnten wir noch nicht finden, was uns aber zu einer abschließenden Frage bringt: Wie haltet ihr euren Kabelsalat in Ordnung?

Anzeige

Kommentare 31 Antworten

  1. Gehört ihr und iOS-newz eigentlich irgendwie zusammen den da ist ein Artikel mit dem Namen “ kein netz mit dem neuen iPhone 4s“ erschienen mit dem exakt identischem Text wie bei euch vor glaub 2 Tagen bei nem artikel

    1. Also ich hab grade mal nachgeschaut, ich gehe nicht davon aus, das sie zusammenarbeiten, hätte ja irgendwie keinen Sinn.
      Und laut Datum, hat iOS-Newz dann hier abgekupfert.
      Denn der Artikel auf appgefahren.de wurd am 15. Oktober 2011 veröffentlicht, der von iOS-Newz am 16. Oktober 2011

      Ich denke, appgefahren könnte dem mal auf den Grund gehen 😉

    2. Wir arbeiten nicht mit der obigen Website zusammen.
      Ich habe den Artikel mal an F&F weitergeleitet, mal sehen, was man da so machen kann und darf. *vorsichtshalber schonmal die Handgranaten aus dem Schrank kramt*

  2. Ich benutze eher selten die Kopfhörer. Im Auto haben ich einen AUX-Eingangn, diese Kabel bleibt auch immer im Auto.
    Ansonsten höre ich eher selten Musik auf meinem iDevice.

  3. Bei Galileo wurde einmal eine sehr einfache Wickeltechnik gezeigt, die dieses Zubehör überflüssig macht.

    Die Kopfhörer werden dadurch ordentlich aufgewickelt und sind easy wieder zu lösen.

    MfG

    1. Du musst unter Einstellungen bei mail auf deinen Account, dann auf server für ausgehende E-Mails und da nochmal dein Benutzername und Passwort eingeben, dann müsste es funktionieren!!! Dann hat’s zumindest bei mir geklappt!! Gruß

  4. Ich nutze seit geraumer Zeit eine kleine weiße Cremedose (Probedose von Nivea Soft) als Aufbewahrung für meine Headphones. Klappt super und passt auch farblich zu den weißen Kabeln. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de