Sleepiest: Diese iOS-App will mit Klängen und Geschichten beim besseren Einschlafen helfen

Wohl jeden von uns sucht zwischendurch eine schlaflose Nacht heim - Sleepiest will dann helfen.

Sleepiest

Sleepiest (App Store-Link) wurde schon von Apple als „App des Tages“ ausgezeichnet und kann in der Basisversion als Universal-App gratis aus dem App Store geladen werden. Für die Installation sollte man neben 129 MB an freiem Speicher auch iOS 10.0 oder neuer bereitstellen. Auch eine deutsche Lokalisierung ist mit an Bord, ebenso wie ein kostenpflichtiges Premium-Abo für Zusatzinhalte.

„Sie können nicht schlafen?“, fragen die Entwickler von Sleepiest im App Store. „Brauchen Sie Hilfe? Machen Sie es wie Millionen andere auch: Schlafklänge, Gute-Nacht-Geschichten und Schlafmeditationstechniken, um eine gute Nachtruhe zu erhalten. […] Sie haben die Auswahl zwischen sorgfältig kreierten Schlafgeräuschen, beruhigenden Gute-Nacht-Geschichten und entspannenden Meditationen. Sie können mit dem Komponisten sogar Ihre eigene einzigartige Klanglandschaft erstellen. Mit über 1 Milliarde möglichen Kombinationen; es ist an der Zeit, dass Sie sich selber zu einem guten Schlaf verhelfen.“

Sleep Timer, Siri-Shortcuts und HealthKit-Integration

Im Grunde genommen handelt es sich bei Sleepiest um eine App mit drei großen Kategorien: Vorgefertigte Soundkulissen, von denen bereits vier auch für Gratis-User bereitstehen, eine „Komponist“-Bereich, in dem der User eigene Sounds kreieren und miteinander mischen kann, sowie eine Möglichkeit, unter „Geschichten“ vorgelesene Erzählungen anzuhören. Leider stehen diese bisher nur in englischer Sprache bereit, aber immerhin gibt es auch für Nutzer ohne Premium-Abo schon vier Geschichten plus eine einminütige Einführung kostenlos. 

Mit inbegriffen in Sleepiest ist auch ein Sleep Timer, um so eine Zeit festlegen zu können, wann die App in den Ruhezustand versetzt wird. Zudem besteht in der Anwendung die Option, auch Apples HealthKit mit einzubinden, sowie unter iOS 12 Siri-Kurzbefehle zu verwenden. Auf diese Weise lässt sich Siri beispielsweise per Sprachbefehl ermuntern, eine Einschlafgeschichte abzuspielen.

Welche Apps oder Hilfen nutzt ihr, um besser einschlafen zu können? Wir sind gespannt auf eure Tipps und Erfahrungen zu diesem Thema.

Kommentare 9 Antworten

  1. Testversion mit ziemlich undurchsichtigen Anmelde- und Stornierungsformalitäten. Ich geh da nicht dran. Belehrt mich eines Besseren.

  2. Hallo Mel, habe die Testversion runtergeladen und habe jetzt eine einwöchige Probeversion auf dem Ipad. Verstehe ich das richtig, 24 Std. vorher kündigen, sonst muss ich jährlich 49,99€ zahlen? Du hast das hier beschrieben, hilf mir bitte, die Stelle in der App zu finden, wo ich das canceln kann.

    1. Das ist keine Falle, das ist halt ein Probeabo. Einstellungen > „Dein Name“ > iTunes & App Store > „Deine Apple ID“ > Apple ID anzeigen > Abos.

      1. Danke Freddy, aber ich kenne das Wort Laden nur, wenn ich eine kostenlose App herunterlade. Das Wort Abo war nirgendwo zu lesen. Ich lösche das Ding und lade es aus der Cloud, dann kommt „zum Kaufen App öffnen. Das ist doppeldeutig, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de