Steeped: Apple empfiehlt Gratis-App zum perfekten Brühen eines Tees

Anleitungen, Methoden und Timer

Tee ist nicht gleich Tee – das wissen mittlerweile nicht nur Tee-Zeremonienmeister. Das richtige Aufbrühen und die korrekt angewandte Ziehzeit ist von enormer Wichtigkeit, damit der zubereitete Tee auch wirklich gut schmeckt. Wer einmal einen Earl Grey oder Pfefferminz-Tee viel zu lange hat ziehen lassen, wird den bitteren und viel zu starken Geschmack so schnell nicht wieder vergessen.

Einige Teesorten benötigen sogar mehr Aufmerksamkeit als ein bloßes Überschütten mit kochend heißem Wasser für drei bis acht Minuten. Wer mehr über verschiedene Brüharten und ihre Eigenheiten erfahren möchte, sollte sich die App Steeped – Tee Brühen (App Store-Link) für iPhones im App Store genauer ansehen. Der Download ist gratis und erfordert iOS 13.0 oder neuer sowie etwa 24 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden, zudem wird auf In-App-Käufe, Werbung und Abos verzichtet.


Steeped wird aktuell sogar von Apple in der App Store-Kategorie „In dieser Woche angesagt“ explizit beworben und macht aus jedem Tee-Muffel einen Tee-Kenner bzw. -Kennerin. Dazu hält die Anwendung eine große Auswahl der beliebtesten Tees aus aller Welt, darunter Klassiker wie English Breakfast Tea oder Darjeeling, aber auch Früchtetees, Pu’Erh, Sencha, Lapsang Souchong, Rooibos, Chai und Matcha bereit. Insgesamt stehen 30 verschiedene Teesorten zur Verfügung.

Automatische Berechnung von Teemenge und Ziehzeit

Hat man eine der Teesorten ausgewählt, geht es an die Brühmethode. Hier unterscheidet Steeped zwischen Western Style (Standard Methode), Gong Fu Style (Traditionelle Zeremonie), Grandpa Style (Mühelose Methode), Cold Brew (Erfrischend und besonders) und Matcha Brewing (für Pulvertee wie Matcha). Die App gibt für jeden Tee eine bevorzugte Methode aus und erlaubt es dem Nutzer bzw. der Nutzerin auch, die Wassermenge festzulegen. Darauf und auf der gewünschten Intensität des Tees basierend wird automatisch die empfohlene Hitze, die Menge der Teeblätter in Gramm und die Ziehzeit ausgegeben.

Mit diesen automatisch berechneten Parametern ist man für das Aufbrühen des Tees bestens gerüstet. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung führt dann durch den Vorbereitungs- und Brühvorgang, der dann auch von einem Timer begleitet wird. In den Einstellungen kann man zudem noch die Einheiten für die Temperatur, Blatt- und Wassermenge anpassen und auch den Alarmton festlegen. Mit kommenden Updates will das Entwicklerteam von Steeped Software aus Karlsruhe auch noch weitere Features wie personalisierte Vorschläge, ein Teeshop und Wissensartikel einbinden. Tee-Fans, und solche, die es werden wollen, sollten sich Steeped daher auf jeden Fall genauer ansehen.

‎Steeped: Tee Brühen
‎Steeped: Tee Brühen

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de