Super Mario Run: Nintendo plant nur einen einzigen In-App-Kauf

In rund eineinhalb Monaten wird Super Mario Run im App Store erscheinen. Nun hat Nintendo einige Details verraten.

Super Mario Run

Es war die große Überraschung auf der Keynote des iPhone 7: Super Mario findet den Weg in den App Store. Allerdings nicht als vollwertiges Abenteuer, sondern als eine Art Highscore-Spiel. Bis Super Mario Run für iPhone und iPad verfügbar ist, wird es aber noch ein wenig dauern, die Veröffentlichung ist für Dezember geplant. Immerhin hat Nintendo nun einige Details ausgeplaudert.


Das Interesse scheint jedenfalls riesig zu sein. Über 20 Millionen Nutzer haben die neue Benachrichtigungsfunktion im App Store genutzt, um automatisch eine Mitteilung zu erhalten, sobald Super Mario Run heruntergeladen werden kann. Wohl auch aus diesem Grund will Nintendo das Spiel zum Start nicht nur in 100 Ländern, sondern gleich in rund 150 Ländern anbieten.

Gute Nachrichten gibt es für alle Freunde von Premium-Spielen: Zwar wird Super Mario Run kostenlos im App Store bereitstehen und anspielbar sein, allerdings wird man die Vollversion mit einem einzigen In-App-Kauf freischalten können. Weitere In-App-Käufe gibt es danach nicht mehr, das Spiel ist also auch für Kinder geeignet, ohne dass sich die Eltern Sorgen machen müssen.

Noch nicht verraten hat Nintendo dagegen, wie teuer die Vollversion von Super Mario Run sein wird. Diese Informationen will man erst später teilen, heißt es in einer aktuellen Mitteilung. Gleiches gilt auch für den Start der Android-Version, die sich bereits in Entwicklung befindet, aber wohl nicht mehr in diesem Jahr veröffentlicht wird.

‎Super Mario Run
‎Super Mario Run
Entwickler: Nintendo Co., Ltd.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Dies sollte bei allen Games so gemacht werden. Die App kann gratis heruntergeladen, getestet und nachher mit In-App gekauft bzw. freigeschalten werden. Aber dafür wirklich alles!!!

      1. Premium ist mir lieber. Man kann dann problemlos Offline die App installieren und sofort nutzen ohne den Zwang Internet zu haben und ohne den Zwang, dass Apple InApp-Käufe wieder freischaltet (was bei alten Geräten fehlschlagen kann – z.B. auf dem iPhone 3G kann man sich nicht anmelden, wenn man diese double authentification aktiviert hat – zum Glück kann man dies wieder deaktivieren).

  2. Ich glaube dieses Prinzip wurde früher noch öfter verwendet, quasi ne Demo und ab Level 5 muss man dann zahlen für die komplette Version.

    Doch dann kamen sie…die nimmersatten entwickler mit In-App-Käufen bis 99€ und mehr…

      1. Nur dass es sich hier um einen Endlessrunner handelt, sprich Mario (Luigi, Yoshi und Co???) laufen automatisch.
        Inwiefern das Game mit einem ursprünglichen Mario vergleichbar ist, ist daher fraglich.

  3. Android Version ist noch in der Entwicklung und startet erst nächstes Jahr.
    Ha,ha. Was soll den das? So schwierig kann die Konvertierung nicht sein. Da gehts wohl eher um die Erstveröffentlichungsrechte für Apple.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de