PolyFrame: Collagen-App bekommt großes Update mit Video-Support

Egal ob für eine richtige Postkarte oder einfach nur einen Gruß über soziale Netzwerke: Mit PolyFrame lassen sich nette Collagen erstellen.

In der Vergangenheit haben wir euch schon zahlreiche Apps vorgestellt, mit denen man Collagen erstellen kann. Mein bisheriger Favorit ist der Klassiker Diptic, den es gefühlt schon seit Jahrzehnten im App Store gibt. Heute Morgen bin ich über eine weitere Universal-App gestolpert, die ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten bietet: PolyFrame (App Store-Link). Die Anwendung für iPhone und iPad wurde in dieser Woche aktualisiert und liefert einige neue Funktionen.

Weiterlesen

Choco 2: Mac-Werkzeug zum Erstellen von Foto-Collagen heute für 1,99 statt 14,99 Euro

Die normalerweise relativ teure Foto-Software Choco 2 gibt es heute zum Sparpreis im Mac App Store.

Mal eben eine Collage mit den neuesten Urlaubsfotos am Mac erstellen, ist mit der richtigen App absolut kein Problem. Erst vor einigen Wochen haben wir euch das neue TurboCollage 6 vorgestellt, das mit einem Preis von 7,99 Euro aber sicherlich nicht mal eben so gekauft wird. Bei Choco 2 (App Store-Link) sieht das schon anders aus – immerhin ist die zuletzt zwischen 14,99 und 29,99 Euro teure Mac-Anwendung heute zum Sparpreis erhältlich und kostet für 24 Stunden nur 1,99 Euro.

Im Mittelpunkt der deutschsprachigen Anwendung stehen neben einer einfachen Handhabung vor allem mehr als 100 integrierte Vorlagen, die man im Handumdrehen mit eigenen Bildern befüllen kann. Wer keine Zeit und Lust hat, sich intensiver mit seiner Collage zu beschäftigen, wählt in Choco 2 einfach den Shuffle-Modus aus: Hier werden die zuvor ausgewählten Bilder zufällig in einer passende Collage verfrachtet.

Weiterlesen

Choco 2 für Mac: Umfangreiches Werkzeug für Collagen von 26,99 auf 1,79 Euro reduziert

Im Mac App Store gibt es heute etwas für alle Fotografie-Fans: Choco 2 wird zum Sparpreis verschleudert.

Um Collagen zu erstellen, gibt es im Mac App Store zahlreiche Apps. Choco 2 (Mac Store-Link) gehört aber ohne Zweifel zu den umfangreichsten Apps, die man sich laden kann. So ist auch der normalerweise hohe Preis von 26,99 Euro zu erklären, den man seit Juli 2013 durchgängig bezahlen musste. Zuvor gab es eine Preisaktion, während der man Choco 2 für 4,49 Euro kaufen konnte, aktuell ist der Preis sogar auf 1,79 Euro gefallen.

Prinzipiell funktioniert Choco 2 ganz einfach: Man entscheidet sich für eine von 100 integrierten Vorlagen, schiebt seine eigenen Bilder in die App und erstellt so seine eigenen Collagen. Choco 2 hat allerdings noch viel mehr zu bieten und beschränkt sich dabei nicht auf vorgefertigte Designs, ein paar Rahmen und Hintergründe sowie zahlreiche Stempel.

Weiterlesen

Tiled: Tolle neue App zum Erstellen von Fotocollagen

Der geneigte User unserer Community wird sich fragen – Moment, diese Art von Apps gibt es doch schon zuhauf im App Store?

Tiled (App Store-Link) hat seine Zelte erst vor wenigen Tagen neu im App Store aufgeschlagen und wurde auch von uns zunächst kritisch beäugt. Schließlich gibt es unter anderem mit Nostalgio oder Photo Slice schon einige gute Apps, mit denen sich auf die Schnelle Fotocollagen erstellen lassen. Tiled ist eine 8,3 MB große Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, die für 79 Cent aus dem Store geladen werden kann.

Was also unterscheidet Tiled von anderen Collagen-Apps? Einer der großen Vorteile ist sicherlich die Möglichkeit, fertige Werke mit einer Auflösung bis 2592 Pixel in der eigenen Camera Roll speichern zu können. Diese Größe sollte für kleinere Ausdrucke allemal ausreichen. Bilder können direkt aus der Kamera oder der Camera Roll importiert werden, auch schlichte Hintergrundfarben und Muster stehen zum Einfügen bereit.

Aber auch die vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten überzeugen: Tiled hält beispielsweise ganze 72 vorgefertigte Rahmen bereit, unter anderem im quadratischen 1:1-Format oder fürs Hoch- und Querformat. Ganz Kreative werden sich sicher über äußerst ungewöhnliche Formen freuen, von denen insgesamt 18 verwundene oder geometrisch angehauchte Layouts zur Verfügung stehen.

Weiterlesen

Platz 1 der Charts: InFrame Cut neu und kostenlos

InFrame Cut ist am 12. April erschienen, wurde am 16. April von 1,59 auf 0 Euro reduziert und ist auf Platz 1 der iPhone-Charts hochgeschossen.

Wir haben uns die iPhone-App einmal etwas genauer angesehen und wollen euch die Funktionen schildern, damit ihr entscheiden könnt, ob sich der Download lohnt.

Mit InFrame Cut (App Store-Link) können im Handumdrehen kleine Collagen erstellt werden. Dazu sind einige Schritte nötig, die nach und nach absolviert werden müssen. Direkt zu Anfang muss man sich für ein Bildformat entscheiden und kann mit einem Fingerwisch, die zu erstellende Collage in verschiedene Abschnitte unterteilen, wo nachher die Bilder Platz finden.

Aber auch der Rahmen kann individuell bestimmt werden. Hier kann man aus verschiedenen Farben wählen, runde Ecken sind ebenfalls möglich. Ist man mit der Auswahl zufrieden, kann durch ein Klick auf das entsprechende Feld das gewünschte Bild aus der Foto-Bibliothek eingefügt werden. Dieses wird automatisch der Größe angepasst.

Wenn man mit dem Endergebnis zufrieden ist, kann man das Bild exportieren oder direkt bei Facebook oder Twitter hochladen. Fast hätte ich es übersehen: Da es keine Anleitung gibt, muss man die Funktion erst einmal finden. Hält man den Finger auf ein eingefügtes Bild gedrückt, öffnet sich ein Foto-Editor, in dem man das Bild verschönern und mit einigen Effekten (Foto-Filter) verzieren kann. Auch an der Helligkeit, Sättigung und Schärfe kann geschraubt werden.

InFrame Cut ist wirklich simpel zu bedienen und erzeugt schöne Endergebnisse. Die Nutzer bewerten die Applikation derzeit mit glatten vier Sternen, aus unserer Sicht spricht nichts wesentliches gegen einen Download.

Weiterlesen

Fuzel erstellt frei anpassbare Collagen

Fuzel ist noch recht neu im App Store und wird gerade von Apple als „Neu und beachtenswert“ eingestuft. Wir wollten wissen, was die App zu bieten hat.

Mit der 1,59 Euro teuren iPhone-Applikation sind im Handumdrehen wirklich schöne Collagen erstellt. Der Vorteil bei Fuzel (App Store-Link) ist, dass man die Collagen und die einzelnen Bilder individuell anpassen kann.

Entweder man nimmt direkt neue Fotos auf oder wählt schon vorhandene aus der eigenen Bibliothek. Insgesamt verfügt Fuzel über 36 Vorlagen, die alle nach den eigenen Vorlieben angepasst werden können. Dazu wählt man einfach eine Ecke, zieht diese in die gewünschte Position und kann so sein Bild individualisieren.

Zusätzlich bietet Fuzel 17 Rahmen, 18 Foto-Filter und 27 Grundfarben an. Die zu bearbeitenden Bilder können selbstverständlich vergrößert, verkleinert oder gedreht werden. Hat man am Ende ein Ergebnis erschaffen, mit dem man sich zufrieden geben kann, können die Bilder exportiert werden und zwar bis zu einem Maximum von 2560 Pixel pro Seite. Ebenfalls integriert sind Sharing-Funktionen für Twitter, Facebook, Flickr oder Mail.

Fuzel ist wirklich eine tolle Applikation um Collagen zu erstellen. Durch die vielen Einstellmöglichkeiten sieht jede Fotowand einzigartig aus und der Preis von 1,59 Euro ist akzeptabel.

Weiterlesen

Photo Wall: Kostenlos und einfach Collagen erstellen

Ihr schießt gerne Fotos und schaut euch die Resultate gerne auf dem iPad oder iPhone an? Eure Mitmenschen sollen aber auch etwas davon haben? Dann haben wir etwas für euch!

Klar, in erster Linie existiert dieser Blog für euch. Aber wir würden lügen, wenn es nicht immer wieder auch interessante Apps für uns geben würde, wie etwa Photo Wall. Die Applikation gibt es für das iPad und für das iPhone, beide werden heute kostenlos angeboten und kosten sonst 1,59 Euro.

Das Szenario schwebt uns schon im Kopf umher: Im anstehenden Urlaub werden die Fotos mit dem Camera Connection Kit auf das iPad gezogen, mit Photo Wall in eine nette Collage gesteckt und dann per E-Mail an Familie und Freunde nach Hause ins kalte Deutschland gesendet.

Mit Photo Wall kann man jedenfalls bis zu 24 Bilder in eine große Collage packen, Auflösungen bis hin zu 2048 x 1536 Pixel sind möglich. Die Bedienung ist einfach, Bilder lassen sich automatisch und frei anordnen. Bilder lassen sich ausschneiden, mit Rahmen versehen und vieles mehr, auch Text kann man einfügen.

Gerade die iPad-App ist dank des großen Bildschirms sehr einfach und gut zu bedienen. Alle Fotoliebhaber sollten auf jeden Fall einen Blick auf die App werfen – so wie wir.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de