Final Cut Pro: Version 10.4.4 liefert viele Neuheiten Jetzt im Mac App Store verfügbar.

Jetzt im Mac App Store verfügbar.

Ihr bearbeitet eure Videos mit Final Cut Pro (Mac Store-Link)? Dann gibt es jetzt ein großes Update auf Version 10.4.4, das neue Möglichkeiten bietet und zahlreiche Verbesserungen sowie Fehlerbehebungen mit sich bringt.

Weiterlesen

Final Cut Pro X: Update auf Version 10.4 bringt 360° VR-Bearbeitung & mehr

Das Videoschnitt-Programm Final Cut Pro liegt in neuer Version zum Download bereit.

Ihr setzt Final Cut Pro X (Mac Store-Link) für den Videoschnitt ein? Dann könnt ihr ab sofort Version 10.4 installieren, das eine Vielzahl an Neuerungen und Verbesserungen mit sich bringt. Final Cut Pro kostet 329,99 Euro, wird mit viereinhalb Sternen bewertet und funktioniert mit macOS 10.12.4 oder neuer.

Weiterlesen

Final Cut Pro: Update bringt Multicam-Unterstützung

Im Mac App Store verkauft Apple seine Software schon fast zum Schleuderpreis. Einer der Kandidaten ist Final Cut Pro.

Die mittlerweile in der Version 10.0.3 vorliegende Software Final Cut Pro richtet sich vor allem an professionelle Filme-Macher, das stellt das jüngste Update erneut unter Beweis. Die sowieso schon mit Funktionen vollgestopfte Schnitt-Software hat weitere Upgrades und Leistungsverbesserungen erhalten.

So kann man nun unter anderem einen Multicam-Schnitt durchführen, durch den man Kontrolle über bis zu 64 verschiedene Kamerawinkel bekommt. Zu den weiteren Neuerungen zählen der Import von Photoshop-Dateien und eine Anbindung an Thunderbolt-Geräte.

Der Preis? 239,99 Euro (Mac Store-Link), was im Vergleich zu den Vorgängern ein echtes Schnäppchen ist. Zum Ausprobieren tut es auch die Trial-Version.

Es ist sowieso beachtenswert, zu welchem Preis Apple seine Software im Mac App Store verkauft. Aperture – quasi iPhoto für Profis – kostet nur 62,99 Euro, Logic Pro – das professionelle GarageBand – ist für 149,99 Euro zu haben. Am beeindruckendsten finde ich den Preis von Pages, Keynote und Numbers – die komplette Office-Suite gibt es für zusammen 47,97 Euro – für Microsoft Office zahlt man selbst in der EDU-Version für Schüler und Studenten fast doppelt so viel (Amazon-Link).

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de