iMovie 3.0 ist da: Mit Storyboards und Magic Movie

Jetzt Update für iPhone und iPad laden

Zu später Stunde hat Apple noch ein Update geliefert, das auf der letzten Keynote bereits angekündigt wurde: iMovie (App Store-Link) ist ab sofort in Version 3.0 verfügbar und bietet zahlreiche neue Funktionen. Dank Storyboards und Magic Movie soll es noch einfacher als je zuvor sein, im Handumdrehen coole Mini-Filme zu erstellen.

„iMovie hat Millionen von Menschen auf der ganzen Welt in die Lage versetzt, ihre Geschichten mit Hilfe von Videos zu erzählen und zu teilen“, sagt Bob Borchers, Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. „Diese neueste Version von iMovie mit Storyboards und Magic Movie macht das Erstellen von Videos sogar noch einfacher und wir sind überzeugt, dass sie die nächste Generation von Video-Creators dazu inspirieren wird, loszulegen.“


Zum Start der neuen Funktionen kann man aus 20 verschiedenen Storyboards wählen, zur Auswahl stehen diverse Genres wie etwa Kochanleitungen, Fragen und Antworten, Produktrezensionen, Nachrichten und mehr. Apple erklärt die Funktion im Rahmen einer Pressemitteilung wie folgt:

Jedes Storyboard verfügt über eine Aufnahmeliste, in der die Clips so angeordnet werden, dass eine bestimmte Geschichte erzählt wird. Jeder Platzhalter enthält außerdem eine erklärende Miniaturansicht sowie einen Tipp, der eine Frage stellt oder einen Vorschlag macht, wie der Clip gedreht werden kann, um ihn interessanter zu machen. Für zusätzliche Anpassungen können Aufnahmen hinzugefügt, neu geordnet und nach Bedarf aus einem Storyboard gelöscht werden.

Erstellen von Videos mit Magic Movie

Noch einfacher kann man Magic Movie einen eigenen Kurzfilm erstellen, komplett mit Titeln, Übergängen und passender Musik. Um einen Magic Movie zu erstellen, wählt man einfach ein Album oder eine beliebige Gruppe von Fotos oder Bildern aus der Mediathek aus. Magic Movie erkennt sofort die besten Teile des Materials und erstellt das Projekt. Natürlich lässt sich die Vorauswahl von Apple weiter bearbeiten, so dass man seinem Clip noch einen ganz persönlichen Touch verleihen kann.

Im Detail könnt ihr die Änderungen in iMovie 3.0 in der Update-Beschreibung im App Store nachlesen. Wir werden die neue Funktion auf jeden Fall mal ausprobieren – gerne könnt auch ihr in den Kommentaren von euren Erfahrungen und Eindrücken berichten.

‎iMovie
‎iMovie
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de