Final Cut Pro, Logic Pro und iMovie mit nennenswerten Updates

Support für den Kinomodus & mehr

Auf der gestrigen Keynote wurden nicht nur die neuen MacBook Pro-Modelle vorgestellt, sondern auch neue Versionen von Final Cut Pro und Logic Pro. Diese sind ab sofort perfekt für die neuen MacBooks mit M1 Pro und M1 Max optimiert und liefern laut Apple eine „beispiellose Performance“ ab. Alle neuen Funktionen findet ihr anbei auf einen Blick.

Final Cut Pro 10.6

Objektverfolgung


  • Bewege Effekte, Titel oder Generatoren in den Viewer, um automatisch die Bewegungen von Gesichtern oder Objekten mit maschinellem Lernen zu erkennen, zu verfolgen und anzupassen
  • Füge manuell Tracker zum Informationsfenster hinzu, passe die Formmaske an und wähle zwischen verschiedenen Tracking-Analysemethoden
  • Verwende den Tracking-Editor in der Timeline, um Abschnitte einer vorhandenen Spur schnell zu löschen oder erneut zu analysieren
  • Füge zusätzliche Titel oder Generatoren zu vorhandenen Spuren hinzu mit dem Drop-down-Menü für die Tracker-Quelle im Viewer
  • Die Objektverfolgung verwendet die Apple Neural Engine, um die Videoanalyse auf Macs mit Apple Chips zu beschleunigen

Kinomodus

  • Bearbeite Videos, die im Kinomodus auf dem iPhone 13 aufgenommen wurden (erfordert macOS Monterey)
  • Verwende die Steuerungen „Kino“ im Informationsfenster, um die Intensität des Schärfentiefeeffekts zu ändern und Keyframes hinzuzufügen, um den Effekt im Zeitverlauf anzupassen
  • Wähle aus, welche Gesichter oder anderen Objekte fokussiert werden sollen, indem du sie mit dem Werkzeug „Kino“ im Viewer auswählst
  • Verwende den Kinoeditor in der Timeline zum Anzeigen oder Löschen von Fokuspunkten
‎Final Cut Pro
‎Final Cut Pro
Entwickler: Apple
Preis: 329,99 €

Logic Pro 10.7

3D-Audio-Authoring

  • Verwandle deine Musik in einen 3D-Audio-Mix und erstelle Dolby Atmos-Dateien, die mit Apple Music kompatibel sind
  • Arbeite mit einem verbesserten Mixer mit Metering- und Panorama-Unterstützung für Lautsprecherkonfigurationen bis zu 7.1.4
  • Positioniere Sounds innerhalb eines immersiven Klangbereichs mit dem neuen 3D-Objektpanner
  • Verwende das integrierte Dolby Atmos-Plug-in zur Visualisierung von 3D-Objekten im Mix und nutze zum Abhören den Mehrkanalmodus mit diskreten Lautsprechern bzw. den binauralen Modus mit Kopfhörern
  • Verwende 13 erweiterte Plug-ins, die nun 7.1.4 Kanäle unterstützen, einschließlich Space Designer, Limiter, Tremolo, Flanger und Phaser

Mehr Inhalte

  • 8 Pakete mit lizenzfreien Sounds von einigen der größten aktuellen Hit-Produzent:innen, darunter Boys Noize, Mark Lettieri, Mark Ronson, Oak Felder, Soulection, Take A Daytrip, Tom Misch und TRAKGIRL
  • Soundpakete mit Sounds für Slap House und Modern Ambient sowie eine Sammlung von 808-Drumkits, -Bass-Samples und -Loops
  • Insgesamt kommen 2800 Loops, 50 Kits und 120 Patches neu hinzu
  • Das Original-Mehrspurprojekt des Hit-Songs „MONTERO“ von Lil Nas X, inklusive 3D-Audio-Mix in Dolby Atmos

Weitere Funktionen

  • Neu überarbeitetes Design
  • Erweiterte Werkzeuge für den Step Sequencer, um die Live-Step-Aufnahme, Bearbeitung von melodischen Drum-Pattern und mehr zu ermöglichen
‎Logic Pro
‎Logic Pro
Entwickler: Apple
Preis: 229,99 €

iMovie 10.3

Kinomodus

  • Bearbeite Videos, die im Kinomodus auf dem iPhone 13 aufgenommen wurden (erfordert macOS Monterey)
  • Verwende die Steuerung „Kino“ im Informationsfenster, um die Intensität des Schärfentiefeeffekts zu ändern
  • Wähle Gesichter und andere Objekte, die fokussiert werden sollen, im Viewer aus
  • Fokuspunkte können in der Video-Timeline angezeigt und gelöscht werden

Optimiert für Apple Chips

  • Verbesserte Leistung und Effizienz dank Optimierungen für M1 Pro und M1 Max auf dem neuen MacBook Pro
‎iMovie
‎iMovie
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de