Netatmo: Sicherheitskameras Presence und Welcome jetzt mit Google Assistant kompatibel

Der französische Hersteller Netatmo hat Neuigkeiten bezüglich der eigenen Überwachungskameras Presence und Welcome zu vermelden.

Vielen Lesern unseres Blogs ist das französische Unternehmen Netatmo wohl vor allem durch die beliebte Wetterstation, die über verschiedene Innen- und Außensensoren erweitert werden kann, bekannt. Seit einiger Zeit ist Netatmo allerdings auch mit den beiden Sicherheitskameras Presence und Welcome am Smart Home-Markt vertreten. Diese beiden Produkte wurden nun mit neuen Funktionen ausgestattet.

Weiterlesen

Netatmo Welcome: Kamera mit Gesichtserkennung & App-Anbindung heute 25 Euro günstiger

Bei dieser Technik scheiden sich die Geister. Anlass genug, noch einmal einen ausführlichen Blick auf die Netatmo Welcome zu werfen – immerhin gibt es sie aktuell 25 Euro günstiger.

Die Wetterstation von Netatmo ist in der appgefahren-Community äußerst beliebt. Immerhin kann man damit nicht nur das Wetter vor der eigenen Haustür messen, sondern auch die Luftqualität in den eigenen vier Wänden. Zudem lässt sich das System um einen Regenmesser sowie einen Windmesser erweitern, quasi die ultimative Ausbaustufe in Sachen eigener Wetterberichte.

  • Netatmo Welcome für 149,90 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 175 Euro

Weiterlesen

Netatmo Welcome: Smart Home-Kamera mit Gesichtserkennung jetzt verfügbar

Auf der diesjährigen CES hat das französische Unternehmen Netatmo erstmals seine Smart-Kamera Netatmo Welcome vorgestellt.

Update am 23. Juni: Die 199 Euro teure Netatmo Welcome (zum Shop) ist jetzt bei Gravis lieferbar.

Bis zum Erscheinen am Markt vergehen naturgemäß immer noch einige Monate – nun allerdings ist es soweit, die WLAN-Kamera für die eigenen vier Wände kann nun vorbestellt werden, unter anderem auch bei Amazon in Deutschland. Die Auslieferung des Produktes wird dann gegen Mitte Juni erfolgen.

Designtechnisch ist die Netatmo Welcome an die bereits vom Hersteller bekannte, ebenfalls WLAN-basierte Wetterstation angelehnt, allerdings befindet sich im Inneren der Heimkamera eine Linse, die Videos mit 1080p-HD-Qualität in einem Bereich von 130° aufnehmen kann. Zudem verfügt die Netatmo Welcome über ein internes Mikrofon, eine Infrarot-Nachtsicht-Funktion und speichert ihr Videomaterial lokal auf einer beiliegenden MicroSD-Karte. Auf diese Weise wird nicht nur ein teurer Serverbetrieb mit zusätzlichen Kosten für den Kunden vermieden, sondern auch der persönliche Datenschutz optimiert.

Weiterlesen

Neues von der CES: Netatmo stellt Kamera „Welcome“ mit Gesichtserkennung vor

Auf der CES (Consumer Electronics Show), ein Pendant zur deutschen IFA im amerikanischen Las Vegas werden jährlich viele technische Neuheiten und Produkte vorgestellt. Auch Netatmo ist dort mit der neuen Kamera Welcome vertreten.

Auf dem Markt für Hausautomatisierung herrscht seit einiger Zeit rege Betriebsamkeit: Immer mehr Hersteller bieten vernetzte Lösungen an, um Hausbesitzer oder Familien über aktuelle Wetterdaten, Raumtemperaturen oder Einbruchalarme zu informieren. Mit der neuen Kamera „Welcome“ hat nun Netatmo, das vor allem für seine WLAN-basierte Wetterstation bekannt ist, ein Produkt vorgestellt, das das Eigenheim noch sicherer machen soll.

Über eine anlernbare Gesichtserkennung, die jedes Familienmitglied erkennen soll, „schickt Welcome die Namen der Personen, die sie erkennt, an das Smartphone des Anwenders“, so heißt es in der Pressemitteilung von Netatmo. „Die Kamera informiert zudem darüber, wenn sie ein unbekanntes Gesicht identifiziert. Welcome bezieht sich auf Leute mit ihrem Namen […] und lernt die Identifikation jedes Familienmitglieds.“

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de