Amazon Prime: Ab sofort mit 1.400 neuen Serienepisoden

Amazon hält sein versprechen und baut den Video-Streaming-Dienst Prime Instant Video weiter aus.

Wie Amazon heute in einer Mitteilung verkünden ließ, gibt es ab sofort ein Streaming-Abkommen mit Twentieth Century Fox. Das sorgt für 1.400 neue Serienepisoden auf einen Schlag, bei einer durchschnittlichen Länge von 20 Minuten könntet ihr euch also knapp drei Wochen lang eurem Computer, iPhone oder iPad fesseln.

Als das neue Amazon Prime Instant Video im Februar diesen Jahres gestartet ist, haben wir unter anderem das Fehlen der Kult-Serie How I Met Your Mother bemängelt, die man bisher nur beim Randgruppen-Anbieter Snap by Sky ansehen konnte. Mit monatlichen Kosten von rund 4 Euro im Monat (zur Anmeldung) ist Amazon Prime der günstigste Streaming-Anbieter auf dem Markt, zudem profitiert man von weiteren Vorteilen wie dem Zugriff auf die Kindle-Leihbücherei oder dem kostenlosen Premium-Versand von Bestellungen.

Weiterlesen

Prime Instant Video: Streaming-Dienst jetzt mit 20 Euro Weltmeister-Bonus

Ende Februar hat Amazon seinen eigenen Streaming-Dienst für Filme und TV-Serien gestartet. Heute kann man zum ersten Mal ein wenig Geld sparen.

Eines ist klar: Amazon Prime Instant Video war mit seiner Jahresgebühr von nur 49 Euro ohnehin schon der günstige Anbieter auf dem Markt der verschiedenen Video-Streaming-Dienste. Dank der Nationalmannschaft und dem vierten WM-Titel kann man noch bis Dienstag 20 Euro in Form eines Amazon-Gutscheins sparen, wenn man Prime bisher nicht genutzt hat. Verrechnet man diesen wie Bargeld, zahlt man nur noch 2,42 Euro pro Monat. Alle weiteren Informationen zur Aktion gibt es auf dieser Sonderseite.

Seit dem Start hat sich bei Prime Instant Video einiges getan. Mittlerweile sind 1.000 neue Filme und Serien-Episoden in den Katalog aufgenommen worden, zu den aktuellen Blockbustern zählen unter anderem The Dark Knight Rises, Ted, Breaking Bad oder The Big Bang Theory. Vergleiche zu Watchever oder Maxdome fallen schwer, denn viele Serien oder Filme gibt es bei allen Anbietern, andere dagegen nicht überall.

Weiterlesen

Angriff auf Watchever und Co.: Amazon Prime bald mit Streaming von Filmen & Serien

Das ist mal eine Ansage: Amazon Prime und Lovefilm werden kombiniert.

Update 2 am 26. Februar 2014: Amazon Prime Instant Video ist in Deutschland gestartet. Alle weiteren Infos gibt es in diesem Bericht. Zur kostenlosen Testphase über 30 Tage gelangt ihr hier.

Update 1 um 13:15 Uhr: Wie die Kollegen von MobiFlip herausgefunden haben, wird es nur noch Prime mit Streaming-Angebot geben. Alle Kunden werden hochgestuft und müssen dann 49 Euro im Jahr zahlen – darüber wird jeder per Mail informiert und kann gegebenenfalls kündigen. Eine Option, nur den Premium-Versand am Folgetag zu nutzen, gibt es nicht mehr.

Artikel von 11 Uhr: Auf der Startseite von Amazon ist zur Zeit ein neuer Banner geschaltet, der auf den neuen Dienst „Prime Instant Video“ aufmerksam macht. Amazon Prime und Lovefilm werden ab dem 26. Februar zusammengeführt. Durch das Angebot wird der Zugriff auf über 12.000 Filme und Serien gewährt.

Somit wird Amazon Prime bald die bevorzugte Gratis-Lieferung am Folgetag, Zugang zu über 500.000 Kindle Bücher und den Abruf von über 12.000 Filmen und Serien bieten. Amazon verlangt für diesen Dienst 49 Euro im Jahr, wer sich noch vor dem 26. Februar für Amazon Prime (Amazon-Link) entscheidet, zahlt im ersten Jahr nur 29 Euro.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de