wörtermeister: Kostenloses Wörterrätsel für iPhone & iPad

Ihr seid Rätsel- und Puzzle-Fans? Dann ist wörtermeister genau das richtige für euch.

Mit wörtermeister (App Store-Link) möchten wir heute ein neues Spiel vorstellen, das jetzt seit Anfang März im App Store vertreten ist. Es handelt sich um ein Wörterrätsel in deutscher Sprache, das kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden kann. Der Download ist 21,3 MB groß und setzt zum Spielen eine Internetverbindung voraus.

Bevor ihr in wörtermeister starten könnt, müsst ihr euch entweder mit Facebook registrieren oder einen Account mit Angabe von Name und Passwort anlegen. Wer sich per Facebook verbindet, kann Freunde einfacher zum Duell auffordern. Insgesamt bietet wörtermeister vier verschiedene Rätsel, die in jeder Spielrunde absolviert werden müssen.

Weiterlesen

Das Geheimnis von Rabenholt: Neues Point-and-Click-Spiel in einer mystischen Mittelalter-Welt

Alle Fans von Point-and-Click-Abenteuern finden jetzt mit Das Geheimnis von Rabenholt neues Material für ihre Leidenschaft im App Store.

Sogar Apple bewirbt das mystische Point-and-Click-Game derzeit in der Rubrik „Die besten neuen Spiele“. Das Geheimnis von Rabenholt (App Store-Link) steht vollständig in deutscher Sprache lokalisiert zum Preis von 4,49 Euro im deutschen Store bereit und nimmt auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad 96 MB des Speicherplatzes ein. Für die Installation des Spiels sollte man über iOS 7.0 oder neuer verfügen.

Die Hintergrundgeschichte zu Das Geheimnis von Rabenholt ist schnell erzählt: Nach einer mehrwöchigen Reise kehrt man wieder zurück in das einst friedliche Städtchen Rabenholt. Doch irgendetwas stimmt mit dem Ort nicht: Alle Bewohner sind verschwunden, und die Stadt wirkt wie ausgestorben. Selbst die Marktstände wurden überhastet verlassen, und der große Tempel wirkt verlassen.

Weiterlesen

Brain+ Gehirntraining: Was taugen die von Apple beworbenen Übungen für die grauen Zellen?

Mit Brain+ Gehirntraining hat es wieder einmal eine Gedächtnis-App in die Apple-Empfehlungen geschafft.

Die Developer von Brain+ Gehirntraining (App Store-Link) beschreiben ihre App wohlwollend als „Gehirntraininingsprogramm mit wirkungsvollen, unterhaltsamen und benutzerfreundlichen Spielen und Übungen zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Gehirns“. Wir haben uns daher die zunächst kostenlos herunterladbare Universal-App genauer angesehen. Für die Installation von Brain+ Gehirntraining sollte man neben 73,1 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer auf dem iDevice bereithalten.

Die Anfang Juli dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlichte Anwendung ist laut ihren Entwicklern zusammen mit führenden Neuro-Wissenschaftlern der Universität in Kopenhagen, Dänemark, entwickelt worden und soll laut vielen Nutzeraussagen ein verbessertes Gedächtnis und Aufmerksamkeitsvermögen zur Folge haben. Ob man diesen Behauptungen Glauben schenken kann? Wohl eher nicht, denn es gibt keinerlei Statistiken oder langfristige Auswertungen von Probanden, die diese These belegen. Auf der Website von Brain+ findet sich hinsichtlich des wissenschaftlichen Aspektes lediglich eine Abhandlung über die Möglichkeiten der Neurowissenschaft und die des Gehirntrainings.

Weiterlesen

Ephemerid: Außergewöhnliches musikalisches Abenteuer schult Taktgefühl, Reaktion und Logik

Toll, dass es immer noch Entwickler gibt, die sich ganz ihren eigenen Ideen hingeben und abseits vom Mainstream unterhaltsame Spiele kreieren. Ephemerid gehört auch in diese Sparte.

Untertitelt ist das Game, das seit dem 29. Juni dieses Jahres im deutschen App Store von SuperChop Games zur Verfügung gestellt wurde, zudem mit dem Titel „A Musical Adventure“. Was hat also eine Ephimeride, eine Eintagsfliege, mit diesem musikalischen Abenteuer zu tun?

Nach dem Download der 130 MB großen Applikation, die für alle iPad-Generationen ab iOS 6.0 oder neuer bereit steht, gilt es, sich in Ephemerid (App Store-Link) zurecht zu finden. Die Developer von SuperChop Games geben zwar die englische Sprache in der App-Beschreibung als einzige Lokalisierung an, allerdings sollten auch jüngere Gamer oder solche ohne großartige Fremdsprachenkenntnisse keine Probleme mit der App haben. Viele Inhalte des 3,59 Euro teuren Spiels erschließen sich einfach durch Ausprobieren – ein Tutorial oder andere Hilfestellungen gibt es in Ephemerid nicht.

Weiterlesen

MacGyver – Tödlicher Abstieg: Knifflige Puzzles lösen mit der TV-Kultfigur

Die Fernsehserie MacGyver ist bestimmt jedem ansatzweise bekannt. Nun hat es mit MacGyver – Tödlicher Abstieg ein Game mit dem Protagonisten in den deutschen App Store geschafft.

Das Game ist als Universal-App (App Store-Link) im deutschen Store zum Preis von 2,69 Euro käuflich zu erwerben und benötigt für die Installation mindestens iOS 4.3 auf euren iPhones, iPod Touch und iPads. Zudem solltet ihr über knapp 84 MB an freiem Speicherplatz auf dem iDevice verfügen. Das Anfang Mai im App Store veröffentlichte Spiel hat mit dem neuesten Update auf die Version 1.10 vom 21. Mai nun auch eine Lokalisierung in die deutsche Sprache erhalten.

Der Actionheld Angus MacGyver, in der Serie gespielt von Richard Dean Anderson, wird auch in diesem Game einmal wieder zur Hilfe gerufen, wenn es darum geht, die Welt vor allerlei Unheil zu retten. Allerdings bekommt man es in MacGyver – Tödlicher Abstieg nicht mit einem actionreichen Spiel zu tun, sondern muss eher die grauen Zellen anstrengen, um im Game voran zu kommen. 

Weiterlesen

Minimal Sudoku: 2,2 MB sorgen für Rätselvergnügen auf iPhone & iPad

Vor einiger Zeit hat Christoph seine App Minimal Sudoku im App Store vorgestellt. Heute könnt ihr ihn mit einigen Downloads belohnen.

Keine Frage: Im App Store gibt es bereits genug Sudoku-Apps. Irgendwie kann man von dem beliebten Zahlen-Rätsel aber nie genug bekommen. Und während andere Entwickler auf atemberaubende Grafiken und schier undenkbare Funktionen setzen, geht es bei Minimal Sudoku (App Store-Link) anders zu. Einfach minimal. Was uns bereits gut gefällt: Minimal Sudoku kann kostenlos ausprobiert und für schlanke 99 Cent komplett freigeschaltet werden.

In der Gratis-Version sind die beiden einfachen Schwierigkeitsstufen freigeschaltet, „schwierig“ und „sehr schwierig“ kann man nach Belieben aktivieren. In Minimal Sudoku werden dabei unendliche viele Level generiert, bei dem geringen Preis ist das ein absolut fairer Deal.

Weiterlesen

9 Elefants: Kniffliges Detektivspiel mit vielen Rätseln im Paris der 1920er Jahre

Falls ihr euch für Games à la Professor Layton begeistern könnt, ist sicherlich auch 9 Elefants einen Blick wert.

Die Developer von Microids haben 9 Elefants (App Store-Link) als Universal-App für iPhone, iPad und iPod Touch am 23. April dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht. Das Spiel kann zum Preis von 2,69 Euro heruntergeladen werden und benötigt dabei knapp 52 MB eures Speicherplatzes. Alle Inhalte sind in deutscher Sprache vorhanden, so das man ohne großartige Fremdsprachenkenntnise direkt loslegen kann.

Die Geschichte von 9 Elefants ist schnell erzählt: Professor Weissmann, ein angesehener Erfinder, ist spurlos verschwunden. Gerade noch wollte er seine letzte Erfindung, den Foto-Zeit-Apparat, auf einem internationalen Wissenschaftskongress in Paris vorstellen – und besteht Grund zur Annahme, dass er entführt sein könnte. Seine Tochter Laura trifft vor der verwüsteten Wohnung ihres Vaters auf seinen Kater Eustache und macht sich mit ihm zusammen auf, das Geheimnis aufzuklären. Dabei heften sich die beiden Protagonisten an die Fersen einer mysteriösen Vereinigung, deren Symbol neun Elefanten sind.

Weiterlesen

Hitman GO: Rundenbasiertes Strategiespiel mit knackigen Missionen und mehreren Hilfsmitteln

Bevor es ins lange Osterwochenende geht, haben wir noch einiges an erwähnenswertem Spielematerial auf Lager. Hitman GO gehört dazu.

Hitman GO ist eine Universal-App (App Store-Link) für iPhone, iPod Touch und iPad, die zum Preis von 4,49 Euro im deutschen App Store bereit steht. Die Macher von Square Enix fordern dabei mindestens 236 MB an freiem Speicherplatz auf euren iDevices, sowie iOS 6.0 oder neuer ein. Hitman GO kann auf allen Geräten ab dem iPhone 4, dem iPod Touch 5G dem iPad mini oder dem iPad der 2. Generation installiert werden und ist in deutscher Sprache spielbar.

Vom Auftragskiller Agent 47, auch genannt Hitman, dem Protagonisten einer Computerspiel-Serie, haben sicher viele Nutzer schon gehört. In Hitman GO spielt dieser emotionslose und in einem Genlabor geschaffene Charakter ebenfalls die entscheidende Rolle. Mit seinen Fähigkeiten muss er sich in verschiedensten Leveln gegen Angreifer bewähren. Bedingt durch die vorgegebenen Wege, die der Auftragskiller dabei auf einem Spielbrett beschreitet, kann man Hitman Go getrost als eine Mischung aus rundenbasiertem Strategiespiel mit Anlehnung an Brettspiele wie Schach oder Mühle ansehen.

Weiterlesen

Oquonie: Höchst verwirrendes Indie-Puzzle mit handgezeichneten Schwarz-Weiß-Grafiken

Wir haben ja schon so einiges an abgefahrenen Games angesehen und rezensiert – etwas Vergleichbares zu Oquonie ist uns aber auch noch nicht unter gekommen.

Oquonie (App Store-Link) ist eine Universal-App, die zum Preis von 2,69 Euro geladen werden kann. Für das Game kooperierte der Entwickler David Mondou-Labbe mit dem Illustrator Rekka Bellum, der in Oquonie für die ungewöhnlichen Schwarz-Weiß-Grafiken verantwortlich ist. Auf euren iPads, iPod Touch und iPhones, die mindestens iOS 6.1 installiert haben sollten, müssen für den Download 56,5 MB freigehalten werden.

Um ehrlich zu sein, ist es kein einfaches Unterfangen, Oquonie näher zu beschreiben, denn ein solches Spiel habe ich in meiner Zeit bei Appgefahren auch noch nicht erlebt. Nach der Installation des als „Puzzle“ in der mehr als kurzen App-Beschreibung im Store deklarierten Games steht man vor so einigen Fragezeichen. Ein Tutorial gibt es nämlich nicht, und auch aus der App-Beschreibung lässt sich nur erahnen, was Sinn und Zweck dieses Titels ist.

Weiterlesen

Violett: Großartiges, surreales Point-and-Click-Adventure mit vielen verrückten Puzzles

Auch wenn sich der allseits bekannte Spieledonnerstag schon dem Ende zuneigt, können wir noch eine tolle Neuerscheinung verkünden: Violett.

Violett (App Store-Link) kann als Universal-App aus dem deutschen App Store geladen werden und schlägt dort derzeit mit 3,59 Euro zu Buche. Aufgrund einer Download-Größe von 461 MB kann das Game nicht mehr aus dem mobilen Datennetz geladen werden. Für die Installation sollte man außerdem mindestens über iOS 7.0 verfügen. Eine deutsche Lokalisierung existiert, entgegen der App-Beschreibung, aber bereits.

Im Spiel dreht sich alles um die Namensgeberin des Titels, einer jungen Teenagerin namens Violett, die mit ihren Eltern aufs Land ziehen muss – ohne Freunde oder andere sinnvolle Beschäftigungen. Das gelangweilte Mädchen entdeckt in ihrem Zimmer ein leuchtendes Mauseloch, greift neugierig mit der Hand hinein – und findet sich in einer völlig neuen, surrealen Umgebung wieder. 

Weiterlesen

The Room 2: Zweiter Teil des wunderschön-mystischen Puzzle-Spiels im Test

Da gibt es am berühmt-berüchtigten Spiele-Donnerstag ja mal wieder einen echten Knaller zu vermelden: The Room 2 ist soeben erschienen – außerdem gibt es heute GTA San Andreas und LEGO Star Wars, dazu aber später mehr.

Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, und haben das Spiel, das zum Preis von 4,49 Euro im deutschen App Store geladen werden kann, bereits angesehen und einem kleinen Test unterzogen. Für den Download solltet ihr euch etwas Zeit nehmen, denn The Room 2 (App Store-Link) nimmt auf eurem iPad nach der Installation etwa 390 MB in Anspruch. Vorerst erscheint nur die Tablet-Variante des Games, eine iPhone- und Android-Version soll Anfang des nächsten Jahres folgen.

Wer schon den ersten Teil von The Room gespielt hat, wird sicherlich auch gleich mit der Fortsetzung etwas anfangen können. Nach der Installation der knapp 400 MB großen Datei lassen sich insgesamt drei verschiedene Profile einrichten, so dass auch Freunde oder andere Familienmitglieder ihre eigene Rätselreise starten können. Ebenfalls lassen sich in den Optionen Hinweise entweder aktivieren oder deaktivieren, je nachdem, ob man bereits ein Puzzle-Profi ist, oder noch auf gelegentliche Hilfe angewiesen ist.

Weiterlesen

DOOORS: Wie bekomme ich die Tür auf?

DOOORS (App Store-Link) führt derzeit die Charts der kostenlosen iPhone-Apps an – wir haben uns den Gratis-Download näher angesehen.

Wer sich die App bisher noch nicht geladen hat, erfährt nun von uns was man in dem Spiel überhaupt machen muss. Nach dem Download der 17 MB kann direkt ein neues Spiel gestartet werden, wobei es in jedem Level gibt nur eine Aufgabe gibt: Wie fliehe ich aus dem Raum? Wie geht die Tür auf?

In jedem der 35 Level muss man verschiedene, kleine Rätsel lösen, um die Tür öffnen zu können. So muss man beispielsweise einen Schlüssel suchen, den Lichtschalter betätigen oder ein Feuer entflammen. Manche der Aufgaben löst man auf Anhieb, bei anderen muss man wirklich überlegen, um die zündende Idee zu finden.

Wie man den Bewertungen im App Store entnehmen kann, haben viele schon Probleme nach Level Nummer 10. Hier muss man einfach solange nachdenken, bis man die Lösung findet, oder schaut sich im Internet um. Schütteln oder Neigen des iPhones könnte ebenfalls helfen.

DOOORS eignet sich super, um zwischendurch eine Runde zu spielen, da es sehr kurzweilig ist. Da die App gratis angeboten wird, muss man damit leben, dass am unteren Rand des Displays ein dauerhafter Werbebanner angezeigt wird.

Weiterlesen

Sudoku HD für iPad: 79 Cent für ein tolles Design

Wer ein Fan von Sudoku ist, wird sicher schon eine App auf dem iPad haben.

Heute stellen wir euch eine weitere Sudoku-App vor, die mit Liebe zum Detail gestaltet wurde. Sudoku HD für iPad (App Store-Link) setzt den Augenmerk auf das eigentliche Spiel und bietet nur wenige Optionen an. Der Schwierigkeitsgrad variiert in vier Stufen, der nach dem eigenen Empfinden eingestellt werden kann. Außerdem wird am oberen Rand die schon verstrichene Zeit angezeigt.

Zusätzlich gibt es eine Autofill-Option, die man in einem Spiel maximal drei Mal verwenden darf, wenn man gar nicht mehr weiter weiß. Alle Spiele werden in einer Statistik festgehalten, die sich ebenfalls nach den Schwierigkeitsgraden unterteilt.

Wer ein eingefleischter Fan ist erstellt sein Soduko selbst oder digitalisiert ein auf dem Papier stehendes Rätsel. Die Zahlen kann man durch einfaches Klicken in das Feld eintragen, wer die Zahl nur vormerken möchte, klickt diese doppelt an.

Das letzte Update erfolgte im Februar, wo das Layout erneuert wurde und einigen neue Funktionen hinzugefügt wurden. Sicherlich gibt es im App Store einige komplett kostenlose Sudoku-Alternativen, Sudoku HD für iPad zählt aber sicherlich zu den optisch reizvolleren Apps.

Weiterlesen

Gewinnspiel: Logikspiel KakuroClassic

Erst letzte Woche haben wir euch mit mehreren Gewinnspielen an einem Tag bombadiert. Heute geht es wieder normal weiter und zu gewinnen gibt es 10 Promocodes für die Rätsel-App KakuroClassic.

Vor einiger Zeit haben wir die App KakuroClassic einem Test unterzogen und mit vier von fünf Sternen kann sich die App wirklich sehen lassen. Das Rätsel der anderen Art regt zum Knobeln und nachdenken an. Seitdem dem Release der Entwickler Ralf Zimmer nicht still sitzen können und hat vor kurzem ein Update eingereicht.

Unter anderem wurden kleine Fehler behoben, aber eine neue nennenswerte Funktion ist die Gruppenfunktion. Mit dieser können Gruppen angelegt werden, die von Freunden betreten werden kann. So hat man immer im Blick wer gerade der beste Rätsel-Künstler ist. Außerdem wurden größere und schwierigere Karten für das Daily Kakuro hinzugefügt.

Kommen wir nun aber zum eigentlichen Gewinnspiel. Heute reicht es nicht aus nur einen Kommentar zu hinterlassen. Wir machen nämlich direkt Gebrauch von der neuen Gruppenfunktion und fordern euch zum Rätseln auf. Ladet euch einfach die kostenlose Lite-Version für iPhone oder iPad herunter, tretet der Gruppe appgefahren bei, und spielt euch an die Spitze der Highscore-Liste. Um der Gruppe beizutreten müsst ihr auf die Trophäe gehen und dort oben rechts auf das Plus-Zeichen klicken (siehe Bild). Danach kann pro Tag einmal das Daily Kakuro gespielt werden, das für die Auswertung relevant ist. Hier gibt es übringes ein Video vom Spiel.

Wichtiger Hinweis: Alle Tageswertungen werden addiert und am Ende des Gewinnspiels gewinnen die zehn besten. Also solltet ihr nicht nur ein Daily Kakuro spielen, sondern alle drei um die Gewinnchance zu erhöhen.

Das Gewinnspiel endet diesmal am kommenden Dienstag, den 15. Februar 2011, um 23:59 Uhr. Wer danach seinen Namen unter den ersten zehn Spielern sieht, kann sich auf einen Promocode für die Vollversion freuen.

Mal wieder ist Apple nicht als Sponsor tätig, das Gewinnspiel wird ausschließlich von appgefahren veranstaltet. Die Gewinner werden in einem weiteren Artikel bekannt gegeben.

Weiterlesen

Gewinnspiel: Mal etwas zum Knobeln

Auch an diesem Sonntag gibt es wieder ein Gewinnspiel. Diesmal müsst ihr euch allerdings etwas mehr anstrengen.

In dieser Woche haben wir etwas für Besitzer eines iPhone 4 oder iPad: MoviePegs. Mit den kleinen Gummiformen könnt ihr euer iGerät ganz einfach aufstellen. Etwa um ein längeres Video zu schauen oder mit dem iPad längere Texte zu schreiben. Einen Testbericht zu den MoviePegs findet ihr hier.

Diesmal reicht allerdings kein Kommentar aus, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Stattdessen haben wir uns mit dem FingerPiano beschäftigt und ein kleines Liedchen gespielt. Ein wenig „affig“ (Achtung: versteckte Hinweise) ist es ja schon, aber leider verfügen wir über absolut kein musikalisches Talent und stammen nicht aus dem arktischen Sheffield.

Wer Band und Titel trotzdem kennt, schreibt beides in den Titel einer E-Mail, gibt zusätzlich Name und Gerät (iPhone/iPad) an, bevor die Mail an contest [at] appgefahren.de gesendet wird. Teilnahmeschluss ist wie immer am kommenden Mittwoch, diesmal also der 12. Januar, um 12:00 Uhr.

Die Gewinner der beiden MoviePegs werden wir auf der Webseite bekanntgeben. Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen und Apple ist mal wieder nicht als Sponsor für dieses Gewinnspiel tätig.

In eurem eigenen Interesse solltet ihr etwaige Lösungen nicht in den Kommentaren posten. Leider können wie diese momentan nicht deaktivieren. Entsprechende Kommentare werden gegebenenfalls gelöscht.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de