Vier Wochen Corona-Warn-App: RKI zieht positives Zwischenfazit Bisher rund 16 Millionen Downloads

Bisher rund 16 Millionen Downloads

Mit der Corona-Warn-App (App Store-Link) des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist im Juni dieses Jahres auch die landesweite Anwendung erschienen, die der Pandemie-Bekämpfung dienen und Infektionsketten eher durchbrechen soll. Einen Monat nach dem Start in Deutschland wurde die App für iOS und Android bereits rund 16 Millionen Mal heruntergeladen: Am 16. Juli 2020 waren es ganze 15,8 Millionen Downloads.

Weiterlesen


Corona Datenspende: Robert-Koch-Institut launcht App zur Coronavirus-Analyse Daten können freiwillig und anonym übermittelt werden

Daten können freiwillig und anonym übermittelt werden

Die Coronavirus-Krise ist immer noch allgegenwärtig. Neben verschiedenen Ansätzen zur Eindämmung des Virus über Social Distancing, Kontakt- und Ausgangssperren arbeiten auch Wissenschaftler auf der ganzen Welt mit Hochdruck daran, diese neuartige Virusform besser einschätzen zu können. Eine bundesweite Tracking-App, die Nichtinfizierte vor Corona-Infizierten in der Nähe warnen soll, will die Bundesregierung um Gesundheitsminister Jens Spahn bisher ausdrücklich nicht einsetzen. 

Weiterlesen

Coronavirus: Telekom stellt RKI Handydaten für weitere Forschung zur Verfügung Anonymisiert und ohne Tracking einzelner Bürger

Anonymisiert und ohne Tracking einzelner Bürger

Wie unter anderem das Magazin Golem berichtet, hat die Deutsche Telekom anonymisierte Handydaten im Zuge der Corona-Krise an das deutsche Robert-Koch-Institut (RKI) übermittelt. Mit diesem Schritt soll es dem RKI möglich gemacht werden, „die Ausbreitung des Virus besser simulieren zu können. Einzelne Bürger – egal ob infiziert oder nicht – sollen durch die Weitergabe der Handydaten nicht getrackt werden“, berichtet Golem.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de