Stackables jetzt gratis: Kreative Foto-App zur Überlagerung und Mischung von Effekten

Die Foto-App Stackables wird noch für kurze Zeit kostenlos angeboten.

Samer Azzam ist euch sicher kein Name, doch die Applikationen, die der Entwickler in den Store gebracht hat, kennt ihr sicherlich. Unter anderem gehören ProCam 3 und Formulas zu seinen Kreationen. Ebenfalls aus Azzams Feder stammt das jetzt kostenlose Stackables (iPhone/iPad), das sonst mit 2,99 Euro bezahlt werden muss. Der für das iPhone und iPad verfügbare Download ist nur noch für kurze Zeit kostenlos.

Weiterlesen

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW47.15)

Auch heute werfen wir einen Blick auf die Spiele und Apps, die Apple im App Store als „unser Tipp“ markiert hat. Lohnen sich die Downloads wirklich?

App der Woche – Tayasui Memopad: Wenn es um Notizen, kleine Kritzeleien und Zeichnungen geht, ist Paper by 53 mit Sicherheit die bekannteste App auf diesem Gebiet. Die noch recht junge Universal-App Tayasui Memopad kann ebenfalls kostenlos geladen werden und muss sich definitiv nicht vor der bekannten Konkurrenz verstecken. Für 1,99 Euro kann die nicht unbedingt notwendig Vollversion per In-App-Kauf freigeschaltet werden: Dort gibt es neben einigen Standard-Stiften auch drei zusätzliche Werkzeuge, nämlich zum Einbinden von Text, ein Resize-Tool sowie Smart Shapes. Darüber hinaus können pro Werkzeug drei unterschiedliche Spitzen mit anpassbarer Dicke und Deckkraft gewählt werden, zudem besteht die Option, Fotos als Hintergrund zu importieren. Mit einem in dieser Woche veröffentlichten Update hat Tayasui Memopad weiter zugenommen. (App Store-Link)

Weiterlesen

Stackables: Das kann die Gratis-App der Woche von Apple

Die Apple-Redaktion hat in dieser Woche Stackables herausgepickt. Die App wird noch rund eine Woche kostenlos angeboten.

Als Gratis-App der Woche wird noch bis zum nächsten Donnerstag die Foto-App Stackables (iPhone/iPad) kostenlos angeboten. Hier habt schon zehn Foto-Apps installiert? Gratis ist Stackables sicherlich nicht verkehrt, auch wenn mir persönlich Enlight deutlich besser gefällt.

Doch bleiben wir jetzt bei Stackables. Die sonst 2,99 Euro teure Applikation stammt von dem Entwickler, der schon für die Applikationen Formulas und ProCam 3 verantwortlich ist. Stackables konzentriert sich dabei auf Überlagerungen, Texturen, Effekte und Masken. Jeder Effekt lässt sich mit unendlich vielen anderen koppeln. Insgesamt gibt es über 200 einzigartige Effekte, die in Zusammenarbeit mit Fotograf und Künstler Dirk Wüstenhagen (hier zu seiner Galerie) erstellt wurden.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de