Stackables jetzt gratis: Kreative Foto-App zur Überlagerung und Mischung von Effekten

Die Foto-App Stackables wird noch für kurze Zeit kostenlos angeboten.

Stackables

Samer Azzam ist euch sicher kein Name, doch die Applikationen, die der Entwickler in den Store gebracht hat, kennt ihr sicherlich. Unter anderem gehören ProCam 3 und Formulas zu seinen Kreationen. Ebenfalls aus Azzams Feder stammt das jetzt kostenlose Stackables (iPhone/iPad), das sonst mit 2,99 Euro bezahlt werden muss. Der für das iPhone und iPad verfügbare Download ist nur noch für kurze Zeit kostenlos.


Stackables konzentriert sich dabei auf Überlagerungen, Texturen, Effekte und Masken. Jeder Effekt lässt sich mit unendlich vielen anderen koppeln. Insgesamt gibt es über 200 einzigartige Effekte, die in Zusammenarbeit mit Fotograf und Künstler Dirk Wüstenhagen (hier zu seiner Galerie) erstellt wurden.

Über eine am oberen Rand angebrachte Leiste können alle Bereiche zur Bearbeitung erreicht werden, auf der rechten Seiten stehen die verschiedenen Filter und Masken zur Anwendung auf das Bild bereit. Hier gibt es unter anderem Grunge-, Gemälde-, Wetter-, Wolken- und gekörnte-Texturen, auch gibt es Vintage-Filter, geometrische Muster, Gradienten und vieles mehr.

stackables app(Bild: Instagram/leftfield_corn)

Zudem bietet Stackables über 20 Verbesserungswerkzeuge, mit denen der Weißabgleich, Farbabgleich, Unschärfe, Sepia, Tilft-Shift oder die Tiefenschärfe individuell angepasst werden kann. Alle Änderungen können mit Ebenen erfolgen, um so jeden Schritt einfach rückgängig machen zu können, auch können alle Bearbeitungen als Formel, also als Vorlage, gespeichert werden. Der Export der fertigen Bilder kann per Facebook, Twitter, Instagram oder Email erfolgen, auch per „Öffnen in“ lässt sich das Foto an andere Apps weitergeben. Unterstützt werden die Formate JPEG, PNG und TIFF, ein JPG-Bild auf dem iPhone 6s wurde beispielsweise mit voller Auflösung exportiert, die maximale Auflösung liegt bei 4000 x 4000 Pixel.

Stackables macht einen guten Job und kann zur Verschönerung der eigenen Bilder herhalten. Das Layout ist nicht das modernste, aber definitiv ausreichend für den Anwendungsbereich. Optional könnt ihr zusätzliche Filter, Masken und Co. per In-App-Kauf erwerben. Stackables ist 173 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und auf iPhone und iPad zuhause.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Ich habe die App eine ganze Zeit verwendet. Wer es nicht „eilig“ hat kann hier richtig stimmige Fotos erzeugen, da ja endlos gefiltert werden kann. Am Ende hats mir doch zu viel Zeit in Anspruch genommen und ich bin , mal wieder, bei Snapseed gelandet.?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de