Jump’n’Run „Swordigo“ heute kostenlos aus dem App Store laden

Das nächste Gratis-Spiel wartet auf euren Download. Jetzt geht es um Swordigo.

Habt ihr schon gesehen, dass King Rabbit die Gratis-App der Woche ist? Auf den Rabatt haben wir euch schon am Mittwoch aufmerksam gemacht. Ebenfalls kostenlos ist heute Swordigo (App Store-Link), das erst im Januar für iOS 9 und das iPhone 6(s) optimiert wurde. Der sonst 3 Euro teure Download hat zudem MFi-Controller-Support nachgereicht. Aktuell wird Swordigo mit fünf von fünf Sternen bewertet, berücksichtigt man alle Bewertungen, gibt es immer noch gute vierhalb Sterne. Wir finden: Der Download lohnt sich!

Weiterlesen

Swordigo: Jump’n’Run mit RPG-Elementen wird heute verschenkt

Das tolle Swordigo bietet sich heute kostenlos an und wartet somit auf euren Download.

Das lange Wochenende steht bevor. Damit euch der Spielspaß nicht aufgeht, empfehlen wir heute das kostenlose Swordigo (App Store-Link). Die Universal-App ist 77,3 MB groß, für iPhone und iPad optimiert und mit guten viereinhalb Sternen bewertet. Der Preis liegt sonst bei 2,99 Euro.

Swordigo ist nicht nur ein reines Jump’n’Run, sondern geht noch einen Schritt weiter und vereint weitere RPG-Elemente im Spiel. Gespielt wird natürlich mit einem kleinen Helden, der allerhand Quests zu begehen hat. Immer dabei ist sein Schwert, unterwegs kann man sich auch von Personen helfen lassen, Hinweisen folgen oder kleine Boni einsammeln.

Weiterlesen

Jump’n’Run trifft RPG: „Swordigo“ wird verschenkt

Gratis-Angebote nimmt man immer gerne mit. Heute wird Swordigo kostenlos zum Download auf iPhone und iPad angeboten.

Jump’n’Run-Fans aufgepasst: Das im März 2012 erschienen Swordigo (App Store-Link) wird für kurze Zeit kostenlos angeboten – ihr spart die sonst angesetzten 1,79 Euro. Der Download ist 77,3 MB groß, für iPhone und iPad optimiert und kommt im Schnitt auf sehr gute viereinhalb von fünf Sternen.

Swordigo ist nicht nur ein reines Jump’n’Run, sondern geht noch einen Schritt weiter und vereint weitere RPG-Elemente im Spiel. Gespielt wird natürlich mit einem kleinen Helden, der allerhand Quests zu begehen hat. Immer dabei ist sein Schwert, unterwegs kann man sich auch von Personen helfen lassen, Hinweisen folgen oder kleine Boni einsammeln.

Weiterlesen

Swordigo erstmals gratis: Jump’n’Run mit Rollenspiel-Zügen

Erst gestern haben wir euch mit LostWinds2 ein wirklich hervorragendes Jump’n’Run vorgestellt, heute gibt es ein ähnliches Abenteuer komplett gratis.

Swordigo (App Store-Link) ist Ende März für iPhone und iPad erschienen. Jetzt wird die bisher 1,59 Euro teure und mit viereinhalb Sternen bewertete Universal-App zum ersten Mal gratis angeboten. Fans von Plattform-Abenteuern (wo ist eigentlich der Unterschied zu Jump’n’Runs?) sollten sich dieses Angebot nicht entgehen lassen.

Swordigo geht sogar noch einen Schritt weiter und bietet Züge des bekannten Zelda-Abenteuers im Rollenspiel-Stil. Auch in Swordigo spielt man einen kleinen Helden, der allerhand Quests zu bestehen hat, immer sein Schwert bei sich trägt, und unterwegs so einige Personen trifft, die ihm Hinweise, Hilfen oder Boni zur Verfügung stellen.

Weiterlesen

Swordigo: Neues 2D-Jump’n’Run mit Zelda-Elementen

Da ist er wieder, der berühmt-berüchtigte Spiele-Donnerstag. Neben vielen anderen Neuerscheinungen wollen wir auch das wirklich toll aufgemachte Swordigo nicht unerwähnt lassen.

Die Universal-App (App Store-Link) für iPhone, iPod Touch und iPad kann seit heute für 1,59 Euro aus dem deutschen App Store bezogen werden, und benötigt etwa 78 MB eures iDevice-Speichers. Auch wenn das Game bislang nur in englischer Sprache vorliegt, benötigt man keine großartigen Englisch-Kenntnisse zum Spielen – wer allerdings die komplette Story und gelegentlichen Unterhaltungen und Hinweise verstehen will, sollte schon erweitertes Wissen mitbringen.

Wie schon erwähnt, ist Swordigo ein buntes Fantasy-Jump’n’Run, welches einige Züge des bekannten Zelda-Abenteuers in sich trägt. Auch in Swordigo spielt man einen kleinen Helden, der allerhand Quests zu bestehen hat, immer sein Schwert bei sich trägt, und unterwegs so einige Personen trifft, die ihm Hinweise, Hilfen oder Boni zur Verfügung stellen.

Gesteuert wird der kleine Held entweder mit virtuellen Buttons zum Laufen, Springen, Schwert benutzen und Aufheben von Gegenständen, oder durch Fingergesten. In meinem Fall haben sich die virtuellen Buttons durchgesetzt, die wirklich präzise und direkt reagieren. Durch das Bekämpfen von Gegnern erarbeitet man sich bessere Voraussetzungen wie eine erweiterte Gesundheit oder Kampfstärke, die einem besonders in den größeren Boss-Fights helfen werden.

Swordigo verfügt neben einer OpenFeint- und Game Center-Anbindung auch über eine integrierte iCloud-Synchronisations-Möglichkeit, um Spielstände auf mehreren iDevices synchron zu halten. Um euch die wirklich tollen Grafiken und das Gameplay noch weiter zu verdeutlichen, haben wir abschließend noch einen Gamplay-Trailer von Swordigo eingebunden (YouTube-Link).

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de