Uber: Fahrdienst-Vermittler stellt ab sofort 1.000 Elektro-Mieträder in Berlin bereit

Die roten Pedelecs stammen von der Tochterfirma Jump.

In größeren Metropolen ist der Fahrdienst Uber (App Store-Link) bereits in aller Munde und eine Alternative zu herkömmlichen Taxidiensten. In Deutschland steht der Anbieter jedoch schon seit längerem in der Kritik und musste sich mit mehrfach mit dem Zorn der Taxibranche auseinandersetzen. Auch in Australien und Großbritannien wird aktuell Kritik an den schlechten Arbeitsbedingungen der Uber-Fahrer laut – dort protestierten an diesem Mittwoch Angestellte. 

Zumindest in Berlin gibt es nun auch von Seiten Ubers eine andere Möglichkeit, den Dienst auf fahrerunabhängige Art und Weise zu nutzen. Als Teil der Unternehmens-Strategie bietet Uber ab sofort einen Fuhrpark von insgesamt 1.000 Pedelecs der Tochterfirma Jump zur Ausleihe an. Die in knallig roter Farbe lackierten Elektro-Fahrräder können dabei ganz bequem über die bereits vorhandene Uber-App, mit der sich auch der Fahrdienst buchen lässt, freigeschaltet werden.

Jump ist ein alter Hase im E-Bike-Verleih

Das StartUp Jump wurde vor etwa einem Jahr von Uber übernommen. Seit 2010 hatte Jump schon in mehr als 40 Städten in insgesamt sechs Ländern eine Flotte von über 12.000 E-Bikes etabliert. Besonders praktisch: Der Nutzer der Uber- bzw. Jump-Bikes ist nicht auf fest installierte Dockingstationen angewiesen, sondern kann das Fahrrad einfach nach Belieben abstellen. In Europa sind die Jump Bikes von Uber neben Berlin auch in Brüssel, Lissabon und London verfügbar, in Madrid und Paris kann man auf E-Scooter von Uber zurückgreifen.

Mit der neuen Möglichkeit des Mietrades sollen auch andere Transportmöglichkeiten von Uber ausgeschöpft werden, die sich nahtlos in die eigene App und eine komplikationslose Buchung einfügen. Weitere Informationen zu den Jump Bikes gibt es auf der Website von Uber – dort wird auch der Buchungsvorgang über die App noch einmal detailliert beschrieben.

‎Uber
‎Uber
Preis: Kostenlos

Kommentare 3 Antworten

  1. Der Mietservice in Berlin ist aber nicht ganz billig. Ausleihgrundgebühr 1,00 € und pro Fahrminute 10 Cent. Also eine Stunde radeln kostet 7,00 €….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de