VanMoof: Neue Hoffnung beim insolventen eBike-Hersteller? Neue Führung teilt Pläne für E-Mobilität mit

Neue Führung teilt Pläne für E-Mobilität mit

Der Hersteller der smarten eBikes mit App-Anbindung aus den Niederlanden hat im Sommer Insolvenz angemeldet. Wenige Wochen später wurde dann ein Käufer für die Marke gefunden: Lavoie, die Mikromobilitätsmarke von McLaren Applied, hat Anfang September den Zuschlag bekommen. Aber wie geht es jetzt genau weiter?

Weiterlesen


VanMoof: Insolventer E-Bike-Hersteller findet neuen Käufer Keine Führungsrolle mehr für Carlier-Brüder

Keine Führungsrolle mehr für Carlier-Brüder

Der insolvente niederländische E-Bike-Hersteller VanMoof hat einen neuen Käufer gefunden: Lavoie. Die E-Mobilitäts-Tochter von McLaren Applied gab gestern bekannt, dass sie eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme des E-Bike-Geschäfts von VanMoof geschlossen hat. Die Ankündigung gibt dem angeschlagenen Unternehmen und den rund 200.000 Personen, die ihre Hightech-E-Bikes gekauft haben, neue Hoffnung. Das Angebot von Lavoie wurde von den Treuhändern angenommen. In einer Pressemitteilung (via The Verge) heißt es wie folgt:

Weiterlesen

VanMoof: E-Bike-Hersteller steht zum Verkauf – schon mehrere Interessenten Trek und Giant sollen zu möglichen Käufern gehören

Trek und Giant sollen zu möglichen Käufern gehören

Der E-Bike-Hersteller VanMoof aus Amsterdam ist bankrott – zumindest in den Niederlanden. Hatte man sich ehemals noch als „bestfinanziertes E-Bike-Unternehmen der Welt“ bezeichnet, hat man kürzlich in den Niederlanden Insolvenz anmelden müssen. Zuvor hatte VanMoof ein sogenanntes Zahlungsaufschubverfahren mit gerichtlich bestellten Verwaltern eingeleitet.

Weiterlesen


UNIT 1 Aura: Smarter Fahrradhelm mit Bremslicht und MIPS bei Kickstarter Projekt wurde schon voll finanziert

Projekt wurde schon voll finanziert

Im Straßenverkehr setzen immer mehr Menschen auf das Fahrrad bzw. ein E-Bike. Um hier bei einem Sturz ausreichend geschützt zu sein, empfiehlt sich das Tragen eines Helmes, um möglichen schweren Kopfverletzungen vorzubeugen. Der Markt für Fahrradhelme ist groß und wurde in den letzten Jahren um einige spannende smarte Modelle erweitert. Auch bei mir kommt seit längerem der Lumos Kickstart sehr zufriedenstellend zum Einsatz, der über integrierte visuelle Abbiegehinweise und Bremslichter verfügt.

Weiterlesen

VanMoof: Bekannter E-Bike-Hersteller bestätigt Insolvenz in den Niederlanden Stellungnahme bei Reddit

Stellungnahme bei Reddit

Der E-Bike-Hersteller VanMoof aus Amsterdam ist bankrott – zumindest in den Niederlanden. Hatte man sich ehemals noch als „bestfinanziertes E-Bike-Unternehmen der Welt“ bezeichnet, hat man nun in den Niederlanden Insolvenz angemeldet. Erst in der vergangenen Woche hatte VanMoof ein sogenanntes Zahlungsaufschubverfahren mit gerichtlich bestellten Verwaltern eingeleitet.

Weiterlesen

Cowboy Connect: Neue App-Funktionen und Apple Watch-Integration für die smarten E-Bikes Share My Ride, Hazard Alerts und Clean Air Routes

Share My Ride, Hazard Alerts und Clean Air Routes

Der belgische E-Bike Hersteller Cowboy hat Anfang des Monats das Modell Cowboy Cruiser vorgestellt, ein neues Fahrrad mit zahlreichen Komfortverbesserungen. Nun gibt Cowboy den Start der neuen Premium-Software Connect bekannt, in der die folgenden neue Features im Fokus stehen.

Weiterlesen


VanMoof: E-Bike-Hersteller kann Rechnungen nicht mehr zahlen und erwägt Verkauf Kooperation mit niederländischem Gericht

Kooperation mit niederländischem Gericht

Der auch bei uns im Blog wohlbekannte E-Bike-Hersteller VanMoof aus dem niederländischen Amsterdam scheint offenbar in argen finanziellen Schwierigkeiten zu stecken. Hatte man einst damit geprahlt, „das bestfinanzierte E-Bike-Unternehmen der Welt“ zu sein, hat man sich nun an die niederländischen Gerichte gewandt, um Rechtsschutz zu erhalten und damit mehr Zeit zu bekommen, Rechnungen bezahlen zu können. So berichtet The Verge.

Weiterlesen

VanMoof S5 & A5 jetzt auch in Dunkelgrau erhältlich Innerhalb von 8 Wochen losfahren

Innerhalb von 8 Wochen losfahren

Im April 2022 habe ich mein VanMoof S5 in Grau vorbestellt, Anfang Februar 2023 wurde mein Bike nach zahlreichen Verzögerungen (eigentlich sollte schon ab Juli 2022 ausgeliefert werden) geliefert. Damals hat VanMoof das E-Bike nur in der helleren Farbe Grau verfügbar gemacht. Doch ab sofort lässt sich das VanMoof S5 und A5 auch in Dunkelgrau ordern – und die Lieferung soll schon innerhalb von 8 Wochen erfolgen. Das finde ich persönlich etwas ungeschickt gelöst, denn ich bin mir sicher, dass viele Vorbesteller auch zu einem dunklen Design gegriffen hätten…

Weiterlesen

VanMoof S3 Aluminum: Limitierte E-Bike Edition ab 18. August bestellbar Für 2698 Euro

Für 2698 Euro

Ich bin VanMoof-Fan. Ich fahre das S2 jetzt schon mehrere Jahre und bin damit sehr zufrieden. Das neue VanMoof S5 habe ich mir vorbestellt, hier erfolgt die Auslieferung aber erst im Herbst. Wenn euch das neue S5 oder A5 nicht so anspricht, gibt es bei VanMoof erstmals eine limitierte E-Bike Edition. Das beliebte VanMoof S3 wird in begrenzter Stückzahl auch in einer Aluminum Edition erhältlich sein.

Weiterlesen


Serial 1: E-Bike von Harley Davidson integriert Google-Dienste Neuauflage der Pedelec-Modelle

Neuauflage der Pedelec-Modelle

Der Harley Davidson-Konzern ist wohl den meisten durch die kultigen Motorräder bekannt. Der Hersteller hat seit geraumer Zeit aber auch den Markt der E-Bikes für sich entdeckt und bietet mit dem Series 1 eine Pedelec-Reihe mit verschiedenen Modellen an. Diese stehen seit 2021 in den Schaufenstern und wurden nun mit Hilfe einer Google-Partnerschaft aktualisiert.

Weiterlesen

Cowboy: E-Bike-Hersteller sammelt 80 Millionen Dollar ein Erfolgreiche Finanzierungsrunde

Erfolgreiche Finanzierungsrunde

Neben den stylishen E-Bikes von VanMoof aus den Niederlanden dürften sich auch viele Fans der Zweiräder vom belgischen Unternehmen Cowboy finden. Der 2017 gegründete belgische E-Bike-Entwickler hat nun eine 80-Millionen-Dollar-Finanzierung der Serie C bekannt.

Weiterlesen

VanMoof V: Neues HighSpeed-Bike mit mehr als 10.000 Vorbestellungen Bis zu 50 km/h schnell

Bis zu 50 km/h schnell

Im Oktober des letzten Jahres hat der niederländische eBike-Hersteller VanMoof ein neues Modell vorgestellt: Das VanMoof V. Letzteres kommt auf eine Geschwindigkeit von bis zu 50 km/h und ist damit das schnellste eBike, das das Unternehmen bisher präsentiert hat. Andere eBikes von VanMoof gehen konform mit den Gesetzen der EU und den USA, wo maximale Geschwindigkeiten von bis zu 25 km/h bzw. 20 mph erlaubt sind.

Weiterlesen


Cowboy stellt neues smartes Fahrrad mit spannenden Features vor Erstmals auch mit tiefem Einstieg

Erstmals auch mit tiefem Einstieg

Mit VanMoof und Cowboy gibt es seit einigen Jahren zwei smarte Bikes, die auch unsere Herzen höher schlagen lassen. Statt der langweilig aussehenden und oft schweren E-Bikes bekommt man hier wirklich tolle, moderne Fahrräder mit innovativer Technik geboten. Nun hat Cowboy die nächste Generation angekündigt.

Weiterlesen

Cowboy: App des E-Bikes schlägt sauberste Fahrradroute durch die Stadt vor Für alle europäischen Städte verfügbar

Für alle europäischen Städte verfügbar

Das smarte E-Bike Cowboy hat vor einiger Zeit im Rahmen eines Tests auch schon den Weg in unser Hauptbüro gefunden, wo es von Kollege Fabian ausführlich unter die Lupe genommen wurde. Mittlerweile hat der belgische Hersteller die dritte Version des beliebten E-Bikes auf den Markt gebracht, die unter anderem über einen wartungsarmen Carbon-Riemenantrieb, ein niedrigeres Übersetzungsverhältnis, pannensichere Reifen, maßgefertigte neue Schutzbleche und neue Farbvarianten verfügt.

Weiterlesen

Komoot: Outdoor-Tourenplaner jetzt mit neuer E-Bike-Option Version 10.3.16 steht bereit

Version 10.3.16 steht bereit

Im Herbst geht es für mich für einen einwöchigen Urlaub nach Luxemburg. Bei der Planung für Rad- und Wandertouren durchs Müllerthal setze ich schon jetzt auf die praktische Outdoor-App Komoot (App Store-Link), die sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt. Die Anwendung benötigt etwa 148 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 11.4 bzw. watchOS 4.2 oder neuer, und kann komplett in deutscher Sprache verwendet werden.

Weiterlesen

Copyright © 2024 appgefahren.de