Unlimitierte Tarife: „o2 Free Unlimited“ & „o2 my All in One“ starten noch im August

In wenigen Wochen wird man bei o2 neue Tarife buchen können. Das müsst ihr wissen.

o2 free unlimited

Die Telekom bietet mit dem Tarif MagentaMobil XL „unbegrenzte Möglichkeiten“, Vodafone hat den Tarif Red XL ins Leben gerufen, der ebenfalls über unbegrenztes Datenvolumen verfügt. Jetzt zieht auch o2 nach und stellt zwei neue Tarife vor.


Der neue Tarif „o2 Free Unlimited“ richtet sich an Kunden, die „grenzlose Freiheit genießen“ wollen. Ab dem 21. August wird man den neuen Tarif für 59,99 Euro pro Monat buchen können und bekommt Highspeed-Geschwindigkeit (LTE Max) ohne Daten-Limit sowie eine Telefonie- und SMS-Flatrate. Im Tarif ist EU Roaming enthalten.

Der zweite Tarif hört auf den Namen „o2 my All in One“ und bietet grenzenlosen Spaß für unterwegs und zuhause. Für 79,99 Euro bietet der Tarif unlimitiertes Datenvolumen fürs Mobilfunk- und Festnetz. Außer Haus ist man mit LTE im Mobilfunknetz unterwegs und Zuhause mit einem vollwertigen VDSL-Anschluss, der bis zu 50 MBit/s bietet. Zusätzlich sind eine Telefonie- und SMS-Flat, EU-Roaming sowie die Connect-Option enthalten.

Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand von Telefónica Deutschland:

„Die Menschen wollen heute permanent online sein, ohne sich Gedanken über Limits machen zu müssen. Nur so können sie sich jederzeit komfortabel in der digitalen Welt bewegen und grenzenlose Freiheit genießen. Unser Kombi-Produkt O2 my All in One spiegelt den Gedanken der Freiheit wie kein anderer Tarif wider: Wir heben jegliche Limits auf und ermöglichen unseren Kunden unbegrenztes Highspeed-Surfen in jeder Lebenslage – mehr geht nicht. Mit der Einführung von O2 my All in One erfüllen wir das Kundebedürfnis, sämtliche Kommunikationsdienstleistungen aus einer Hand zu bekommen und unlimitiert nutzen zu können. Damit sind wir einmal mehr Vorreiter für kundenorientierte Lösungen und Treiber der Digitalisierung.“

Zum Vergleich: Während man bei der Telekom und Vodafone für den unlimitierten Tarif 79,95 Euro zahlt, zahlt man bei o2 nur 59,99 Euro. Für den Preis von 80 Euro gibt es bei o2 dann noch ein VDSL-Anschluss on top.

Anzeige

Kommentare 23 Antworten

  1. Die Datenbeschränkung in den DSL-Verträgen hat o2 GsD schon vor etwa zwei Monaten für alle aufgehoben. Sie waren weit und breit auch die einzigen, die sowas seit geraumer Zeit in den Verträgen hatten! Mit der Änderung ging auch die generelle Änderung der Surfgeschwindigkeit, soweit möglich, auf 50 MBit/s für alle einher. Sooo neu ist der neue Vertrag also nicht..

  2. Telekom 80 Euro – in der EU nur 23 GB

    O2 60 Euro – in der EU unbegrenzt!

    Fazit: Da kann mal wieder sehen, was möglich ist. Die Telekom dürfte mehr Kunden haben bietet aber zu deutlich schlechteren Konditionen. Ja, ich weiß „Bestes Netz“. Aber wenn ich in einer etwas größeren Stadt lebe ist es kein Ding und wenn ich im Ausland bin ohnehin nicht, z.B. Norwegen oder Dänemark – Auf jeder Autobahn LTE, die ich abgefahren habe. Außerdem weiß heute niemand, wie die netze in zwei Jahren aussehen.

  3. Was haltet ihr von Otelo?
    Reichen die 50 MBit in der Highspeed Option (LTE).
    Die haben gerade ein Angebot von 6 + 2 GB für 17,99 EUR bei flymobile.de.
    Und ich habe meinen Vertrag gekündigt und muss nun langsam wechseln.
    Bin gerade „richtiger“ Vodafone Kunde.

  4. Ich bin O2 Kunde und die können mir in einem Jahr anbieten was sie wollen, ich werde wechseln!
    O2 ist das allerletzte!
    Hatte schon e-plus, dann Base zwischendurch Vodafone und aktuell für‘s iPad Congstar plus dienstlich Telekom und O2 ist für mich erfahrungstechnisch gesehen das schlechteste was ich jemals erlebt habe!

    Service = –
    Netz = –
    Preis = +-

    Was nützen einen die vielen GB und dann nich mit 1Mbit weitersurfen wenn man z.B. am Frankfurter Flughafen nur 280 kbit downstream hat???
    Und das jedes Mal und ich bin oft da!

    Daher werde ich kündigen und nicht wieder kommen!

    1. Hui, dann warst du ja schon so überall. Ich behaupte, dass niemand für seinen Anbieter den Kopf hinhalten kann, weil du dich nur umdrehen musst und er Empfang kann schlechter werden. Das kann dir mit jeden Anbieter passieren. Ich habe seit 15 Jahren O2 und war problemlos in Regionen unterwegs, wo meine Terrorkom- und Vodafone-Kollegen keinen Empfang hatten. Ich bin seit 2 Jahren auch noch bei Vodafone. Ich könnte nicht unertschreiben das es mit dem Anbieter wirklich besser oder schlechter ist.

      Fakt ist: Jeder muss für seinen Aktionsbreich den besten Anbieter finden und in jedemfall Kompromisse machen, weil es ohne die, zumindest in Germany, nicht geht.

    2. o2 kann man tatsächlich nach wie vor wohl nur in einer Großstadt gut nutzen. Dort allerdings kann ich’s empfehlen.

      Der Service ist im letzte halben Jahr sogar fast sowas wie gut geworden! Was man von der Telekom wohl nach wie vor nicht sagen kann, was ich so höre..

      Die Verträge können sich auch sehen lassen.

  5. Naja. Da zahle ich lieber für Telekom oder Vodafone 20€ mehr im Monat, aber habe auch Empfang. Denn nur wenn ich Empfang habe, kann ich meinen Tarif ja auch nutzen. Wenn ich eine O2 Simkarte ins iPhone einlege heißt mein Netzbetreiber meistens – vor allem außerorts – „Kein Netz“ ?

  6. O2 Metze – „Die Menschen wollen heute permanent online sein…“ ?
    Aber ganz sicher nicht bei Euch. Ihr schafft es tatsächlich, dass Ihr mit Eurem Netz den Menschen eine Auszeit gönnt. Damit solltet Ihr mal werben.

    „O2, für erholsame Stunden…“

    Gerade, wenn ich so ein Tarif anbiete, gerade dann macht es Sinn, wenn ich ein gutes Netz hätte. Ansonsten bringt der Tarif doch nix.

  7. Tolle Sache ? bin aktuell mit O2 sehr zufrieden da bei mir zuhause weder Vodafone noch Telekom lte anbieten, auf Arbeit sieht es bei Vodafone auch schlecht aus. Mit O2 hab ich top Empfang ?

  8. Das ist so widersprüchlich. Grenzenlose Tarife anbieten aber z.B. In 35690 Dillenburg ohne Ankündigung die Antenne abschalten. Seit Wochen kein Empfang und keine Reaktion seitens O2.

  9. ich war lange bei O2, hab dann vor nem guten halben Jahr zu Vodafone gewechselt. das Netz war ähnlich gut/schlecht/schnell/langsam. Was ich an Service erlebt habe, war unterirdisch. bei O2 bin ich n paar Mal in der Warteschleife gehangen (manchmal nur 2min) aber dann war mir geholfen. bei vodafone war es katastrophal.
    bin nun wieder bei O2 und sehr zufrieden.

  10. Auf dem Land kann ich es verstehen – aber ich selbst wohne in HH und habe O2 – Handy und DSL – und da du funktioniert alles super – LTE. DSL – ich zahle aber lieber aufs Jahr gesehen 200€ weniger ( zusammengerechnet ) als bei der Konkurrenz – was hier in der Großstadt wenig bis gar keinen unterscheid Netz ausmacht.

  11. Ich kann durchaus nachvollziehen, dass man in Städten wohl kein Unterschied merkt zu D1/D2. Auf dem Land natürlich extrem. Soweit klar.
    Aber wenn ich so ein Tarif abschließe, dann locken mich doch die paar Öcken nicht und ich erwarte, dass ich auch mal außerhalb der Stadt I-Net habe. Kommen die Städler niemals mal raus aufs Land :-). Selbst auf der Autobahn ist Telefonieren ne Katastrophe, I-Net fange ich erst garnicht an.
    Ba-Wü Süd-Westen – O2 Wüste.

  12. Tarif hin oder her, es nützt ja alles nichts, wenn die Netzanbindung nicht klappt und das ist nun einmal bei o2 bekannt.
    Da kann ich noch so einen tollen Tarif ohne Drosselung besitzen und noch so faire Preise zahlen, ohne Netz ist das alles für die Katz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de