Update-Mix: DB Navigator, Facebook Seitenmanager, Twitter, Newsify & box

In den letzten Tagen und Stunden hat Apple gleich eine Vielzahl an Updates freigegeben – einige möchten wir etwas näher beleuchten.

Facebook SeitenmanagerDB Navigator (App Store-Link): Mit Version 11.20.05 ist der DB Navigator der Deutschen Bahn noch besser geworden. Ab sofort können auf www.bahn.de gebucht Online-Tickets, die die Voraussetzungen für ein Handy-Ticket erfüllen, auch direkt im DB Navigator heruntergeladen und angezeigt werden – dafür war bisher ja eine extra App notwendig. Auch wurden die Reservierungsoptionen in der App überarbeitet, so dass alle Funktionen von der Weboberfläche auch im DB Navigator zur Verfügung stehen. Besitzer der BahnCard können nun auch mobil den Punktestand abfragen. Der Download erfolgt auf iPhone und iPad natürlich kostenlos.

Facebook Seitenmanager (App Store-Link): Die Universal-App für iPhone und iPad liegt ab sofort in Version 4.0 zum kostenlosen Download bereit und bringt ein frisches und moderndes Design mit, das jetzt auch zu iOS 7 passt. Außerdem ist die Anzeige von Aktivitäten und Statistiken überarbeitet worden, auch wird angezeigt, welcher Admin welche Beiträge gepostet und kommentiert hat. Auch die Option zur späteren Bearbeitung von abgeschickten Beiträgen kann ab sofort im Facebook Seitenmanager vorgenommen werden, ebenso ist das Antworten auf Beiträge möglich. Wer bei Facebook eine eigene Seite betreibt und immer den Überblick wahren möchte, ist mit dem Facebook Seitenmanager gut bedient.

Twitter (App Store-Link): Bei der mobilen Applikation von Twitter fällt das Update etwas kleiner aus. Version 6.8 ermöglichst nun das Hochladen und Ansehen von animierten GIF-Bildern. Außerdem gibt es weiterhin den WM-Bereich, in dem ihr alle relevanten Tweets von Teams, Spielern, Trainern, der Presse, von Spielorten und Promis einsehen könnt, ohne einzeln danach suchen zu müssen. Twitter funktioniert auf iPhone und iPad und kann kostenlos installiert werden.

Newsify (App Store-Link): Einer unser favorisierten RSS-Reader für das iPhone (funktioniert auch auf dem iPad) hat in Version 3.1 viele, kleine Verbesserungen erhalten. So wurde nicht nur das Teilen von Inhalten mit Evernote verbessert, auch wurde LinedIn als neuer Service integriert. Weiterhin hat der Entwickler eine extra große Textoption für Artikel hinzugefügt, auch einige Verbesserungen im Quellcode und in Hintergrund würden bezüglich der Stabilität vorgenommen.

box (App Store-Link): Der Cloud-Service box hat in Version 3.2.0 „Box Notes“ eingefügt, so dass das Erstellen und Bearbeiten von Notizen auch in der App erfolgen kann. Ebenso wurde der Support von iWork-Dateien bei der Anzeige verbessert, auch Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit und der Stabilität wurden vorgenommen. Die Applikation kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden und bietet 10 GB Cloud-Speicher gratis an, weiterer kann käuflich erworben werden.

Kommentare 9 Antworten

    1. Ein RSS-Feed sammelt alle Artikel, die auf einer Seite veröffentlicht werden.
      Mit einem RSS-Reader kann man ganz viele RSS-Feeds lesen und verpasst somit keinen Artikel mehr.
      Warum hagelt es für solch eine Frage negativ-Bewertungen?

  1. Also die DB – Navigator App iPhone hat schon lange die Ticket Funktion, neu ist lediglich dass jedes Ticket was, zB. als Onlineticket gebucht wird auch in der App erscheint, wenn man die Wahl gehabt hatte zwischen Handy-/Onlineticket.
    Auf dem iPad gibt es Tickets nach wie vor NICHT, wenn man die iPad optimierte App nimmt, die allerdings auch schon seit ende 2012 nicht mehr aktualisiert wurde!
    Man kann hier nur die iPhone App hochskalieren!

  2. quasi ein nachrichten sammler,
    mit einen rss Reader kann du etlichen internetseiten in den tool zusammenfassen,
    so dass du nicht erst sie seiten aufrufen musst um inhalte zu lesen bzw. komplette seiten laden zu müssen, für leute die ein daten limit für mobilesWWW haben ist es sinvoll,
    so lässt einiges an daten sparen je nach einstellung..

    wiki mal feedreader (RSS)

    mfg

  3. Vielen Dank für die Erklärung!

    @Admin,könnt ihr bitte einstellen,dass man auch wenig schreiben darf und nicht gezwungen wird,so ausführlich zu sein,wollte eben als Dank schreiben:

    „Vielen Dank“

    aber das ist eine zu kurze Antwort,finde ich schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de