Verstecktes Feature: Sprachisolation verbessert Anrufqualität immens

Kanntet ihr die Funktion schon?

Wer regelmäßig Sprach- oder Videoanrufe über FaceTime oder Messenger wie WhatsApp tätigt, wird sicher schon bemerkt haben, dass die Sprachqualität oft sehr viel besser als bei gewöhnlichen Anrufen über das Mobilfunknetz ist. Wie man die Audio-Qualität von internetbasierten Anrufen noch besser machen kann, verrät die Redaktion von The Verge.

Sie wurden auf einen Tweet aufmerksam, in dem von einem Feature namens Sprachisolation die Rede ist.


Twitter-User Can Duruk (@can) teilt mit: „Ich hatte keine Ahnung, dass a) Sprachisolation eine Funktion ist, die auf den neuen iPhones/AirPods verfügbar ist, und b) dass sie so gut funktioniert. Am anderen Ende der Leitung ist es unglaublich – man hört nichts außer der Person, mit der man spricht. Ich bin überrascht, dass es nicht automatisch eingeschaltet ist!“

Das Sprachisolations-Feature kann auf allen Macs, iPhones und iPads während Sprach- und Videoanrufen genutzt werden, die mindestens über macOS Monterey oder iOS/iPadOS 15.0 verfügen. The Verge geht davon aus, dass alle Geräte, die Spatial Audio unterstützen, auch den Sprachisolations-Modus nutzen können.

Funktion ist nicht mit allen Apps kompatibel

Die Aktivierung der Sprachisolation versteckt sich aber in den Einstellungen eines Anrufs: Man wischt von der oberen rechten Ecke nach unten bzw. klickt in die obere rechte Ecke auf dem Mac, um zum Kontrollzentrum zu gelangen, und tippt dann auf die Schaltfläche „Mikrofon-Modus“. Standardmäßig ist der Modus „Standard“ eingestellt, aber es gibt zwei weitere Optionen, darunter auch die Sprachisolation. Aktiviert man diese, werden alle Hintergrundgeräusche während des Anrufs entfernt. Ein Selbstversuch von David Pierce von The Verge zeigte auf, wie gut dieser Modus funktioniert.


“Als ich die Einstellung auf meinem iPhone 12 aktivierte, verschwand das Bellen meines Hundes in 6 Metern Entfernung komplett – und damit auch fast alle Verkehrsgeräusche. Als ich die Einstellung auf meinem MacBook aktivierte, waren die Geräusche des Lüfters meines Laptops und das Tippen auf der Tastatur nicht mehr zu hören.“

Der Isolations-Modus scheint auch die Stimme näher zu bringen, so David Pierce. Es gäbe viel weniger Echo und Raumklang, so dass es klingt, als würde man direkt mit dem Telefon am Ohr telefonieren. Der Nachteil dabei sei ein leicht verfremdeter Klang und auch die Tatsache, dass dieser Modus nicht automatisch für Sprachanrufe aktiviert sei. Der Modus lässt sich nicht als Standard aktivieren, sondern muss bei jedem Anruf manuell ausgewählt werden. Zudem kann die Sprachisolation nicht mit allen Apps genutzt werden: Unter iOS/iPadOS wird derzeit FaceTime, Snapchat, WhatsApp, Slack, Signal und Instagram, aber nicht TikTok unterstützt. Für Zoom war die Funktion unter iOS verfügbar, allerdings nicht auf dem Mac, und auch Browser-basierte Anwendungen können das Feature nicht nutzen.

Screenshots: The Verge.

Habt ihr die Sprachisolation schon für euch und eure Anrufe entdeckt? Hat sich die Gesprächsqualität positiv ausgewirkt? Wir freuen uns über eure Berichte zu Erfahrungen mit diesem eher unbekannten Feature.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

    1. Ja!? Warum? Wenn man ein Feature, wenn es nicht standardmäßig aktiv ist als Bug versteht dann ja. Aber es ist ja nicht ohne Grund standardmäßig deaktiviert.

  1. Bei mir steht leider so gut wie immer, dass Stimmisolation und „Breites Spektrum“ derzeit nicht verfügbar sein.
    Egal ob bei einem Telefonat, FaceTime-Call oder einer WhatsApp-Audionachricht.
    (iPhone 13/AirPods 3. Gen.; neueste Software)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de