VLC Media Player 3.3.0: Neue Optik, schwarzes Layout, Dateien-Anbindung & mehr

Ab iOS 9 nutzbar

Der VLC Media Player (App Store-Link) ist dafür bekannt, dass er wirklich jede Videodatei abspielen kann. Die App für iPhone, iPad und Apple TV wurde jetzt aktualisiert und liegt in Version 3.3.0 zum Download bereit und bringt unter anderem eine komplett neue Videowiedergabeoberfläche mit.

Umgewöhnen muss man sich nicht viel, allerdings wurde im Hintergrund und am Code viel geändert – optisch fallen die Änderungen gering aus. Gleichzeitig gibt es nun auch Unterstützung für NFS und SFTP Netzwerkfreigaben sowie Geschwindigkeitsverbesserungen, die dafür sorgen, dass Geräte nicht so schnell heiß werden. Neu ist auch ein komplett schwarzes Farbschema, das für OLED-Geräte optimiert ist und eine direkte Anbindung an die Dateien-App von Apple.


VLC Media Player 3.3.0: Alle Neuerungen

  • Neue Videowiedergabeoberfläche
  • Neue Unterstützung für NFS und SFTP Netzwerkfreigaben
  • Vorherige UPnP Integration ersetzt mit VLCs eigener basierend auf libupnp
    • dies verbessert die Kompatibilität mit nicht-standard-konformen Servern
  • Vorherige FTP Integration ersetzt mit VLCs eigener
    • dies verbessert die Kompatibilität mit Servern, die keine Western Text Encodings verwenden und ermöglicht Verbindungen zu Servern, die nicht die Standardports verwenden
  • Fügt Downloads von SMB Servern hinzu
  • Fügt Unterstützung von http(s) Downloads von Servern hinzu, die Authentifizierung erfordern
  • Fügt eine Gitterstruktur zur Darstellung der Audiomediathek hinzu
  • Bedeutende Geschwindigkeits- und Performanceverbesserungen, welche Überhitzungsprobleme vermeiden
  • Speichern von Benutzerdaten für Netzwerkfreigaben korrigiert
  • Heruntergeladene Untertitel für lokale Dateien werden nun gespeichert
  • Automatisches Video-Deinterlacing (standardmäßig)
  • Wiederherstellung der letzten geöffneten Medienkategorie
  • Fügt Unterstützung für Dateien.app als Medienquelle hinzu ohne vorherigen Import zu VLC
    • dies erlaubt auch die Wiedergaben von externen Geräten!
  • Fügt Steuerelement für Wiedergabeschlange hinzu, um geplante Medien oder Listen von Fernsehsendern zu verwalten
  • Fügt ein komplett schwarzes Farbschema für OLED Geräte hinzu
  • Fügt die rtsp-tcp Option hinzu
  • Fügt die Unterstützung für 3D Audio mit Airpods Pro und Max hinzu
  • Mediathek: erlaubt das Sortieren von Titeln und Alben nach Datum des Hinzufügens
  • Wiedergabe: erlaubt die Wiedergabe mit bis zu 8x Geschwindigkeit
  • Video: veränderte Weißpunktanpassung auf modernen iOS Geräten
  • Fügt Unterstützung für SAT>IP einschließlich persönlicher Senderlisten hinzu
  • Das Berühren der „Vorheriges“ Taste setzt nun die Wiedergabeposition zurück statt direkt zum vorherigen Objekt in der Liste zu springen
  • Fügt das „Alles auswählen“ Feature der Mediathek hinzu
  • Korrigiert die Darstellung von großen Mengen von Medien über Google Drive und Dropbox
  • Bedeutende Verbesserung der Darstellungsgeschwindigkeit der Benutzeroberfläche auf älteren iOS Geräten
  • VLC unterstützt immernoch alle Geräte mit iOS 9.0 und neuer!
‎VLC for Mobile
‎VLC for Mobile
Entwickler: VideoLAN
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Ich nutze schon seit Jahren den nPlayer, der wunderbar funktioniert und alles abspielen kann.

    Zudem unterstützt nPlayer alle Dolby Digital-Formate.

    Der VLC Media Player lief bisher auf iOS nie besonders gut.

    Mal schauen, ob das neue Update was gebracht hat.

  2. das update gefällt mir soweit ganz gut und die direkte unterstützung von der dateien app ist prima.
    ich finde aber keine möglichkeit, ein video im PiP modus klein wiederzugeben, während man in einer anderen app weiter arbeitet. geht das mit VLC

  3. nPlayer.auch mein Favorit
    Funktioniert einwandfrei
    Nutze diesen in Verbindung mit FE File Explorer Zugriff auf alles
    Bin sehr zufrieden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de