Xiaomi überholt erstmals Apple bei Smartphone-Verkäufen

Chinesischer Hersteller auf Platz zwei

Die Smartphone-Verkäufe haben auch im zweiten Quartal dieses Jahres deutliche Zuwächse erfahren. Wie ein Bericht der Marktbeobachter von Canalys nun aufzeigt, betrug die Steigerung im Q2 2021 satte 12 Prozent auf globaler Ebene. Auch ein Einblick in die Zuwächse einzelner Hersteller wird von Seiten Canalys gegeben: Hier zeigt sich zum ersten Mal das chinesische Unternehmen Xiaomi auf dem zweiten Rang – und das mit unglaublichen Zuwachsraten von 83 Prozent für weltweite Smartphone-Verkäufe.

Apple hingegen musste eine kleine Niederlage einstecken und wurde von Xiaomi auf den dritten Platz verdrängt, mit einer Wachstumsrate von lediglich einem Prozent und einem Marktanteil von 14 Prozent. Die Rangliste wird nach wie vor von Samsung angeführt: 19 Prozent Marktanteil und ein Wachstum von 15 Prozent reichen für den Platz ganz oben auf dem Treppchen. Auch die China-Hersteller Oppo und Vivo sind dem Drittplatzierten Apple mittlerweile auf den Fersen: Sie kommen jeweils auf 10 Prozent Marktanteil und Zuwachsraten von 28 bzw. 27 Prozent.


Der rasante Erfolg von Xiaomi wird laut Canalys Research Manager Ben Stanton vor allem auf ein schnelles Wachstum in bestimmten Regionen zurückgeführt. „Xiaomi baut sein Überseegeschäft rasant aus. Zum Beispiel stiegen die Lieferungen um mehr als 300 Prozent in Lateinamerika, 150 Prozent in Afrika und 50 Prozent in Westeuropa. Und während man wächst, entwickelt man sich weiter.“ Apple dürften diese Zahlen trotzdem nicht beunruhigen: Die Konkurrenten in Form von Xiaomi, Oppo und Vivo bewegen sich zumeist in ganz anderen Preissegmenten als man selbst.

Fotos: PhoneBuff/Canalys.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Naja, beunruhigen sollen diese schon. Sollten die Smartphones qualitativ ebenbürtig sein wechselt der eine oder andere schon. Apples Pfund ist sein Kosmos! Einmal mit Musik und Geräten versorgt ist der Mensch eine Gewohnheitstier, das gilt aber auch andersherum.

  2. Der Mittelstand in China wächst, daher auch diese Zahlen. Aber ehrlich gesagt so ein Spionagegerät aus Fernost – nein danke. Bei Apple weiß ich was ich hab.

  3. Solange der „Durst“ so groß ist jedes Jahr ein neues iPhone haben zu müssen, bzw. die Mobilverträge bei Verlängerung die iPhones mittels Monatsbeiträgen anbieten haben sie nicht so viel zu befürchten.
    Ich werde nicht mehr so schnell ein brandneues kaufen sondern immer 1-2 Jahre älteres. Denn Preis Leistung ist absolut nicht mehr gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de