YouTube: 4K-Videoauflösung bald nur noch mit Premium-Abo?

Aktuell noch für Gratis-User verfügbar

Wer in diesen Tagen Inhalte beim großen Google-Dienst YouTube (App Store-Link) ansehen möchte, kann in den Einstellungen des Videos die vom Kanal zur Verfügung gestellte Auflösung frei auswählen. Je nach Equipment, mit dem gefilmt wurde, steht so oft auch eine 4K-Auflösung mit 2160p zur Verfügung. Die jeweils beste angebotene Videoqualität lässt sich auch als Gratis-User bei YouTube nutzen. Zumindest bisher.

Der Google-Dienst könnte Videos in 4K-Qualität aber in Zukunft exklusiv Personen mit einem Premium-Abo anbieten. Das zeigen Screenshots, die von Reddit– und Twitter-Usern auf den entsprechenden Plattformen hochgeladen wurden.


Bei einigen Personen, die ein Video bei YouTube in 4K-Auflösung ansehen wollten, erschien unter den Optionen für die Videoqualität der Zusatz „Premium“ für die 2160p-Variante. Die beste Auflösung sei gesperrt und könne nur mittels eines kostenpflichtigen Premium-Abos freigeschaltet werden. In einem weiteren Screenshot stand neben dem „Premium“-Zusatz der Hinweis „Tap to upgrade“.

Derzeit ist noch unklar, in welchen Regionen sich die 4K-Einschränkung auf Nutzer bzw. Nutzerinnen von YouTube auswirkt. Bisher scheint nur ein geringer Anteil an YouTube-Usern betroffen zu sein. Auch in Deutschland ist es weiterhin möglich, 4K-Videos ohne aktives Premium-Abo ansehen zu können.

Das Premium-Abo für YouTube kostet aktuell 11,99 Euro in Deutschland und ermöglicht die Anzeige von YouTube-Inhalten ohne Werbeanzeigen. Zudem lassen sich mit dem Abo auch Videos herunterladen und der Dienst YouTube Music Premium verwenden. Erst kürzlich hatte YouTube mit den Werbeanzeigen, die vor dem eigentlichen Video abgespielt werden, experimentiert und statt zwei längerer Clips fünf kurze Werbevideos eingebunden, die sich nicht überspringen ließen. Aktuell scheint der Videodienst in vielen Bereichen Änderungen zu testen – ob sie schlussendlich umgesetzt werden, bleibt abzuwarten.

Screenshot: MCL_Malone/Reddit.
‎YouTube
‎YouTube
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

    1. YouTube ist für mich die wichtigste Plattform zur Unterstützung meiner Hobbys. Aber 12 Eu pro Monat finde ich zu viel. Auf die 4K Auflösung kann ich aber auch verzichten.

  1. Muss gestehen, dass mich das überhaupt nicht tangiert, die Videos die ich mir ansehe (bsp. von AlexiBexi, CinemaStrikeBack, FilmGorillass, BeHaind, RocketBeans etc. etc.) brauche ich nicht in 4K, eigentlich würde ich da nicht mal FHD benötigen. HD Ready würde mir da langen, den im großen und ganzen ist das wichtige für mich was sie zu sagen haben.

    Bei anderen Videos, bsp. wie man das Scharnier bei den Beats Solo 3 Wireless Austausch, ist FHD definitiv praktisch aber in 4K bräuchte ich das trotzdem nicht.

    Hab eh nie Verstanden warum das für den Normalen Nutzer möglich war zu nutzen, einfach um keine Werbung zu haben ist YT Premium zu teuer, die Musik Möglichkeit dabei ist zwar nett aber in Prinzip lockst YouTube damit auch keinen hinterm Stein hervor, nun gibt es wenigsten noch 4K mit dazu.

  2. die 12,- sind für mich tatsächlich die beste Investition seit langem!
    ohne die Werbung schaue ich inzwischen mehr Youtube als alle anderen Streaming-Dienste zusammen.
    Hier gibt‘s täglich neuen Content zu entdecken (für jeden Geschmack und sogar richtig anspruchsvoll), das artet tlws. schon in Binge-Watching aus 😬

  3. YouTube ist, wie jede andere größere Seite in Web die etwas verkaufen möchte, permanent am testen (AB-Tests). Wir sind alle die ganze Zeit Versuchskaninchen. Mal werden offensichtliche Dinge getestet, manchmal nur Kleinigkeiten.

    Zum 4K Abo, wäre gut fürs Klima, wenn weniger Traffic durchs Internet geht 😉
    Von daher eigentlich nur zu begrüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de